La Palma Schnee-Impressionen

A-Romero-Foto-Roque-Titel

La Palma: Weißes Mützchen auf dem Dach der Isla Bonita

Winterbilder von der Isla Bonita!

Kaum zu glauben, aber wahr: Die für ihre ganzjährig milden Temperaturen bekannte Kanareninsel La Palma hat eine Schutzpatronin namens Jungfrau vom Schnee. Grund: Anno 1646 brach der Vulkan San Martín aus, und der Legende zufolge löschte die Virgen de las Nieves sein Feuer mit einem weißen Häubchen, weshalb ihr zu Ehren bis heute alle fünf Jahre das größte Fest auf La Palma – die Bajada de la Virgen – gefeiert wird. Nach langer Pause hat die Schneejungfrau im Februar 2016 wieder mal ein paar Flöckchen ihrer frostigen Pracht vorbeigeschickt und das Dach der Insel in ein weißes Kleid gehüllt. Weil das immer ein kurzfristiger Augenschmaus ist, verewigen wir hier ein paar Fotos von Freunden des La Palma 24-Journals zusammen mit einigen auf Facebook gefundenen Schnappschüssen und Webcam-Aufnahmen. Tipp: Auf die Fotos klicken, dann kann man sie groß sehen!

 

w s
Giovanni-Tessicini-schnee1 magic-iac-webcam
Dieses Foto von Giovanni Tessicini zeigt´s: Während in tieferen Lagen teils noch die Sonne schien, begann es am vergangenen Donnerstag auf den Höhen im Norden von La Palma zu schneien. Webcam der Magic-Teleskope auf dem Roque de los Muchachos: Es blieb kalt – am Montag, 22. Februar 2016, glitzerte die weiße Pracht auf den Gipeln der Insel immer noch im Sonnenschein.
A-Romero-Foto Adaia Cáceres García stellte dieses Bild ins Internet: Auch Palmeros verstehen sich aufs Schneemann-Bauen.
A. Romero vom Gran Telescopio de Canarias (GTC): eisiges Bild am Wochenende vom größten Spiegelteleskop der Welt auf dem höchsten Berg von La Palma. Adaia Cáceres García stellte dieses Bild ins Internet: Auch Palmeros verstehen sich aufs Schneemann-Bauen – und wie, hier entstand eine ganze Muñeco-de-Nieve-Familie!
Giovanni Tessicini arbeitet im Telescopio Nazionale Galileo: Von hier aus machte er dieses Fotos vom höchsten Berg der Nachbarinsel Teneriffa, dem Teide. Der ist noch höher als der Roque de los Muchachos und deshalb ließen sich dort noch mehr Schneeflöckchen nieder. Gianni13
Giovanni Tessicini arbeitet im Telescopio Nazionale Galileo auf dem Roque: Aber er lebt im Osten von La Palma und schoss von hier aus dieses Bild vom höchsten Berg der Nachbarinsel Teneriffa, dem Teide. Der ist mit 3.718 Metern noch höher als der 2.426 Meter hohe Roque de los Muchachos auf La Palma, und so ließen sich dort noch mehr Schneeflöckchen nieder. Richtig gut: Gianni hat auch noch eine Fähre zwischen den Inseln aufs Bild gebannt. Wie oben gesagt – aufs Bild klicken, um die tolle Aufnahme groß zu sehen! Aber Gianni Tessicini richtet den Fokus seiner Kamera nicht nur in die Ferne, sondern auch aufs Detail: Eiskristalle an den Pflanzen auf dem Roque de los Muchachos.
tng-foto Gran-Telescopio-Canarais-Foto-Jose-Andres-Melian
Die Kollegen von Giovanni im TNG stellten dieses Bild ins Netz: Schneeverwehung – sieht fast aus wie irgendwo in den Alpen. Nichts ging mehr: Diese Aufnahme von José Andrés Melian vom GTC dokumentiert, dass während des Schneegestöbers bei den Observatorien in der vergangenen Woche das Aus für Autos kam. Die LP-4 wurde denn auch schnell gesperrt.
Carlos-H-Foto Roque-de-los-Muchachos-Michael-Kreikenbom
Allerdings lag der Schnee nur örtlich geballt auf dem Roque: Dieses Foto von Carlos vom GranTeCan zeigt das Gesamtbild als sich Schneesturm und Nebel lichteten. Michael Kreikenbom fotografierte den Roque auch schon mal mit Schneehäubchen: Der Wind bläst die kalte Pracht dynamisch um den Fels.
Eis-Roque-Michael-Kreikenbom gtc-camara-exterior-22-2
Noch ein eiskalter Schnappschuss von Michael Kreikenbom: Kamerakünstler wie er fangen immer auch die Details ein… Diese Kamera des GranTeCan bekam kalte Füße: vereister Blick auf den Berg.
Bejenado-Facundo-Cabreras-Foto Oedi-Foto
Jetzt wandern wir etwas hinab: Facundo Cabreras fing den Pico de Bejenado mit Schneeflecken ein. Ödi postete diese Aufnahme am Samstag von seiner Musicasa in Todoque aus: Blick auf die verschneiten Caldera-Gipfel im Norden.
Regenbogen-doppelt-mond Puerto-Naos-Aussichtspunkt
Noch weiter unten war vom Schneegestöber im Norden nichts mehr zu sehen: Dafür fängt dieses La Palma 24-Foto einen Doppelregenbogen mit Mond an der Regen-Sonne-Grenze oberhalb von Puerto Naos ein.

Schöne Aussichten: Während auf dem Roque noch immer Anorak und warme Stiefel angesagt sind, wird in den Badeorten wie Puerto Naos schon wieder der Bikini ausgepackt – das Meer hat sich auch wieder beruhigt. Foto: La Palma 24

camaraAllSky  

Wer seine Schnee-Fotos in diesem Artikel veröffentlichen will, schickt sie einfach ans La Palma 24-Journal. Wir reihen sie dann noch ein. E-Mail: gudrun@la-palma24.info

Wir freuen uns immer über Bilder von Freunden, die wir verwenden dürfen, denn wir sind eine klitzekleine Redaktion und können unmöglich überall auf der Insel vor Ort sein. In diesem Sinn danken wir allen, die uns ihre tollen Urlaubsschnappschüsse und Profifotos schon so oft zur Verfügung gestellt haben!

lp-4-roque-obras-publicas lp4-roque-obras-publicas2
Roque-Straße LP-4 aus Richtung Garafía: ist nach Angaben des Inselinfrastrukturamts seit Montag, 22. Februar 2016, geräumt und wieder für den Verkehr freigegeben – das Cabildo rät jedoch zu äußerster Vorsicht bei Fahrten auf den höchsten Berg von La Palma. Foto: Cabildo Info am Dienstag, 23. Februar 2016, 14 Uhr: Die Roque-Zufahrt LP-4 aus Richtung Santa Cruz de La Palma bleibt ab der Kreuzung Pico de La Nieve weiterhin gesperrt – die Experten des Inselinfrastrukturamts arbeiten mit Hochdruck daran, Schnee und Eis von der Straße zu kriegen. Foto: Cabildo
w s
w s
w s
w s
w s
w s
w s
w s
w s

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname