Newsticker: La Palma Nachrichten am 19.2.2016

Lidl supermarket trollies, trolleys in Lowestoft, Suffolk.

Lidl stellt Bauantrag in Los Llanos – Stadt signalisiert “Freude”.

Newsticker-Titel

Los Llanos: Lidl beantragt Supermarkt-Bau… Santa Cruz: Bußgelder für Hauptstadtverschmutzer… Breña Baja: Energiesparmaßnahmen im Schwimmbad… Kanaren: Cochenille-Laus auf der EU-Schutzliste… Transvulcania: Vertical-Bewerbungsfrist eröffnet… Kultur: Antonio Tabares-Dramaturgie wird verfilmt… Ausgehtipps: Konzerte – Tanz – Film – Zirkus – Karnevalsumzüge und Sardinenverbrennungen

 

Wetter am Freitag: Alarmstufe Gelb für Wind und Welle auf den Kanaren und La Palma. Grafik: AEMET

Wetter am Freitag und Samstag: Alarmstufe Gelb für Wind und Welle auf den Kanaren und La Palma. Grafik: AEMET

La Palma Wetter: weiterhin Alarm Gelb für Wind und Welle. Starkregen im Norden und Temperaturen um null Grad haben dem Roque de los Muchachos gestern ein weißes Häubchen von rund acht Zentimetern Schnee aufgesetzt. Die Straße zu den Observatorien auf dem höchsten Berg von La Palma wurde gesperrt – nach Angaben der Notfallzentrale CECOPIN soll die LP-4 heute geräumt und – falls es die Wetterbedingungen zulassen – wieder geöffnet werden. Mehr Infos über Sperrungen von Wanderwegen in unserem Artikel von gestern. Nach wie vor ist Vorsicht angesagt, denn die staatliche Wetteragentur AEMET gibt noch immer Alarm der Stufe Gelb heraus: Am Freitag und Samstag, 19. Februar und 20. Februar 2016, wird vor Wind und hohen Wellen gewarnt. Achtung Inselgäste: Vorsicht bei Aktivitäten im Freien und an der Küste!

 

Stadt und Land

Lidl-Mast in Brena Alta im Osten von La Palma: Demnächst könnte ein solcher auch in Los Llanos errichtet werden - die Stadt signalisiert jetzt schon die Bereitschaft, den Bauantrag des Discounters positiv zu bescheiden. Foto: La Palma 24

Lidl-Mast in Breña Alta im Osten von La Palma: Demnächst könnte ein solcher auch in Los Llanos errichtet werden – die Stadt signalisiert jetzt schon die Bereitschaft, den Bauantrag des Discounters positiv zu bescheiden. Foto: La Palma 24

Lidl könnte bald in Los Llanos bauen. Die Discounter-Kette Lidl will zusätzlich zu ihrer Filiale im Osten von La Palma eine zweite Niederlassung in der Westmetropole Los Llanos errichten. Dies hat Los Llanos-Stadtrat und La Palma-Senator Mariano Hernández Zapata auf Anfrage des La Palma 24-Journal jetzt bestätigt. Demnach hat Lidl eine Lizenz für den Abbruch eines alten Bananen-Lagers sowie eine Genehmigung zum Bau eines Supermarktes auf einem Gelände hinter dem Busbahnof in der Nähe des Millenium-Kinos beantragt. Vorgesehen seien außerdem Parkplätze im Freien und in einer Tiefgarage. Nach Angaben von Mariano Hernández werde die Genehmigung seitens der zuständigen Gremien “kein Problem” darstellen und könnte schon in “ein bis zwei Wochen” vorliegen, womit dem Start der Baumaßnahmen nichts mehr im Wege stände. Die Stadt freue sich, dass sich ein großes Unternehmen wie Lidl in Los Llanos ansiedeln wolle, denn das erhöhe das Angebot und schaffe Arbeitsplätze.

Lidl trägt sich schon eine ganze Weile mit dem Gedanken, auf La Palma eine zweite Niederlassung in Los Llanos zu eröffnen. Bisher scheiterte dies daran, dass dafür der Flächennutzungsplan modifiziert hätte müssen. Nachdem dieser Plan General de Ordenación (PGO) im vergangenen Jahr annulliert wurde, hat sich die Situation zugunsten des Bauvorhabens von Lidl geändert. Denn der erneut in Kraft getretene alte PGO aus dem Jahr 1987 legt den Plänen keine Steine in den Weg. Lidl ist seit 20 Jahren im spanischen Markt präsent und hat hier allein 2015 für rund 200 Millionen Euro in circa 40 neue Supermärkte in verschiedenen Provinzen investiert, womit die Zahl seiner Filialen in Spanien auf 535 anstieg. In Europa betreibt der Discounter mehr als 10.000 Läden in 26 Ländern.

