aktuall wetter la palma | 06:28

Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen
Johann Wolfgang von Goethe

Ad
Palminvest Immobilien La Palma
Palminvest Immobilien La Palma Palminvest Immobilien La Palma

La Palma News am 07.06.2024

La Palma 24 | 07.06.2024 | 0 | Diesen Artikel teilen
Lutz Meyer sendete uns dieses wunderschöne Foto und schrieb dazu: 'Wolkenkaskade mit Virgen del Pino.'
© Lutz Meyer

+++ Cabildo unterstützt den Schutz der ethnografischen und kulturellen Werte der Küstenorte in Fuencaliente +++ Agua para La Palma fordert sozialen und institutionellen Pakt gegen Wasserverluste +++ Ökologische Transition vereinfacht und modifiziert Fördermittel zur Elektrifizierung des Taxigewerbes +++ Kaffee im Mittelpunkt des nächsten landwirtschaftlichen und handwerklichen Marktes in Barlovento +++ Ayuntamiento von Villa de Mazo bietet kostenlosen Videobearbeitungskurs für Einwohner an +++ Festival de Senderismo präsentiert La Palmas kulturelles und ethnografisches Erbe +++

Ad
Journal werbung
Maday

Cabildo unterstützt den Schutz der ethnografischen und kulturellen Werte der Küstenorte in Fuencaliente

El Faro © Andreas Regul

Das Cabildo de La Palma hat einstimmig eine Resolution verabschiedet, die den Schutz der kulturellen und ethnografischen Werte der Küstenorte Punta Larga und El Faro in der Gemeinde Fuencaliente zum Ziel hat. Diese Orte sind bedeutend für ihre traditionelle Fischerkultur und haben sowohl geologischen als auch historischen Wert. Die Resolution reagiert auf die Anliegen der lokalen Gemeinschaften und strebt danach, die Verantwortung für die Küstenverwaltung von der nationalen auf die regionale Ebene der Kanarischen Inseln zu übertragen.

Zudem wird in der Resolution gefordert, alle Verfahren zur Rückgewinnung von Küstenland, die diese Orte betreffen, sofort zu stoppen, um den Erhalt und die touristische Attraktivität der Gebiete zu sichern.

Ad
Immobilien La Palma
Maday

Agua para La Palma fordert sozialen und institutionellen Pakt gegen Wasserverluste

Alter Wasserkanal

Der Verein "Agua para La Palma" fordert auf den Kanarischen Inseln ein breit angelegtes soziales und institutionelles Abkommen, um dringend und strategisch in die Erneuerung der veralteten Wasserversorgungsnetze zu investieren. Diese Maßnahme ist notwendig, da aktuell bis zu 50 % des Wassers durch Leckagen in den Netzwerken verloren gehen. Dies betrifft sowohl Grundwasser als auch durch Meerwasserentsalzung und Aufbereitung gewonnenes Wasser.

Die Organisation will alle Gruppen von den verschiedenen Inseln für diese Initiative gewinnen und beginnt, entsprechende Kontakte zu knüpfen. Sie kritisiert stark die bestehenden Praktiken der Wasserindustrie, die beträchtliche Investitionen in die Entsalzung lenken, während die bestehenden Leitungsnetze verfallen. Dies führt zu enormen Wasserverlusten und unnötig hohen Kosten für die Verbraucher.

Agua para La Palma betont die Notwendigkeit, die Problematik an der Wurzel zu packen und die öffentlichen Wassertransportnetze zu reparieren und zu erneuern, anstatt kontinuierlich in die teure und weniger nachhaltige Wasserproduktion zu investieren. Sie plädiert für ein umfassendes regionales Abkommen, das von der Zivilgesellschaft getragen wird, und schlägt vor, dass dieses in verbindlichen Vereinbarungen mit lokalen und regionalen Behörden münden sollte, um die Prioritäten von Entsalzung auf die Reduzierung von Wasserverlusten zu verlagern.

Zusammengefasst warnt der Verein davor, dass der Klimawandel als bequeme Ausrede benutzt wird, um die tatsächlichen Probleme der Wasserverschwendung und die Interessen bestimmter Industrie- und Energielobbys zu verschleiern. Sie fordern ein Umdenken in der Wasserwirtschaftspolitik, das letztlich sowohl ökonomisch als auch sozial nachhaltiger sein wird.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Ökologische Transition vereinfacht und modifiziert Fördermittel zur Elektrifizierung des Taxigewerbes

Taxis am Flughafen von La Palma © Heidrun Schumann

Die Regierung der Kanaren hat die Bedingungen der 15 Millionen Euro schweren Subvention aus den Next Generation EU Fonds angepasst, um die Elektrifizierung des Taxigewerbes zu fördern. Ziel ist es, besser auf die Bedürfnisse der Taxifahrer einzugehen. Von dieser Summe sind 12 Millionen Euro für den Kauf neuer Elektro- oder Hybridfahrzeuge und 3 Millionen Euro für die Errichtung neuer Ladestationen vorgesehen.

Die Anpassungen erfolgten nach Gesprächen mit Taxifahrern aus verschiedenen Städten der Kanaren, um die Zugänglichkeit der Fördermittel zu verbessern. Die Subventionsänderungen beinhalten:

  • Die Berechtigung für Fahrzeuge, die seit dem 16. Juni 2022 gekauft wurden.
  • Die Abschaffung der 10-Jahres-Grenze zur Verschrottung alter Taxis, wobei nur gefordert wird, dass es sich um ein Verbrennungsfahrzeug handelt.
  • Erhöhung der finanziellen Unterstützung für die Installation von Ladeinfrastruktur auf bis zu 80% der Kosten, jedoch maximal 6.000 Euro pro Taxifahrer.
  • Erhöhung der Zuschüsse für Taxi-Kooperativen und lokale Behörden, besonders in kleineren Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern, wo die Unterstützung bis zu 90% der Kosten betragen kann.

