aktuall wetter la palma | 01:18

Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende
Woody Allen

Ad
Palminvest Immobilien La Palma
Palminvest Immobilien La Palma Palminvest Immobilien La Palma

La Palma News am 17.11.2023

Heidrun | 17.11.2023 | 0 | Diesen Artikel teilen
Puerto de Tazacorte
© Heidrun Schumann

+++ Endesa investiert 2,3 Millionen in Bau des neuen Tajuya-Zentrums +++ Die Organisationen begrüßen die Entschädigungszahlungen für den "tatsächlichen Wert des Verlorenen" +++ Binter startet eine neue Werbeaktion für Flüge zu nationalen und internationalen Zielen ab 24,95 Euro +++ Wissenschaftler warnen, dass die Kanarischen Inseln in den kommenden Jahren mehr Hitzewellen und extreme Phänomene erleben werden +++ Los Llanos feiert die "Noche en Blanco" mit Straßenaktionen und Live-Musik +++ Der Sommer in St. Martin wird noch bis Sonntag Temperaturrekorde brechen, bevor er am Montag wieder abflaut +++ Das Cabildo startet ein Ausbildungsprogramm im Bereich des Zivilschutzes +++

Endesa investiert 2,3 Millionen in Bau des neuen Tajuya-Zentrums

© Michael Nguyen

Endesa investiert 2,3 Millionen Euro in den Bau des neuen Stromverteilungsgebäudes Tajuya in El Paso.

Dieses Projekt befindet sich auf dem Gelände der alten elektrischen Anlage, die durch die Eruption des Vulkans Tajogaite zerstört wurde.

Das moderne Zentrum wird insgesamt 3.387 Kunden in der Umgebung versorgen, darunter 1.401 in El Paso, 28 in Fuencaliente und 1.958 in Los Llanos de Aridane.

Der Bau des Zentrums begann mit der Entfernung des vulkanischen Gesteins und dem Aufbau von Böschungen und Stützmauern, um die ursprüngliche Höhe des Geländes wiederherzustellen.

Das Gebäude wird aus Fertigbeton bestehen und beinhaltet ein ausgeklügeltes Drainagesystem mit perforierten Rohren und Kies, um den besonderen Anforderungen des von dem Vulkanausbruch betroffenen Geländes gerecht zu werden.

Die Installation wird mit vorgefertigten Zellen und einem Spannungsregeltransformator ausgerüstet.

Zusätzlich ist Platz für die zukünftige Installation von drei einphasigen Spannungsregeltransformatoren vorgesehen, sodass das Zentrum bei Bedarf zu einer Umspannstation erweitert werden kann.

Das Stromverteilungsgebäude in Tajuya wird durch fortschrittliche Technologien unterstützt, die eine Fernsteuerung von den Kontrollzentren, vom Installationsbedienfeld oder direkt vom Gerät aus ermöglichen.

Dies macht es zu einem der technologisch fortschrittlichsten in Spanien.

Dieses Projekt ist Teil des Nationalen Plans für Erholung, Transformation und Resilienz (PNRTR) und zielt darauf ab, die Kapazität des Verteilungsnetzes zu erweitern, um den Ausbau der dezentralen Energieerzeugung zu unterstützen und den neuen Anforderungen des Systems gerecht zu werden.

Der Bau wird voraussichtlich 18 Monate dauern.

Ad
Maday
Kaffeekasse La Palma 24

Die Organisationen begrüßen die Entschädigungszahlungen für den "tatsächlichen Wert des Verlorenen"

Die Verbände der vom Vulkanausbruch auf La Palma Betroffenen haben die Zusage von finanziellen Mitteln in Höhe von insgesamt 150 Millionen Euro durch die spanische und kanarische Regierung begrüßt.

Diese Summe soll den Opfern für den realen Wert ihres während der Eruption verlorenen Eigentums entschädigen.

Juan Vicente Rodríguez, der Präsident der Asociación Social Volcán Cumbre Vieja, betrachtet diese Zuweisung als einen positiven Schritt für die Betroffenen.

Er betont jedoch die Dringlichkeit, genauere Informationen über die Bewertungsmethoden und Auszahlungsprozesse zu erhalten.

Er merkt an, dass eine direkte Beteiligung der Betroffenen an diesen Gesprächen unerlässlich ist, um eine angemessene und zielgerichtete Verwendung der Gelder zu gewährleisten.

Ein weiterer Vertreter der Betroffenen, Juan González Martín, Präsident der Plattform für die vom Vulkanausbruch 2021 in Cumbre Vieja Betroffenen, hebt hervor, dass die Betroffenen seit dem Ende der vulkanischen Notlage auf eine Entschädigung bestanden haben, die den tatsächlichen Wert ihres verlorenen Eigentums widerspiegelt.

Er fordert, dass die Bewertung der Verluste zu aktuellen Marktpreisen erfolgen sollte, da die Kosten für den Wiederaufbau seit der Eruption gestiegen sind.

© Michael Nguyen

Martín schlägt außerdem vor, dass die Behörden mit Banken verhandeln, um den Betroffenen Vorauszahlungen zu ermöglichen.

Dies sei notwendig, da der Wiederaufbau nicht in jährlichen Etappen, sondern kontinuierlich erfolgen muss.

Diese Unterstützung ist entscheidend für die Opfer, um ihr Leben und ihren Besitz wiederaufzubauen.

Ad
La Pequeña Maravilla
Maday

Binter startet eine neue Werbeaktion für Flüge zu nationalen und internationalen Zielen ab 24,95 Euro

Binter hat diesen Mittwoch ihre neue Promotion "Flight Friday" gestartet, mit der man Tickets zu sehr reduzierten Preisen erwerben kann, um zwischen den Kanaren und zwölf nationalen Zielen der Fluggesellschaft vom 11. Januar bis zum 31. März 2024 zu fliegen, wie das Unternehmen in einer Mitteilung berichtet.

Durch diese Initiative können bis zum 27. November Tickets zwischen den Kanaren und Vigo, A Coruña, Asturien, Santander, San Sebastián, Pamplona, Zaragoza, Valladolid, Madrid, Murcia, Granada, Jerez de la Frontera und Mallorca ab 24,95 Euro pro Strecke erworben werden.

© Kreikenbom

Dies gilt für Flüge zwischen Gran Canaria (LPA) und Jerez de la Frontera (XRY), wenn der Passagier ein Resident ist und Hin- und Rückflug bucht.

Die Promotion beinhaltet auch Direktflüge, die die kanarische Fluggesellschaft mit fünf europäischen Zielen in Italien, Frankreich und Portugal - Lille, Toulouse, Venedig, Florenz und Madeira - und einem Ziel in Westafrika - Marrakesch - anbietet, zu denen man ab 60,55 Euro reisen kann, was der Preis für Tickets für die Strecke zwischen Gran Canaria (LPA) und Madeira (FNC) ist, wenn man Hin- und Rückflug bucht.

Zudem können alle Kunden, die am Flight Friday Tickets zu jeglichen Tarifen für Flüge zu Zielen auf der Halbinsel und den Balearen, Italien (Florenz und Venedig), Frankreich (Lille und Toulouse), Marrakesch und Madeira kaufen, sich bis zum 27. November unter diesem Link registrieren, um an der Verlosung von 100 Hin- und Rückflugtickets für eine Person zu jedem Binter-Ziel zwischen dem 1. Januar und dem 30. Juni 2024 teilzunehmen. Die Verlosung findet im Dezember vor einem Notar statt.

Ad
Journal werbung
Immobilien La Palma

Wissenschaftler warnen, dass die Kanarischen Inseln in den kommenden Jahren mehr Hitzewellen und extreme Phänomene erleben werden

© Michael Nguyen

Wissenschaftler warnen, dass die Kanarischen Inseln in den kommenden Jahren mehr Hitzewellen und extreme Wetterphänomene erleben werden.

Fernando Valladares, Forschungsprofessor am Consejo Superior de Investigaciones Científicas (CSIC) und Experte für Klimawandel, und der Ökologieexperte und Koordinator des Observatorio de Sostenibilidad, Fernando Prieto, warnten diesen Mittwoch, dass in den kommenden Jahren mit häufigeren Hitzewellen und extremeren Wetterphänomenen auf den Kanaren zu rechnen ist.

Dies erklärten sie im Rahmen der Veranstaltung „Klimawandel und Herausforderungen des 21. Jahrhunderts“, organisiert von Rebelión Científica in diesen Tagen auf Teneriffa.

Beide Experten stimmten darin überein, dass diese Umstände die Bevölkerungen aller Inseln betreffen werden.

Im vergangenen Oktober wurden auf den Kanarischen Inseln durchschnittlich 3,6 Grad Celsius mehr gemessen als im Durchschnitt der letzten 30 Jahre.

Ferner, „in den letzten 100 Jahren, also zwischen 1925 und 2022, haben in Teneriffa die Niederschläge um 17% abgenommen und die Temperaturen um 1,06 Grad gestiegen, eine wirklich besorgniserregende Situation“, erklärt Fernando Prieto.

Trotz dieser Realität, fügt der Experte hinzu, „haben wir die Kohlenstoffemissionen um mehr als 49% erhöht und sie steigen weiter an, was bedeutet, dass wir die Wirtschaft nicht dekarbonisieren.

Dies ist noch undenkbarer auf Inseln mit so vielen Möglichkeiten alternativer Energiequellen.

Wir setzen auch nicht die notwendigen Anpassungsmaßnahmen um, damit unser Entwicklungsmodell nachhaltiger wird und katastrophale Folgen vermieden werden“.

Die Situation, betonen sie, ist „kritisch“, aber gleichzeitig „gibt es Maßnahmen, die, wenn sie dringend umgesetzt werden, diese Situation umkehren und eine weitere Verschlechterung der Ökosysteme verhindern können“.

In diesem Zusammenhang kommentierte Valladares, dass „die Daten zeigen, dass der Klimawandel auf den Kanaren bereits spürbar ist, bisher war er eher schleichend“ aber die Inseln nähern sich „einem Point of no return“.

Von Rebelión Científica wird darauf hingewiesen, dass auf den Kanaren zahlreiche touristische und städtebauliche Projekte mit „großer Umwelt- und sozialer Auswirkung“ geplant wurden, die ein Klima der „Befragung und des Widerstands“ seitens der Gesellschaft hervorgerufen haben.

Darunter befinden sich beispielsweise die erklärte Absicht, die Flugpisten der Flughäfen zu erweitern, das Projekt eines Öko-Resorts auf La Palma, das Luxus-Wohnprojekt Cuna del Alma oder der Hafen von Fonsalía an der Küste von Adeje.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Los Llanos feiert die "Noche en Blanco" mit Straßenaktionen und Live-Musik

Krippe im nachgebauten Todoque
© Michael Nguyen

Los Llanos de Aridane feiert am kommenden Freitag, den 24. November die "Noche en Blanco" mit Straßenaktivitäten und Live-Musik.

Das Ayuntamiento von Los Llanos de Aridane, gemeinsam mit der Asociación de Comerciantes Zona Abierta (ACZA) und der Zona Comercial Abierta de Los Llanos de Aridane (ZCA), organisieren dieses besondere Event.

Es markiert den Beginn der Weihnachtszeit.

Die Veranstaltung wird Aktivitäten von früh morgens bis spät in die Nacht bieten, darunter Brettspiele, Sportaktivitäten und Straßenmusik.

Die "Noche en Blanco" wird das Stadtbild von Los Llanos de Aridane von 11:00 Uhr morgens bis in die Nacht hinein beleben.

An diesem Freitag werden die Geschäfte bis 22:00 Uhr geöffnet sein, und um diese Uhrzeit wird die Band Otro Palmo ein Tribut an Paul Donés, bekannt als Sänger der Musikgruppe Jarabe de Palo, darbieten.

Den ganzen Tag über wird es ein Schachturnier, Yoga, Straßenkünstler, Karikaturisten, Glitter-Workshops, DJs, einen Geiger, einen Saxophonisten, Theater sowie die "Meriendas de Mari Carmen" (traditionelle Nachmittagssnacks und Spiele für Kinder) und andere Initiativen geben.

Ad
Relojeria/ Tabaqueria La Palma
Relojeria/ Tabaqueria La Palma

Der Sommer an St. Martin wird noch bis Sonntag Temperaturrekorde brechen, bevor er am Montag wieder abflaut

© Michael Nguyen

Der "Veranillo de San Martín" in Spanien im Jahr 2023 ist der wärmste seit 1950, mit ungewöhnlich hohen Temperaturen für diese Jahreszeit. Die AEMET (Agencia Estatal de Meteorología) berichtete über Rekordtemperaturen über 28°C in 80 Wetterstationen, wobei in 32 Stationen sogar über 30°C gemessen wurden. Besonders warm war es in den östlichen und südlichen Teilen Spaniens, wo die Temperaturen 7-12°C über dem Durchschnitt lagen.

Für die folgenden Tage wird weiterhin warmes Wetter erwartet, mit Temperaturen, die 5-10°C über dem saisonalen Durchschnitt liegen, begleitet von Nebel, der die Sicht beeinträchtigt und den Verkehr erschwert.

Niederschläge bleiben weitgehend auf Galicien und das Kantabrische Meer beschränkt. Ab der nächsten Woche wird ein deutlicher Temperatursturz erwartet, der zu einem herbstlicheren Klima führt.

Einige Regionen im Osten und Süden könnten sogar kältere Temperaturen als üblich erleben.

Die Niederschläge bleiben gering, außer im äußersten Norden und auf den Balearen.

Ad
Rent a Car La Palma
Hotel Hacienda de Abajo

Das Cabildo startet ein Ausbildungsprogramm im Bereich des Zivilschutzes

Das Cabildo de La Palma hat ein Ausbildungsprogramm im Bereich des Zivilschutzes gestartet, geleitet von Susa Armas.

Ziel ist es, Teilnehmenden die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten für effektive Erste Hilfe in Notfällen zu vermitteln.

Inselpräsident Sergio Rodríguez betont die Bedeutung der kontinuierlichen Weiterbildung für eine verbesserte Notfallreaktion.

Die Schulungen beinhalten Themen wie den Einsatz von Defibrillatoren, emotionale Vorbereitung des Einsatzpersonals und Stressmanagement bei Katastrophen.

© Cabildo

Die Kurse, die zwischen 8 und 10 Stunden dauern, sind von der Cruz Roja und ESSSCAN zertifiziert.

Interessierte können sich für die verschiedenen Schulungen über das Formular unter diesem Link anmelden.

Ad
Jardin Aridane
Ferienhaus La Palma

Von Heidrun

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Your email address will not be published.