 

Nichts soll die schöne Kulisse von Santa Cruz de La Palma stören: Stadt verhängt massive Bußgelder für Vandalen. Foto: holaislascanarias.com

Nichts soll die schöne Kulisse von Santa Cruz de La Palma stören und Touristen abschrecken: Stadt verhängt massive Bußgelder für Vandalen. Foto: holaislascanarias.com

Harte Bußen für Hauptstadt-Verschmutzer. Santa Cruz de La Palma greift in Sachen unsachgemäße Abfallbeseitigung und Vandalismus durch. Eine städtische Verordnung, die jetzt im Amtsblatt der Provinz veröffentlicht wurde, verhängt Bußgelder bis zu 3.000 Euro für zum Beispiel Abstellen von Mülltüten neben den dafür vorgesehenen Containern, Wegwerfen von Zigarettenkippen oder Kaugummis, Nicht-Beseitigen von Hundehäufchen oder Autowaschen im öffentlichen Raum. Gravierende Eingriffe in das Eigentum der Stadt wie etwa Wandschmierereien oder Abfallablagerungen können nach der neuen Verordnung mit bis zu 30.000 Euro sanktioniert werden. Geldstrafen zwischen 30.000 und 60.000 Euro drohen Vandalen, die beispielsweise Container in Brand setzen oder gesundheitsschädigende Reststoffe verbrennen. Manuel Abrante, Infrastrukturrat von Santa Cruz de La Palma, betont, dass die Stadt spezielle Kontrollen insbesondere im Blick auf das illegale Abstellen von Mülltüten neben den Containern und auf das politisch korrekte Verhalten von Hundebesitzern einführen werde.

 

Neue Cabildo-Website: Bürgerinformationen sollen für mehr Transparenz sorgen - sogar das Gehalt von Inselpräsident Anselmo Pestana wird hier veröffentlicht.

Neue Cabildo-Website: Bürgerinformationen sollen für mehr Transparenz sorgen – sogar das Gehalt von Inselpräsident Anselmo Pestana wird hier veröffentlicht.

Mehr Transparenz in der Inselverwaltung. Das Cabildo von La Palma hat jetzt eine Internetseite online gestellt, die den Einwohnern von La Palma Einblick in die Vorgänge der Inselverwaltung geben soll. Das Portal bietet unter anderem – allerdings nur auf Spanisch – Informationen über den Aufbau der Behörde, Wirtschaft und Finanzen, Pläne und Programme, Verträge, Bauvorhaben, Infrastruktur und Umwelt. Die zuständige Inselrätin Carmen Brito erklärte dazu, dass diese Infoplattform dynamisch und aktuell sein soll und nach und nach wachsen werde. Hier geht es auf die neue Internetseite des Cabildo.

 

Schwimmbad im Sportzentrum Baltavida in Breña Baja: Thermomatten auf dem Wasser. Foto: Gemeinde

Schwimmbad im Sportzentrum Baltavida in Breña Baja: Thermomatten auf dem Wasser sparen Energie. Foto: Gemeinde

Energiesparmaßnahmen im Breña Baja-Schwimmbad. Die erste Phase des Energiespar-Projekts im Sportzentrum Baltavida ist abgeschlossen. Wie die Gemeinde Breña Baja jetzt mitteilte, wurden im Schwimmbad Isolationsmatten eingeführt, die das Verdampfen sowie Wärmeverluste des Wassers reduzieren. Weitere Energieeinsparungen werden durch Modernisierungen der Anlagen im Maschinenraum erzielt. Geplant sind weitere zwei Phasen zur Verbesserung der Effizienz der Anlage. Laut Bürgermeister Jonathan Felipe werden die so eingesparten Gelder zur Instandhaltung des Sportzentrums verwendet.

 

Opuntien wachsen auch überall auf La Palma: Manchmal leben Cochenille-Schildläuse darauf. Foto: Michael Kreikenbom

Opuntien gibt es auch auf La Palma: Manchmal leben Cochenille-Schildläuse darauf. Foto: Michael Kreikenbom

Laus auf der EU-Schutzliste. Die kanarische Coschenille-Schildlaus wurde jetzt von der Europäischen Kommission auf die Liste der geschützten Herkunftsgebiete gesetzt. Das heißt, der aus den „Cochinillas“ gewonnene Farbstoff darf das Denominación Orígen-Siegel tragen, wenn die Tiere von den Kanaren stammen und sie auf dem Archipel verarbeitet werden. Die europäische DO-Liste umfasst mehr als 1.300 Produkte; Ziel ist, damit zum Schutz ihrer Herkunftsgebiete beizutragen. Die Coschenille-Schildlaus spielte im 19. Jahrhundert auf den Kanarischen Inseln eine bedeutende Rolle, denn die aus ihr gewonnene karminrote Tinte war einst einer der Hauptexportartikel. Heute gibt es auf dem Archipel nur noch wenige Farbstoffproduzenten, die die auf Kakteen namens Opuntien lebenden Insekten zum einzigen von Tieren stammenden Farbstoff verarbeiten.

 

Transvulcania Vertical: Start ist immer in Tazacorte, dann geht´s steil hinauf auf den El Time. Foto: TRV-Rennleitung

Transvulcania Vertical: Start ist immer in Tazacorte, dann geht´s steil hinauf auf den El Time. Foto: TRV-Rennleitung

Meldung vom Sport

Transvulcania-Vertical: jetzt bewerben. Die Rennleitung des Trailrun-Events Transvulcania auf der Kanareninsel La Palma gibt bekannt, dass die Einschreibefrist für das Vertical-Steilbergrennen am 5. Mai 2016 eröffnet ist. Bei diesesm Vertical dürfen maximal 200 Läufer an den Start in Tazacorte, von wo aus es rund sieben Kilometer und 1.160 Höhenmeter hinauf zum El-Time-Turm geht. Nach Angaben der Rennleitung erhalten Transvulcanier, die beim Ultra, Marathon oder Mediamarathon angemeldet sind und zusätzlich den Vertical in Angriff nehmen wollen, einen Rabatt von 50 Prozent aufs Startgeld. Der Kilómetro Vertical auf La Palma wurde 2016 wieder in die Wertung der World-Series der International Skyrunning Federation (ISF) aufgenommen. Dieser Anreiz zum Punktesammeln in der Weltrangliste dürfte wieder zahlreiche hochkarätige Steilbergathleten auf die Insel locken. Alle weiteren Infos auf der Transvulcania-Website.

 

Tauchermesse Dive Travel

Tauchermesse Dive Travel Show in Madrid: La Palma ist dabei.

La Palma auf der Dive Travel Show in Madrid. Am Wochenende, 20. und 21. Februar 2016, versammeln sich die Fachwelt sowie das öffentliche Publikum auf der Dive Travel Show in Madrid. An dieser Tauchmesse werden auch Vertreter der Kanareninsel La Palma teilnehmen und unter anderem den Film „La Palma, Isla Azul“ zeigen. Tourismusrätin Alicia Vanoostende hat diese audiovisuelle Produktion ausgewählt, weil dieses „wundervolles Werk“ die Unterwasserwelten von La Palma hervorragend zeige. Der elfminütige Film wurde von dem Kollektiv La Palma Isla Azul gedreht.

 

Antonio Tabares macht Karriere: Jetzt wird sein Stück "La Punta del Iceberg" verfilmt! Foto: La Palma 24

Antonio Tabares macht Karriere: Jetzt wird sein Stück “La Punta del Iceberg” verfilmt! Foto: La Palma 24

Kultur-Infos

Dramaturgie von Antonio Tabares wird verfilmt. Die mehrfach preisgekrönte Theater-Dramaturgie „La Punta del Iceberg“ von Antonio Tabares aus Santa Cruz de La Palma wird am 29. April 2016 beim Festival de Cine de Málaga erstmals als Film zu sehen sein. Die „Spitze des Eisbergs“ ist ein Thriller über Stress am Arbeitsplatz, dem wahre Begebenheiten aus einem französischen Automobilkonzern als Vorlage dienten. In der Verfilmung durch Tornasol Films unter der Beteiligung von RTVE spielt Maribel Verdú die Hauptrolle, Regie führt David Cánovas. Das La Palma 24-Journal traf sich schon mal mit Antonio Tabares zum Interview.

 

Filmwoche im Kunstraum La Palma in Tazacorte: Draufklicken, dann kann man das Programm lesen.

Filmwoche im Kunstraum La Palma in Tazacorte: Draufklicken, dann kann man das Programm lesen.