Diese Änderungen sollen es einer größeren Anzahl von Taxifahrern ermöglichen, auf umweltfreundlichere Fahrzeuge umzusteigen, und fördern somit die nachhaltige Mobilität in den kanarischen Städten. Details zu den neuen Regelungen können im Offiziellen Amtsblatt der Kanaren nachgelesen werden, und weitere Informationen sind über die Handelskammern der Kanaren erhältlich. Die Antragsphase für die Subventionen wurde bis zum 1. August 2024 verlängert.

Ad
La Sorpresa
La Sorpresa

Kaffee im Mittelpunkt des nächsten landwirtschaftlichen und handwerklichen Marktes in Barlovento

© Ayuntamiento de Barlovento

Die Gemeinde Barlovento auf La Palma veranstaltet am Sonntag, den 9. Juni, von 10:00 bis 14:00 Uhr auf dem Marktplatz eine neue Ausgabe ihres landwirtschaftlichen und handwerklichen Marktes, bei dem der Kaffee im Mittelpunkt steht. Besucher können kostenlos den renommierten Kaffee von La Palma verkosten und erfahren, wie dieser vom Anbau bis zur Tasse gelangt. Highlights des Marktes sind unter anderem eine geführte Tour zur Olí Café Farm, die Teilnahme prominenter lokaler Kaffeeanbieter wie Café Don Manuel und Olí Café Isla de La Palma sowie eine musikalische Darbietung der Gruppe Saoco. Zusätzlich wird ein Gewinnspiel angeboten, bei dem Einkäufe auf dem Markt mit Losen für die Verlosung von Produktkörben und Kaffeepflanzen belohnt werden, um die lokale Wirtschaft und den Konsum handwerklicher Produkte zu fördern.

Laut Bürgermeister Jacob Qadri und Stadträtin Janet Díaz spielt dieser Markt eine wichtige Rolle bei der Unterstützung lokaler Produzenten und Handwerker und trägt zur kulturellen und sozialen Bereicherung der Gemeinde bei.

Ad
La Pequeña Maravilla
Jardin Aridane

Ayuntamiento von Villa de Mazo bietet kostenlosen Videobearbeitungskurs für Einwohner an

Das Ayuntamiento von Villa de Mazo organisiert ein kostenloses Training für die Einwohner des Gemeindegebiets. Angeboten wird ein Intensivkurs zur Videobearbeitung, der sich an Personen richtet, die Fähigkeiten in diesem digital bedeutsamen Bereich erwerben möchten.

Der Kurs findet an den Tagen 17., 19., 21., 24. und 26. Juni von 16:00 bis 20:00 Uhr in den Schulungsräumen des Kulturzentrums Andares statt und zielt darauf ab, den Teilnehmern den Umgang mit Videobearbeitungstools zu vermitteln, was ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen soll.

Der Bürgermeister und die Bildungsbeauftragte der Stadt betonen das Engagement des Ayuntamientos zur Förderung der beruflichen Entwicklung der Bürger. Die Bildungsbeauftragte, Concepción Triana, ermutigte die Gemeindemitglieder, sich diese Gelegenheit nicht entgehen zu lassen und sich für den Kurs anzumelden, da es sich um eine aktuell sehr gefragte Fähigkeit auf dem Arbeitsmarkt handelt. „Mit diesem Kurs möchten wir unserer Gemeinde die Möglichkeit geben, relevante Kompetenzen zu erwerben, die neue berufliche Chancen eröffnen“, erklärte Triana.

Anmeldungen sind bereits möglich und können über die Agentur für Beschäftigung und lokale Entwicklung erfolgen, telefonisch unter 922 440 003, Durchwahl 300 oder 227, oder per E-Mail an formacion@villademazo.es.

Ad
Relojeria/ Tabaqueria La Palma
Relojeria/ Tabaqueria La Palma

Festival de Senderismo präsentiert La Palmas kulturelles und ethnografisches Erbe

Das Cabildo von La Palma, vertreten durch das öffentliche Unternehmen Sodepal, organisiert die 16. Ausgabe des Festivals für Wandern und Bergsteigen, um die kulturellen und ethnografischen Schätze der Insel sowohl Einheimischen als auch Touristen näherzubringen. Laut Miriam Perestelo, der Geschäftsführerin von Sodepal, hebt das Festival La Palma als herausragendes Ziel für Wanderbegeisterte hervor, die inmitten eines Weltnaturerbes und unter einem der besten Nachthimmel der Welt ihre Leidenschaft ausleben können.

Das Festival bietet geführte Touren, die Einblicke in die vielfältige Inselschönheit gewähren, und nutzt das umfangreiche Netzwerk an Wanderwegen für ganzjährige Outdoor-Aktivitäten. Perestelo betont, dass solche Veranstaltungen La Palma als ein einzigartiges Reiseziel innerhalb der Kanaren und darüber hinaus etablieren, das nicht nur durch sein Klima, sondern auch durch seine Landschaften, Geschichte, Kultur und Traditionen überzeugt.

Ad
Hotel Hacienda de Abajo
Kaffeekasse La Palma 24

Von La Palma 24

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Your email address will not be published.