Newsticker: Nachrichten am 26.3.2019

smart-flower-santa-cruz-de-la-palma-800

Newsticker-Journal-neu-buchIn Santa Cruz und Los Llanos standen E-Mobilität und eine Photovoltaik-“Sonnenblume” im Mittelpunkt des Interesses. Weiter berichten wir heute unter anderem von der Gefährdung des Südens von La Palma durch Besucherströme, vom Stadtlift in Santa Cruz und von einem weiteren Schritt in Richtung Tierheim. In unseren bunten Meldungen geht es um ein Avocado-Schaukochen in Los Llanos, um ein Seminar mit einem Lama, um Tage der Offenen Tür im Gofio-Museum und um einen prämierten Ziegenkäse von der Insel. Sport haben wir auch im Programm, darin geht es unter anderem um den Reventón-Trail mit Food-Truck-Spaß.

 

Die Smart-Flower entfaltete ihre Blütenblätter in der Hauptstadt und in Los Llanos: Experten gaben Infos zum Thema Photovoltaik und Elektro-Mobilität. Fotos: Santa Cruz de La Palma

Die Smart-Flower entfaltete ihre Blütenblätter in der Hauptstadt und in Los Llanos: Experten gaben Infos zum Thema Photovoltaik und Elektro-Mobilität. Fotos: Santa Cruz de La Palma

La Palma Nachrichten am 26.3.21019

Auf La Palma blühte eine Smart Flower. Am vergangenen Wochenende waren in Santa Cruz und Los Llanos Elektro-Autos in der Calle O´Daly beziehungsweise auf der Plaza de España zu sehen. Organisiert wurde die E-Mobil-Schau von der Fundación Canaria Parque Científico Tecnológico der Universität von Las Palma auf Gran Canaria in Zusammenarbeit mit der Universität La Laguna auf Teneriffa. Experten erklärten die Fahrzeuge, wobei in beiden Städten die Smart Flower der Eye-Catcher war. Dieses Energieerzeugungssystem in Blumen-Optik basiert auf Photovoltaik und bringt sich nach Sonneaufgang völlig eigenständig in die optimale Position, wobei sich die Solarfläche entfaltet. Als natürliches Vorbild diente die Sonnenblume; ein GPS-System veranlasst, dass die Smart Flower selbst bei bewölktem Himmel der Sonne folgt.

 

Automatisierung bei der Endesa schreitet fort. Die Stromverteilung im Netz der Endesa auf La Palma funktioniert inzwischen mit Hilfe von mehr als 60 Systemen, die ferngesteuert werden können. Dies ist Teil des digitalen Plans, den das Unternehmen auf allen Kanareninseln verfolgt – 2018 wurden bereits mehr als 1,7 Millionen Euro in diesen Prozess investiert. Durch die Fernsteuerung können MitarbeiterInnen in der Netzleitstelle schneller auf Vorfälle in Anlagen wie Umspannwerken und Transformarmatorenzentren reagieren, um eine konstante Stromversorgung zu gewährleisten.

 

Nebel und vereinzelte Schneeflecken: Auf dem Roque de Los Muchachos ist es derzeit ziemlich frisch. Foto: Webcam Magic-Tele

Nebel und vereinzelte Schneeflecken: Auf dem Roque de Los Muchachos ist es derzeit ziemlich frisch. Foto vom Morgen des 26. März 2019: Webcam Magic-Tele

Regen tut gut. Nach der monatelangen Trockenheit haben die Niederschläge am Montag fast die ganze Insel leicht gewässert. Sogar im Aridanetal freute man sich über den langersehnten Regen, wobei bis zum Nachmittag bis zu 13 Liter pro Quadratmeter gemessen wurden. Das meiste Wasser fiel in der Cumbre Vieja mit mehr als 20 Litern pro Quadratmeter vom Himmel. Die im Blick auf die gesunkenen Temperaturen erwartete Schneelandschaft auf dem Roque de Muchachos blieb allerdings aus – nur ein paar weiße Flecken zieren den höchsten Berg von La Palma. Achtung Inselgäste: Ziehen Sie sich warm an, wenn sie hochfahren, denn das Quecksilber rutscht auf dem Gipfel bei den Observatorien derzeit schon mal leicht in die Minusgrade. Auch Nebel kann es geben – deshalb vorher in die Webcam schauen.