Filmclub im Kunstraum La Palma. Der Kunstraum La Palma in Tazacorte ist eigentlich eine Galerie. Zwischen den Ausstellungen veranstalten Petra Herrmann und Helmut Kiesewetter allerdings seit kurzem Filmabende, und noch bis zum 24. Februar 2016 verwandelt sich der Kunstraum wieder in einen Treffpunkt für Cineasten. An allen Abenden wird jeweils um 20 Uhr ein Film von Almodóvar gezeigt, wobei die Streifen in spanischer Sprache sind und deutsche Untertitel haben. Im Anschluss an die Vorführungen können die Fans bei einem Gläschen Wein fachsimpeln. Das Programm kann auf dem Plakat links studiert werden (draufklicken!). Der Kunstraum La Palma liegt direkt gegenüber der Kirche von Tazacorte-Pueblo an der Ecke. Wegen Riesenandrangs bei den ersten Filmabenden bitten Petra und Helmut unter Voranmeldung unter Telefon 662.209.957 zwecks sicherer Platzreservierung.

 

Klassikreigen-Abschlusskonzert:

Klassikreigen-Abschlusskonzert: Am Freitagabend in Santa Cruz.

Ausgehtipps zum Wochenende

Konzerte auf der Insel. Dieses Wochenende steht in Puerto Naos in der Bar Caotico ein Folk-Konzert mit den Los Boinas an. Auf Klassiker wartet zum Abschluss des Ciclo de Música de Cámara Jerónimo Saavedra Acevedo ein Gastspiel mit Piano und Horn im Circo de Marte in Santa Cruz de La Palma und die Auftaktveranstaltung des Kammermusik-Zyklus in den Alten Salinen von Los Cancajos. Die detaillierten Infos finden sich in der Konzert-Übersicht im La Palma 24-Journal.

 

Am Samstag: Tanz den Tango!

Am Samstag: Tanz den Tango!

Kurse und Tanzabend für Tangofans. Gisela van Dijk lädt Residenten und Urlauber auf La Palma am Samstag, 20. Februar 2016, wieder zur Milonga nach Los Llanos ein. Dieser Tango-Tanzabend findet von 20.30 bis 23 Uhr im Hotel Valle de Aridane statt. Wer die hohe Kunst dieses Tanzes lernen oder seine Kenntnisse verbessern möchte, kann am Samstag auch wieder Kurse bei Gonzalo Santana buchen. Fortgeschrittene erhalten von 11.30 bis 13 Uhr Unterricht; Anfängern zeigt Gonzalo die ersten Schritte von 16 bis 17.30 Uhr. Weitere Infos auf Deutsch und Englisch bei Gisela unter Telefon 629.024.169 oder E-Mail giselalapalma@yahoo.es.

 

Wenn das Wetter mitspielt: Alles drückt die Daumen für die Sardinen!

Wenn das Wetter mitspielt: Alles drückt die Daumen für die Sardinen!

Hoffentlich macht das Wetter keinen Strich durch die Sardine! Zum Abschluss des Karnevals werden auf La Palma traditionell Fische aus Stoff und Papier verbrannt. Am Samstag, 20. Februar, feiert San Andrés y Sauces sein Entierro de la Sardina. Ab 21 Uhr steigt diese wilde Sause unter dem Motto „Wikinger“. Ebenfalls am 20. Februar wird die Sardine ab 15 Uhr in Puntagorda mit Umzug und Tanz beerdigt. Die wohl bekannteste Sardinenverbrennung findet jedes Jahr in Barlovento statt, und so verabschiedet man hier den Karneval auf La Palma heuer am 27. Februar 2016. Dabei feiert die Nordgemeinde das 25. Jubiläum der Fischröstung mit Events, die schon morgens beginnen. Der Barlovento-Sardina wird gegen 22 Uhr Feuer unterm Hintern gemacht. Achtung Termin geändert: Wegen Schlechtwetterprognosen in dieser Woche hat Puntallana die ursprünglich für Freitag, 19. Februar, geplante Sardinen-Beerdigung auf Freitag, 26. Februar 2016, verschoben! Ab 21 Uhr geht es dann wie geplant bei der Fiesta Sardineisha rund – alles steht im Zeichen von China. Last but not least gibt es auch noch zwei Karnevalsumzüge: Am Freitag, 19. Februar, um 18 Uhr in Los Cancajos und am Sonntag, 21. Februar, um 17 Uhr in Puerto Naos.

 

Circo Alegría: Spaß für groß und klein. Foto: Zirkus

Circo Alegría: Spaß für groß und klein. Foto: Zirkus

Eis-Schau mit dem Circo Alegría. Im Zuge seiner Kanaren-Tournee macht der Circo Alegría vom 19. bis 28. Februar 2016 Station in Santa Cruz de La Palma. In einem großen Zelt auf dem Parkplatz beim Hafen wird der “Die Freude On Ice” eine Schau für jung und alt bieten, die akrobatische und humoristische Zirkuselemente mit Musical-Einlagen mixt – vieles davon auf Schlittschuhen. Mehr darüber im Circo Alegría-Artikel des La Palma 24-Journals.

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname