aktuall wetter la palma | 18:44

Träume als würdest du für immer leben; Lebe, als würdest du heute sterben
James Dean

Ad
Palminvest Immobilien La Palma
Palminvest Immobilien La Palma Palminvest Immobilien La Palma

La Palma Nachrichten am 24.05.23

Dörthe | 26.05.2023 | 0 | Diesen Artikel teilen
Hafen Tazacorte © Michael Nguyen

+++ 5 Millionen Euro für den Außerordentlichen Kommunalen Beschäftigungsplan auf La Palma +++ Fünfte Zahlung für vom Vulkanausbruch betroffene Unternehmen +++ Eine Million Euro für den Zugang zum Strand von Los Cancajos +++ 5,6 Millionen Euro für die Verbesserung der getrennten Abfallsammlung und des Recyclings +++ Interaktive Karte die Erinnerungen bewahrt +++ Aula de la Naturaleza de Las Cancelas wurde renoviert +++ Klavierkonzert mit Javier Laso am 17. Juni im Teatro Circo de Marte +++

5 Millionen Euro für den Außerordentlichen Kommunalen Beschäftigungsplan auf La Palma

Die Regionalministerin für Wirtschaft, Wissen und Beschäftigung der Kanarischen Regierung, Elena Máñez, hat in ihrer Eigenschaft als Präsidentin des Kanarischen Arbeitsamtes (SCE) eine Rahmenvereinbarung mit dem Kanarischen Gemeindeverband unterzeichnet, um die diesjährigen außerordentlichen Beschäftigungspläne in den Gemeinden von La Palma zu fördern.

Diese werden aus dem Integralen Beschäftigungsplan für die Insel finanziert, für den eine Zuweisung von 30 Millionen Euro im Allgemeinen Staatshaushalt 2023 vorgesehen ist.

Weitere 5 Millionen Euro für den Außerordentlichen Kommunalen Beschäftigungsplan auf La Palma.
© Dörthe Onigkeit

Wie im vergangenen Jahr beträgt die Zuweisung für diese kommunalen Pläne maximal 5 Millionen Euro, die die einzelnen Gemeinden je nach Zahl der in ihrem Gebiet gemeldeten Arbeitssuchenden erhalten können. So bekommt Garafía mit 168 Arbeitssuchenden 263.651,04 Euro, während Santa Cruz de La Palma mit mehr als 1.600 Arbeitssuchenden über eine Summe von 1.250.000 Euro verfügen wird.

Nach der Veröffentlichung der Vereinbarung im Amtsblatt der Kanarischen Inseln und im Mitteilungsblatt der SCE haben die Gemeinden 15 Arbeitstage, um ihren Antrag beim Arbeitsamt der Kanarischen Inseln zu stellen.

Ad
Maday
Maday

Fünfte Zahlung für vom Vulkanausbruch betroffene Unternehmen

Die Zahlung der Beihilfen für die vom Vulkan betroffenen Unternehmen werden fortgesetzt. © Michael Nguyen

Die Generaldirektion für Wirtschaftsförderung der Kanarischen Regierung hat bereits die fünfte Zahlung (welche vierteljährlich erfolgt) an die Industrie-, Handels-, Dienstleistungs- und Schifffahrtskammer von Santa Cruz de Tenerife für die Unternehmen überwiesen, die ihre Tätigkeit aufgrund des Vulkanausbruchs noch nicht wieder aufnehmen konnten.

Diese Zahlung, die für das vierte Quartal 2022 vorgesehen ist, wird 228 Unternehmen zugutekommen, die hauptsächlich in den Gebieten La Bombilla und Puerto Naos angesiedelt sind. Insgesamt werden 2.118.040,73 Euro ausgezahlt.

Der bisher geleistete Gesamtbetrag für diese Hilfen beläuft sich nun auf 18.525.117,15 Euro. Die sechste Zahlung, die den Monaten Januar, Februar und März 2023 entspricht, ist bereits in Bearbeitung.

Grundvoraussetzung für den Zugang zu dieser Beihilfe ist, dass die Unternehmen und Selbstständigen nicht nur im Register der betroffenen Personen eingetragen sind, sondern auch eine vollständige und dauerhafte Lähmung der wirtschaftlichen oder beruflichen Tätigkeit durch den Vulkanausbruch erlitten haben.