 

Felsritzungen im Süden von La Palma: Da Inselgäste ohne jede Kontrolle durch die Landschaft um Fuencaliente spazieren können, entstehen immer mehr Schäden - auch im archäologischen Bereich.

Felsritzungen im Süden von La Palma: Da Inselgäste ohne jede Kontrolle durch die Landschaft um Fuencaliente spazieren können, entstehen immer mehr Schäden – auch im archäologischen Bereich.

Besucherströme gefährden den Süden der Isla Bonita. Die gestiegene Zahl der Inselgäste bringt nicht nur Freude und Wohlstand mit sich, sondern hat auch ihre Schattenseiten: In einem Bericht des palmerischen Weltbiosphärenreservats Reserva Mundial de la Biosfera werden Schäden an Natur, Geologie und den Felsritzungen der Ureinwohner von La Palma am Roque Teneguía durch unkontrollierte Besucherströme beklagt. Um diese negative Entwicklung aufzuhalten, zieht das Cabildo nun in Erwägung, das Land um den Vulkan Teneguía, das sich im Privateigentum befindet, zu kaufen oder zu enteignen – letzteres wäre aus Naturschutzgründen möglich. Dies meldet jetzt die Internetzeitung Diario de Avisos und berichtet gleichzeitig mit Bezug aufs Cabildo, dass der Erwerb dieser Flächen noch warten müsse, bis die aktuellen Grundstücksangelegenheiten im Blick auf den Bau des geplanten Heilbades an der Fuente Santa an der Playa Echentive abgeschlossen seien. Auch die Gemeinde Fuencaliente fordert inzwischen Mittel zur Kontrolle der Besucherströme in diesem sensiblen Gebiet – beispielsweise durch Führungen, die zudem einen touristischen Mehrwert bieten würden. Auf die Gefährdung der Landschaft und Artefakte im Süden der Insel hatte der Direktor des Museo Archeológico Benahoarita (MAB) in Los Llanos schon des Öfteren hingewiesen: Laut Jorge Pais plante man schon 2001 ein Schutzprojekt, aber weil das Land dem Cabildo nicht gehöre, landete das Vorhaben im Papierkorb. Er betont, dass der gesamte Bereich um Fuencaliente zu Zeiten der Ureinwohner ein Hüttengebiet war. Neben den Gravuren am Roque Teneguía gebe es unter anderem einen Brunnen, eine Grabhöhle und eine Opferstätte.

 

Stadtlift-Eröffnung in Santa Cruz: Der Countdown läuft.

Stadtlift-Eröffnung in Santa Cruz: Der Countdown läuft, im April soll der schnelle Weg von der Post hinauf nach San Telmo eröffnet werden.

Stadtlift bald in Betrieb. Der Aufzug von der Post in Santa Cruz hinauf zum Stadtteil San Telmo soll in den ersten vierzehn Tagen des Aprils 2019 losfahren. Dies kündigte jetzt Bürgermeister Sergio Matos an. Der Rathauschef erklärte weiter, dass die Regierungskoalition aus PSOE und Coalición Canarias beschlossen habe, dass der Lift für alle Fahrgäste gratis zu benutzen sei. Die Partido Popular und die Nueva Canarias kritisierten dies und forderten im Blick auf rund 250.000 KreuzfahrerInnen pro Jahr im Hafen der Hauptstadt, dass zur Instandhaltungssicherung zumindest TouristInnen zur Kasse gebeten werden sollten. Sergio Matos entgegnete, dass Aufzüge dieser Art auf dem spanischen Festland ebenfalls kostenfrei zur Verfügung stünden. Der Fahrstuhl wurde von der Firma Schindler gebaut und schlug mit Kosten in Höhe von 162.000 Euro zu Buche.

 

Cas

Das Tierheim Tierra Blanca: Vorbild für La Palma.