Im Grunde ist die Beihilfe für die Unternehmen, die durch den Ausstoß giftiger Gase oder durch ein anderes vorübergehendes Hindernis betroffen sind, das die Wiedereröffnung des Unternehmens verhindert und was zu einem vollständigen Verlust der Einnahmen aus der Geschäftstätigkeit führt.

Juan Cutillas, Betreiber des Youtube Kanals RESiSTE LA PALMA, hat am 11. Mai zwei Videos gedreht, die den aktuellen Stand der Arbeiten im Camino los Cabrejas und den Kreisverkehren zwischen La Laguna und Las Norias zeigen.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Eine Million Euro für den Zugang zum Strand von Los Cancajos

Breñja Baja erhält 1.050.000 Euro um den Zugang zum Strand und die Strandpromenade von Los Cancajos neu zu gestalten.

Auf einer Fläche von 5 095 Quadratmetern wird ein zusammenhängender, weitläufiger Fußgängerbereich geschaffen, der sich von der Calle Punta La Arena und dem Paseo Charco del Lino (bergauf neben der Hacienda San Jorge) erstreckt.

Das gesamte Gebiet wird zu einer Fußgängerzone, (Straßenzufahrt nur für Einsatzfahrzeuge und zum Be- und Entladen von Fahrzeugen zu bestimmten Zeiten), in der die Bürgersteige auf dasselbe Niveau wie die Strasse angelegt werden.

Der Zugang zum Strand und die Strandpromenade in Los Cancajos werden erneuert. © Michael Nguyen

Dadurch wird Platz geschaffen, der es den dort ansässigen Restaurants ermöglicht ihren Betrieb auf die Terrassen zu verlegen, sowie die Organisation von Veranstaltungen zu fördern.

In der neuen Fußgängerzone werden alle architektonischen Barrieren beseitigt und damit die allgemeine Zugänglichkeit verbessert. Außerdem ist vorgesehen die Elektroinstallation und das Bewässerungsnetz zu erneuern und damit Gärten und Zierinseln zu schaffen, um das Gebiet für die Fußgänger so ansprechend wie möglich zu gestalten.

Ad
Journal werbung
Travel Secure

5,6 Millionen Euro für die Verbesserung der getrennten Abfallsammlung und des Recyclings

La Palma macht weiterhin Fortschritte in der Verbesserung der getrennten Abfallsammlung © Cabildo

Das Cabildo und Consorcio de Servicios de La Palma werden mehr als 5,6 Millionen Euro in vier Projekte zur Verbesserung der Mülltrennung und der Recyclingsysteme auf der Insel investieren.

Durch die Investition soll der Bau neuer Anlagen unter Einsatz modernster technischer Mittel ermöglicht werden. Außerdem soll der Bau einer Kompostieranlage, der Kauf eines elektrischen Sammelwagens, die Einrichtung neuer kommunaler Kompostierplätze und die Einführung der Haus-zu-Haus-Sammlung von Bioabfällen in Los Llanos de Aridane und Santa Cruz de La Palma umgesetzt werden.

Rund 800.000 Euro werden für die Durchführung der Haus-zu-Haus-Sammlung von Bioabfällen in Los Llanos de Aridane und Santa Cruz de La Palma verwendet. Für den Bau einer kommunalen Kompostieranlage in Hoya de la Higuera (Mazo) sind 4,6 Millionen Euro geplant, um die jährlich 2.900 Tonnen Abfall zu verarbeiten. Insgesamt 55.600 Euro werden für den Bau neuer kommunaler Kompostierplätze und die Anschaffung neuer Kompostiermaschinen für den Hausgebrauch verplant.

Ad
Rent a Car La Palma
Jardin Aridane

Interaktive Karte die Erinnerungen bewahrt

Die Studenten Daniel Álvarez Kleylein und Patricia López Rodríguez von der Kreativschule @brothermadrid verfolgen das Projekt eine interaktive Karte auf der Webseite von Google My Maps zu erstellen. So sollen die Einwohner von La Palma die unter der Lava verschwundenen Strassen auch in Zukunft sehen können.

Diese Idee entstand, weil Daniel, ein vom Vulkanausbruch betroffener Einwohner aus Todoque, und sein Vater die Strassen, in denen er aufgewachsen ist, über die Street View-Option von Google Maps ansahen. Seit der Aktualisierung ist dies nicht mehr möglich.

© Calles Eternas

Das Projekt „Calles Eternas“ soll nun Palmeros und Interessierten die Möglichkeit geben sich weiterhin an das erinnern zu können, was trotz der Lava im Gedächtnis geblieben ist. "Eine personalisierte Karte von und für die Bewohner von La Palma, damit sie immer eine Anlaufstelle haben und sich an die Orte erinnern können, an denen wir am glücklichsten waren", sagt Daniel.

Deshalb ruft „Calles Eternas“ die Anwohner des Viertels dazu auf, Fotos und Erinnerungen von diesen alten Strassen zu schicken. "Im Moment haben wir nur wenige und deshalb möchten wir, dass die Anwohner uns ihre Fotos schicken (egal ob von ihrer Strasse, den Fassaden ihrer Häuser usw.), damit wir gemeinsam eine Art Bibliothek der Erinnerungen erstellen können." erklärt Daniel.

Wenn Sie an dem Projekt teilnehmen und sich jederzeit an Ihren alten Wohnort erinnern möchten, schicken Sie Ihre Fotos mit dem Vermerk wo es aufgenommen wurde und der genauen Adresse an calleseternaslapalma@gmail.com oder an die Instagram-Adresse @calleseternas.

Ad
Immobilien La Palma
Ferienhaus La Palma

Aula de la Naturaleza de Las Cancelas wurde renoviert

Die frisch renovierte Aula de la Naturaleza de Las Cancelas kann nun wieder für Umweltbildungsprogramme genutzt werden. © Cabildo

Das Cabildo de La Palma hat über die Umweltabteilung die Einrichtung Aula de la Naturaleza de Las Cancelas in San Andrés y Sauces renoviert.

Die Naturklassenzimmer sollen mit den notwendigen materiellen und personellen Ressourcen ausgestattet werden, um Umweltbildungsprogramme durchführen zu können.

Sie sind für die Arbeit mit organisierten Gruppen konzipiert und so ausgestattet, dass sie einen mehrtägigen Aufenthalt ermöglichen.

Es gibt vier Schlafsäle mit einer Kapazität von 24 Personen sowie einen weiteren für vier Aufseher oder Betreuer, zwei Sanitärräume mit Duschen und Toiletten, eine voll ausgestattete Küche, einen Speisesaal und einen Raum für Workshops und Schulungsgespräche. Im Außenbereich gibt es einen weiteren Speisekomplex.

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Klavierkonzert mit Javier Laso am 17. Juni im Teatro Circo de Marte

Javier Laso, geboren 1975 in Fribourg in der Schweiz, studierte am "Conservatorio Superior de Música de Salamanca" bei Juan José Diego und schloss mit dem "Premio Extraordinario de Piano" ab.

Anschließend zog er nach Budapest, wo er fünf Jahre lang an der "Franz-Liszt-Akademie" bei Rita Wagner, Péter Nagy und Férenc Rados studierte.

Er erhielt unter anderem Stipendien der "Caixa Girona"-Stiftung, der "Isaac Albéniz"-Stiftung, des spanischen Kulturministeriums und der "Caja Duero"-Stiftung

Javier Laso ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe wie "Frechilla-Zuloaga" (Valladolid), "María Canals" (Barcelona) sowie des "Ersten Preises" und des "Außerordentlichen Preises" beim Wettbewerb "Pedro Espinosa" auf Gran Canaria.

Er gab Liederabende beim Festival "Monuments en Musique" in Aix-en Provence (Frankreich), "Festival de Torroella de Montgrí" (Girona), "Ciclo Internacional de Solistas" (Salamanca), "Festival de Música Contemporánea" (Teneriffa).

Klavierkonzert mit Javier Laso am 17. Juni © Teatro Circo de Marte

Als Solist spielte er mit dem "Orquesta Sinfónica de Castilla-León", dem "Orquesta de Cámara del teatro Bolshoi", dem "Orquesta Sinfónica de Cartagena", dem "Orquesta Sinfónica de Sant Cugat" und dem "Orquesta Joven de Salamanca".

Kürzlich hat er dank der Unterstützung von Josep Colom eine Aufnahme mit Werken von R. Schumann und F. Schubert für Eudora Records gemacht. Derzeit ist er Professor für Klavier am Conservatorio Superior de Canarias.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Die Karten können unter diesem Link bestellt werden.

Ad
Relojeria/ Tabaqueria La Palma
Relojeria/ Tabaqueria La Palma

Ad
Yoga center La Palma
La Palma 24 Anzeigenmarkt

Von Dörthe

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Your email address will not be published.