Weiterer Schritt in Richtung Tierheim. Kürzlich trafen sich Vertreter des Cabildos mit Tierschützern und Veterinären von der Insel, um über die geplante Herberge für streunende Tiere in Tijarafe zu beraten, und jetzt fuhr eine Delegation in dieser Sache nach Teneriffa. Dort besuchten sie das Centro de Protección Animal Tierra Blanca in Fasnia, um sich über das dortige Managementmodell und die Kosten zu informieren. Dieser Besuch wurde auf Anraten der Tierschutzverbände und Tierärzte auf La Palma unternommen, da die Station auf den Kanaren als Referenz gilt. Der zuständige Inselrat Gonzalo Pascual erklärte, dass die Erfahrungen auf der Nachbarinsel auf die Bedürfnisse auf La Palma angepasst würden. Das Tierheim soll auf einem mehr als 20.000 Quadratmeter großen Grundstück im oberen Bereich des Barranco del Jurado in der Nähe des dortigen Punto Limpio gebaut werden. Das Cabildo geht davon aus, dass das Projekt noch vor Ende dieses Jahres genehmigt wird.

 

Busfahren auf La Palma:

Busfahren auf La Palma: mehr als 5.000 Bono Residente-Tickets verkauft.

Vielfahrer-Bustickets laufen langsam aus. Das Cabildo erinnert daran, dass die Gültigkeit der Vielfahrer-Tickets für Fahrten mit Guaguas der Transporte Insular La Palma (TILP) am 30. Juni 2019 endet. Aufladen kann man diese Bono Monedero genannten Fahrkarten noch bis zum 31. März 2019. Anschließend gibt es in den öffentlichen Bussen nur noch Rabatte für gemeldete EinwohnerInnen der Insel in verschiedenen Ausführungen, die Bono residente genannt werden. Nach Angaben des Cabildos wurden seit der Einführung Ende 2018 mehr als 5.000 dieser Tickets von Berechtigten beantragt.

 

Unternehmer-Marathon!

Unternehmer-Marathon!

Unternehmer-Marathon in Los Cancajos. Am 11. und 12. April2019 veranstaltet das Arbeitsressort des Cabildos im Hotel H10 Taburiente Playa in Los Cancajos den zweiten Maratón del Emprendedor. Nach dem Erfolg der ersten Ausgabe im Juni 2018 werden hier erneut Tipps zum Start oder zur Optimierung eines Unternehmens gegeben – und zwar zum Nulltarif für die TeilnehmerInnen. Dafür zuständig sind Experten aus den Bereichen Innovation, Digitalisierung, Coaching, Marketing, Verkauf und Kommunikation. Alle Details und Anmeldung bis zum 8. April 2019 auf der Internetseite des Events.

Los Llanos mit neuer Flotte. Mehr als 20 nagelneue Fahrzeuge sind 2019 im Auftrag der Stadt Los Llanos unterwegs: Dazu gehören Autos und Vans des sozialen Dienstes, des Bauamtes, der Policía Local sowie Straßenreinigungsmobile, die für insgesamt 200.000 Euro angeschafft wurden. Der zuständige Gemeinderat Mariano Hernández Zapato betont, dass die seit Mitte 2018 getätigten Anschaffungen „absolut notwendig“ waren, da die bisherige städtische Flotte veraltet und sehr reparaturanfällig war. Einige der Fahrzeuge wurden gekauft, andere geleast.

Los Llanos mit neuer Flotte. Mehr als 20 nagelneue Fahrzeuge sind 2019 im Auftrag der Stadt Los Llanos unterwegs: Dazu gehören Autos und Vans des sozialen Dienstes, des Bauamtes, der Policía Local sowie Straßenreinigungsmobile, die für insgesamt 200.000 Euro angeschafft wurden. Der zuständige Gemeinderat Mariano Hernández Zapato betont, dass die seit Mitte 2018 getätigten Anschaffungen „absolut notwendig“ waren, da die bisherige städtische Flotte veraltet und sehr reparaturanfällig war. Einige der Fahrzeuge wurden gekauft, andere geleast. Foto: Stadt

 

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Set von The Witcher: eine Delegation der La Palma Film Commission mit Inselpräsident Anselmo Pestana und Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende war vor Ort. Foto: Cabildo

Set von The Witcher: eine Delegation der La Palma Film Commission mit Inselpräsident Anselmo Pestana und Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende war vor Ort. Foto: Cabildo

Stippvisite am The Witcher-Set. Inselpräsident Anselmo Pestana und Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende schauten in der vergangenen Woche bei den Dreharbeiten der Netflix-Serie The Witcher vorbei und brachten ihre Begeisterung zum Ausdruck: „Diese Produktion – eine der größten seit der Gründung der La Palma Film Commission 2015 – hat einen sehr positiven Einfluss auf die ganze Insel, und bestätigt, dass die Isla Bonita ein toller Platz auch für große Filme ist.“ Am Tag des Besuchs wurde gerade in Los Tilos gedreht, aber wie das Foto zeigt, ist alles super-geheim – man sieht nichts von den tatsächlichen Filmarbeiten. Am 14. März 2019 wurde damit begonnen, der Tross reiste zu Sets rings um die Insel und am morgigen Mittwoch, 27. März, ist das The Witcher-Team auf La Palma fertig. Laut Anselmo Pestana schwärmte die Produktionsleitung von den „vielfältigen und spektakulären Landschaften“. In der Hauptrolle agiert Henry Cavill, der sich schon als Superman einen Namen machte. Die Netflix-Serie soll ab Ende 2019 ausgestrahlt werden.

showcooking-gastroacuacate-800

Show-Cooking mit der Butterfrucht. An der gastronomischen Umsetzung von Avocados Interessierte können sich für die erste GastroAguacate auf La Palma anmelden: Die von renommierten regionalen und lokalen Küchenchefs geleitete Tagung mit Showcooking findet am 29. und 30. März 2019 im Museo Arqueoloógico Benahoarita in Los Llanos statt. Zwei Tage zuvor – am 26. und 27. März, treffen sich hier internationale Experten zur ersten Avocado-Konferenz. Inseltourismusressort erklärte, dass das Schaukochen das erste Event im Rahmen der neuen Förderung des Primärsektors und des Gastrogewerbes unter dem Label Saborea La Palma sei. Alle Details und Anmeldung auf der GastroAguacate-Website.

 

Der Lama Rinchen

Der Lama Rinchen Gyaltsen: Einführung in den tibetanischen Buddhismus und Meditation in Puntagorda.

Seminare mit Lama Rinchen in Puntagorda. Die gemeinnützige Stiftung Mahakaruna Fundación Canaria lädt wieder einmal zu einem Event ein, und diesmal haben Werner und Brigitte Brock Rott ein Seminar mit dem Lama Rinchen Gyaltsen organisiert: Am Samstag und Sonntag, 30. und 31. März 2019, führt der spirituelle Lehrer in den tibetanischen Buddhismus ein und gibt Anleitungen zur Meditation. Die Kurse finden am Samstag von 10 bis 13 und von 15 bis 18.30 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 13 Uhr in der Casa de la Cultura in Puntagorda statt und kosten zwischen 10 und 30 Euro; Studenten erhalten eine Ermäßigung. Die Beiträge werden dazu verwendet, die Reise und den Aufenthalt des Lama zu finanzieren. Alle Details und Anmeldung im Internet oder unter E-Mail werner.brock@mahakaruna.es oder Telefon 647.955.707. Die Mahakaruna-Stiftung beschäftigt sich laut der Leitung in erster Linie mit Natur, Umwelt- und Tierschutz sowie einem friedlichen Miteinander der Menschen und der Förderung alternativer Energien: “Wir veranstalten Seminare in der Absicht, Bewusstsein und Bewusstheit für diese Themen zu schaffen, wobei wir von der buddhistischen Philosophie Tibets geprägt sind und zur Sakaya-Tradition gehören”, so Werner Brock. “Um unsere Ziele zu erreichen, setzen wir nicht auf politischen Aktivismus, sondern gehen den spirituellen Weg, der darin besteht, uns selbst positiv weg vom Egoismus hin zu einer altruistischen, helfenden und kooperativen Grundhaltung zu verändern.” Mahakurana ist übrigens Sanskrit und beutet “das große Mitgefühl”.

 

Zwergentanz: Das heute wohl bekannteste Event der Bajada in Santa Cruz de La Palma. Foto: Stadt

Zwergentanz: Das heute wohl bekannteste Event der Bajada in Santa Cruz de La Palma. Foto: Stadt

Bajada 2020-Termine stehen. Das größte Fest auf La Palma, die Bajada de La Virgen, findet nach fünf Jahren Pause wieder im kommenden Jahr statt, und der Kalender steht im Großen und Ganzen schon. Demnach wird die Große Woche Semana Grande am 6. Juli 2020 beginnen, wobei am 9. Juli 2020 die Zwerge wieder übers Festgelände tanzen. Am 10. Juli fährt der Carro Alegórico y Triunfal durch die Hauptstadt, und am 11. Juli 2020 wird die Statue der Virgen de Las Nieves von ihrer Kirche in die Stadt herabgetragen – das ist die sogenannte „Bajada“ und der offizielle Auftakt für den Eventreigen im religiösen und weltlichen Bereich, der sich über den ganzen Sommer hinziehen wird. Die Semana Chica startet am 28. Juni 2020.

 

Die Candilera-Granja:

Die Candilera-Granja: Chef Moiés Carmona Fernández holte mit seinem Ziegenkäse schon öfter Preise nach La Palma.

La Palma-Käse ganz vorn. Der geräucherte Ziegenkäse aus Puntagorda namens La Candilera madurado ahumado aus Rohmilch wurde beim nationalen Wettbewerb Maestro Quesero 2019 in Cordoba Sieger in seiner Kategorie. Die Produkte dieser Käserei im Nordwesten der Isla Bonita werden natürlich hergestellt und reifen in einer Höhle. Auch bei der Agrocanarias und bei den World Cheese Awards hat Candilera-Chef Moisés Carmona Fernández schon Preise gewonnen – mehr über den erfolgreichen Jungunternehmer auf der Internetseite des Kontrollrats für palmerischen Ziegenkäse. Über die Herstellung dieser Inselköstlichkeit und ihre Bedeutung haben wir im La Palma 24-Journal schon einmal berichtet.

 

Plátanos heißt Bananen.

Plátanos: So heißen hier die Bananen.

Neue Öffnungszeiten im Bananen-Museum. Die Gemeinde Tazacorte informiert, dass sich die Öffnungszeiten im Museo del Plátano geändert haben: Das Bananen-Museum ist derzeit von Montag bis Freitag von 10 bis 13.30 Uhr und von 16 bis 18 Uhr zu besichtigen. Samstags ist von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

 

dd

Bild von Lukasz Kubiak: Symbol für Gemeinsamkeit und Sport.

Neues Kunstwerk in der Hauptstadt. Im Rahmen des Projekts Santa Cruz – Capital del Color, prangt jetzt ein neues, farbenfrohes Wandbild an einem der Ausgänge des Parkhauses in der Avenida de El Puente. Geschaffen hat es der polnische Maler Lukasz Kubiak, und es trägt den Titel Ciclistas saludables. Das Kunstwerk soll symbolisieren, dass in der “Hauptstadt der Farbe” Menschen aus allen Kontinenten zusammenleben und viele davon Sport treiben. Inzwischen wurden im Rahmen des Capital del Color-Projekts schon elf bunte Punkte in Santa Cruz geschaffen.

 

Messe für Sportfans: Reventón Trail in El Paso.

Messe für Sportfans: Reventón Trail in El Paso.

News vom Sport auf der Insel

Reventón Trail und Läufermesse. Am Samstag, 30. März 2019, wird in El Paso wieder beim Reventón Trail in verschiedenen Kategorien gelaufen. Drumherum gibt es ein buntes Programm für Sportbegeisterte, das auf der Website des Rennereignisses aufgeführt wird. Darunter ist auch die Läufermesse, die vom 28. bis 30. März 2019 im Recinto Ferial stattfindet. Auch für Unsportliche ist das Food-Truck-Event mit Musik am Samstag gedacht: Beim Cook & Musik-Fest gibt es internationale Spezialitäten und Musik von Bands und DJs. Alle Infos hier klicken.

 

Puntagorda: Hier kann jetzt auch gepadelt werden. Foto: Gemeinde

Puntagorda: Hier kann jetzt auch gepadelt werden. Foto: Gemeinde

Padelplätze in Puntagorda. Auch in Puntagorda kann man jetzt das Racket schwingen: Die Gemeinde hat einen Platz im Sportzentrum von Fagundo gebaut und informiert, dass Reservierungen auf ihrer Internetseite möglich sind.

 

d

Nao Race 2019: wieder Action am Strand von Puerto Naos.

Nao Race kommt wieder. Hindernisrennen sind auf La Palma seit einigen Jahren ganz groß im Trend: Auch Puerto Naos gehört zu den Veranstaltern, wobei die AthletInnen beim nächste Nao Race am 6. Juli 2019 die Wälle und Schlammgruben am Strand und in der Umgebung bewältigen müssen. Kürzlich wurde es in die auf den Kanaren neu gegründete Liga der Hindernisrennen Carreras de Obstáculos (OCR) aufgeommen. Das Nao Race bietet Kategorien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene – alle Infos auf der Internetseite.

 

Transvulcania: Das Mega-Event setzt auf Umweltbewusstsein. Foto: TRV

Transvulcania: Das Mega-Event setzt auf Umweltbewusstsein. Foto: TRV

Transvulcania nachhaltig. Mit dem Ziel als einziges Trailrunning-Event auf den Kanaren die Zertifizierung Evento Sostenible ISO zu erhalten, will die Rennleitung der Tranvulcania La Palma an ihrem 2018 begonnenen Kurs Richtung Nachhaltigkeit festhalten. Wie schon im vergangenen Jahr soll auch im Mai 2019 wieder Plastik durch biologisch abbaubaren Materialien wie beispielsweise Trinkbecher aus recycelter Zellulose ersetzt werden. Der Hauptsponor der Transvulcania, die Reederei Armas, schließt sich mit ihrer Kampagne Plastic Free der Anti-Kunststoff-Linie an und will den Verbrauch von Einweggeschirr auf ihren Schiffen ebenso wie in den Terminals und Büros stoppen. Außerdem werden Kunststoffplanen aus früheren Veranstaltungen von der Isonorte-Stiftung zu Taschen und anderen praktischen Gegenständen weiterverarbeitet. Last but not least will man Behälter zur Trennung des Mülls an den Start- und Zielpunkten aufstellen, zudem transportieren Busse sowohl die SkyrunnerInnen als auch Fans zu den Rennen.

 

f

Roko: kommt zur Gala Drag Queen in El Llanito.

La Palma Ausgehtipps diese Woche

Drag Queens in Breña Alta. Eine neue Ausgabe der Gala Drag Queen steht im Breña Alta-Ortsteil El Llanito an: Am Freitag, 29. März 2019, 20 Uhr, wird die schrille Show unter der Regie des palmerischen Journalisten Darío Díaz und der Sängerin und Schauspielerin Jiensense Roko über die Bühne gehen. Für die Musik sorgt die Band Ni un Pelo de Tonto.

Noch mehr Konzerte – zum Beispiel der Ketama-Auftritt am Samstag in Los Llanos – finden sich auf unserer Veranstaltungsseite.

migo-all-fernando-fotos-gemeinde

Geburtstagsfest im Gofio-Museum. Drei Jahre alt ist das Museo de Interpretación del Gofio (MIGO) im Garafía-Ortsteil Las Tricias nun schon, und anlässlich des Geburtstags wird mit zwei Tagen der Offenen Tür gefeiert: Am Samstag und Sonntag, 30. und 31. März 2019, kann man das Gofio-Museum jeweils von 10 bis 18 Uhr zum Nulltarif besichtigen! Es gibt geführte Touren und Spezialitäten aus dem speziellen Röstmehl zum Probieren. Wir haben darüber schon einmal im La Palma 24-Journal berichtet.

 

 

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname