Newsticker: La Palma Nachrichten am 8.5.2017

waldbrand-la-palma-2016-urteil

La Palma Nachrichten am 8.5.2017

Waldbrand 2016 auf La Palma: Verursacher verurteilt… Roboter Gara: führt in Zukunft durchs GTC… Hauptstadtstrand: Regeln für alle…Antonia San Juan: Schauspielerin unterstützt Isla Bonita Love Festival…Vega Norte: Medaillen-Regen… Gemälde restauriert: Heilige Familie ist wieder in Las Nieves… Tourismus-News: Gran Canaria will Starlight Destination werden & Promotur-Lob vom Kanarenpräsidenten… Augehtipps diese Woche: Transvulcania mit Konzert – Mexiko-Klänge, Jazz und mehr… Vorschau auf den Día del Corsario 2017: Piratentag kommt wieder…

 

Waldbrand 2016 auf La Palma: Rund 4.800 Hektar Wald und landwirtschaftliche Nutzfläche brannten ab. Foto: Montserrat Alejandre

Waldbrand 2016 auf La Palma: Rund 4.800 Hektar Wald und landwirtschaftliche Nutzfläche brannten ab. Foto: Montserrat Alejandre

Urteil zum Waldbrand auf La Palma gefällt. Der 27jährige, in Deutschland geborene Scott V. wurde jetzt vom Landgericht der Provinz Teneriffa zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Die Richter befanden den Mann für schuldig, durch Abbrennen von Toilettenpapier den Waldbrand im August 2016 auf La Palma und damit auch den Tod des Inselumweltamt-Mitarbeiters Francisco Santana während der Löscharbeiten grob fahrlässig verschuldet zu haben. Außerdem muss Scott V. für die durch das Feuer entstandenen Schäden in Millionenhöhe haften – allein beim Cabildo von La Palma sind mehr als 1,8 Millionen Euro Kosten aufgelaufen. Das Urteil verpflichtet den Verursacher außerdem, Schadensersatz an die Familie von Fran Santana zu leisten. Der junge Mann erklärte sich nach dem Urteilsspruch für nicht zahlungsfähig. Bei dem Waldbrand im August 2016 fielen mehr als 4.800 Hektar Wald und landwirtschaftliche Flächen den Flammen zum Opfer. Anmerkung der Redaktion: Eine ausgezeichnete, differenzierte Berichterstattung über Scott V. kann man in der Internetzeitung El Time nachlesen. Die Redakteure waren während der Verhandlung als einziges Medium von La Palma im Gerichtssaal und hatten das Verschulden des jungen Deutschen schon kurz nach dem Waldbrand in mehreren Artikeln aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Darin wird dessen Leichtsinn nicht beschönigt, aber darauf hingewiesen, dass Scott V. das Feuer nicht in krimineller Absicht gelegt und es selbst zu löschen versuchte hatte. Erst als ihm dies nicht gelang, war in Ermangelung eines Handys losgelaufen und hatte Hilfe geholt. El Time veröffentlichte außerdem im September 2016 einen Brief, mit dem sich Scott V. bei den Palmeros entschuldigte und sein großes Bedauern zum Ausdruck brachte, den Tod eines Menschen verursacht zu haben.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

Gara und

Die Entwürfe für Gara und Jonay von Stefania Alejandra Pérez Hernández und Alicia Lorenzo Brito:  Die Roboter helfen in Zukunft bei Führungen durchs GTC auf La Palma.

Roboter Gara führt in Zukunft durchs GTC. Künftig sollen Roboter die Guides bei Führungen im Gran Telscopio Canarias (GTC) auf La Palma sowie im Museo de la Ciencia y el Cosmos und im Instituto de Técnología de Energías Renovables auf Teneriffa begleiten. Einen dazu von diesen Insitituten ausgeschriebenen Designwettbewerb haben jetzt zwei Studentinnen der Manolo Blahnik-Kunstschule in Santa Cruz de La Palma gewonnen. Stefania Alejandra Pérez Hernández und Alicia Lorenzo Brito entwarfen in Zusammenarbeit mit Ingenieuren des GTC den weiblichen Roboter Gara und außerdem einen männlichen Begleiter namens Jonay. Die futuristischen Guides sollen in Zukunft die Besucher im GTC auf dem höchsten Berg von La Palma auf ganz spezielle Weise informieren.

 

Der neue Strand von Santa Cruz de La Palma: Regeln sollen helfen, die Playa in Schuss zu halten und ungestörtes Sonnen und Baden zu gewährleisten. Foto: Stadt

Der neue Strand von Santa Cruz de La Palma: Regeln sollen helfen, die Playa in Schuss zu halten und ungestörtes Sonnen und Baden zu gewährleisten. Foto: Stadt

Regelwerk für Hauptstadtstrand-Besucher. Die Stadtverwaltung von Santa Cruz de La Palma hat jetzt eine Verordnung für die im April eröffneten Playa erlassen. Bürgermeister Sergio Matos erklärte, dieser Erlass solle das „Potenzial des neuen Strandes im Blick auf Tourismus und Umwelt erhalten sowie unangebachten Nutzungen und Zerstörungen vorbeugen“. Regel Nummer 1 ist, dass Tiere verboten sind – das gilt übrigens für fast alle Strände auf der Insel. Außerdem dürfen Haustiere nicht ins Wasser und in die Badezone gelassen werden – ausgenommen davon sind nur Blindenhunde in Begleitung. Eine weitere Regel verbietet Nacktbaden, Spiele und Übungen, die andere Badegäste stören könnten. Untersagt ist auch, Radios oder andere Wiedergabegeräte und Musikinstrumente zu benutzen, Schilder irgendeiner Art aufzustellen, zu campen, Feuer zu machen, Gläser und Flaschen an den Strand mitzubringen, Abfall wegzuwerfen, oder mit dem Auto einzufahren. Weiter dürfen Bootsführer nicht im Bereich der Badezonen manövrieren. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass an der neuen Playa wie an vielen anderen Stränden auf La Palma Flaggen in drei verschiedenen Farben wehen: Grün steht für Badespaß ohne Gefahr, Gelb heißt Vorsicht im Wasser und Rot signalisiert, dass der Sprung in den Atlantik gefährlich und verboten ist. Die Aufsicht übernehmen hierzulande Socorristas genannte Strandwächter von Oktober bis April täglich von 10.30 bis 17 Uhr sowie von April bis Ende Juni von 10.30 bis 18 Uhr. In der Urlaubszeit vom Anfang Juli bis Ende September ist die Bay Watch von 10.30 bis 19 Uhr vor Ort und gibt den Strandbesuchern auch Auskunft.

 

Antonia

Antonia San Juan: Die beliebte spanische Schauspielerin leiht dem Isla Bonita Love Festival ihre Stimme.

Antonia San Juan kommt nach La Palma. Die aus der spanischen TV-Serie La que se avecina bekannte Schauspielerin Antonia San Juan unterstützt das Sozialprojekt beim Isla Bonita Love Festival im Juli 2017. Aus diesem Grund fliegt sie am 17. Mai 2017 auf La Palma ein und wird im kommenden Juli bei der Versammlung zum Thema Rechte des LGTBI-Kollektivs auf den Kanaren  in El Paso teilnehmen. Antonio San Juan erklärt ihr Engagement so: „Das Isla Bonita Love Festival ist ein Event mit dem richtigen Background in einer Zeit, in der es so ausseiht, dass wir im Blick auf Machismus und Homophobie ins 20. Jahrhundert zurückzukehren scheinen.“ Die Schauspielerin wurde auf den Kanaren geboren und hat in ihrer Laufbahn in 14 Theater- sowie 41 Kino- und Fernsehproduktionen mitgewirkt; darüber hinaus tritt sie stets als Verfechterin von Menschenrechten und Freiheit auf.

 

Vega Norte-Weine: jedes Jahr erfolgreich. Foto: SAT-Bodegas Noroeste La Palma

Vega Norte-Weine: jedes Jahr erfolgreich. Foto: SAT-Bodegas Noroeste La Palma

Vega Norte 2017 erneut auf Erfolgskurs. Die meistprämierten Weine aus dem Verband der Vinos mit dem Ursprungs- und Qualitätssiegel Denominación Origen (DO) La Palma sind seit Jahren die der SAT-Bodegas Noroeste. 2017 setzen die Rebsäfte aus dem Nordwesten von La Palma ihren Erfolgskurs fort: Eine Goldmedaille gab es jetzt bei der Wein-Challenge in Frankreich für den Vega Norte Blanco 2016, und beim Wettbewerb Mezquita de Córdoba in Spanien errangen der Vega Norte Albillo Criollo, die Vendimia Seleccionada und der Ensamble Silber. Mehr Infos über die Vega Norte-Weine hier klicken.

 

La Palma Kulturelles

La Sagrada Familia:

La Sagrada Familia: Das Ölgemälde aus dem 17. Jahrhundert vor und nach der Restaurierung. Fotos: Cabildo

Heilige Familie ist wieder in Las Nieves. Die Restaurierung des Ölgemäldes La sagrada Familia aus dem 17. Jahrhundert ist abgeschlossen. Das Cabildo informiert, dass das Bild des palmerischen Malers Bernardo Manuel de Silva erneut seinen Platz im Real Santuario Las Nieves eingenommen hat. Die Wiederherstellung der Heiligen Familie wurde von der Werkstatt Isabel Concepción und Isabel Santos ausgeführt.

 

500 Jahre Thesen von Martin Luther auf La Palma. In der Casa Salazar in Santa Cruz de La Palma dreht sich vom 8. bis 14. Mai 2017 alles ums Thema Reformation. Anlass dazu gibt, dass sich der Anschlag der Thesen von Martin Luther an der Schlosskirche in Wittenberg am 31. Oktober 2017 zum 500. Mal jährt. In der Casa Salazar haben die evangelischen Kirchen auf La Palma dazu eine Bibel-Ausstellung organisiert, die täglich von 10 bis 18 Uhr betrachtet werden kann, außerdem gibt es abends verschiedene Veranstaltungen:

500 Jahre ist es her, dass Martin Luther seine Thesen anschlug: Auch die evangelischen Kirchen auf La Palma feiern die Reformation. Foto: Wikipedia

500 Jahre ist es her, dass Martin Luther seine Thesen anschlug: Auch die evangelischen Kirchen auf La Palma feiern die Reformation. Foto: Wikipedia

Am 8. und 9. Mai hält der Direktor der Sociedad Biblica España von 20 bis 21.30 Uhr einen Vortrag, vom 8. bis 12. Mai wird jeweils von 18 bis 20 Uhr aus dem Lucas-Evangelium gelesen, am 10. Mai steht eine Debatte über den Einfluss der evangelischen Gemeinde auf die katholische Kirche auf dem Programm, und am Samstag, 13. Mai, wird es ab 11 Uhr Events zum Thema Reformation auf der Plaza de España geben. Folgeprogramm in der Casa Salazar: Vom 11. bis 31. Mai 2017 zeigt diese Galerie Informationen über Don Miguel de Cervantes Saavedra als Hommage an den einstigen Botschafter von Spanien. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr, samstags von 9 bis 13 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Nachrichten aus dem Tourismus-Sektor

Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende (im blauen Blazer) auf Gran Canaria: Nachhilfe in Sachen Sternentourismus. Foto: Cabildo

Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende (im blauen Blazer) auf Gran Canaria: Nachhilfe in Sachen Sternentourismus. Foto: Cabildo

La Palma gibt Nachhilfe. Die Kanareninsel Gran Canaria will sich um die Zertifizierung als „touristisches Starlight-Ziel“ bewerben. Aus diesem Grund gab die Inseltourismusrätin von La Palma, Alicia Vanoostende, den Zuständigen jetzt „Nachhilfe“ und berichtete, wie es La Palma 2012 gelang, als Starlight Destination und als Starlight Reservation zertifiziert zu werden – beide Zulassungen wurden 2016 erneuert. Alicia Vanoostende betonte bei dem Treffen auf Gran Canaria, dass der sternenübersäte Nachthimmel und die damit verbundenen astrotouristischen Möglichkeiten inzwischen ein Identitätsmerkmal für La Palma geworden seien.

 

El Presidente D. Fernando Clavijo Batlle recibe a los responsables de Promotor con motivo del premio otorgado a Canarias como mejor destino Europeo en la captación de rutas Aéreas a 5 de Mayo del 2017. (Foto: Manuel Lérida/Presidencia GobCan) Esta fotografía oficial del Gobierno de Canarias es solamente para uso editorial por medios de comunicación. La fotografía no puede ser manipulada de ninguna manera y no se puede utilizar en materiales comerciales y/o políticos, publicidad, correos electrónicos, productos, promociones que de alguna manera pueda sugerir la aprobación o respaldo del Presidente, o el Gobierno de Canarias.

Kanarenpräsident Fernando Clavijo und die Mitarbeiter der Werbeagantur Promotor: Preis für die Auszeichnung des Archipels als “bestes europäisches Ziel bei der Beschaffung neuer Flugrouten”. Foto: Kanarenregierung

Feierstunde für Promotur. Kanarenpräsident Fernando Clavijo hat jetzt die Arbeit des Tourismusamtes der Inseln und der Werbeagentur Promotur Turismo de Canarias gewürdigt. In einer Feierstunde hob er insbesondere hervor, dass es gelungen sei, die Auszeichnung als „bestes europäisches Ziel bei der Beschaffung neuer Flugrouten“ zu erlangen. Dieser Preis wurde Ende April beim Europäischen Forum für Anbindung der internationalen Airlines in Belfast vergeben. „Die ständige Verbesserung der Flugverbindungen ist für die weit vom Festland entfernten Inseln unverzichtbar“, sagte Clavijo. „Dank den Subventionen aus dem Flugentwicklungsfonds konnten bisher 18 neue Strecken auf die Kanaren geschaffen werden – weitere sind in Planung.“ Im Blick auf La Palma läuft derzeit eine Ausschreibung für Airlines, die eine Verbindung nach Leipzig in Deutschland, Wien in Österreich und Dublin in Irland schaffen wollen. Bereits in Betrieb sind die durch den Flugentwicklungsfonds subventionierten und im Winter 2016/17 gestarteten Routen von Santa Cruz de La Palma (SPC) mit Primera Air nach Schweden und Dänemark.

 

La Palma-Ausgehtipps diese Woche

Transvulcania-Abschlusskonzert am 13. Mai 2017 (Bands von oben nach unten): Killing Pet

Transvulcania-Abschlusskonzert am 13. Mai 2017 in Los Llanos: Bands von La Palma und Gran Canaria geben Gas.

Mexiko in Santa Cruz. Am Freitag, 12. Mai 2017, steht das Teatro Circo de Marte ganz im Zeichen Mexikos. Die Parranda La Palma und die Gäste Luis Morera, das Ballet Maestranza und Andrea Rodríguez Martín präsentieren um 20.30 Uhr einen Spaziergang durch das lateinamerikanische Land. Karten gibt es an der Abendkasse und im Internet – hier klicken.

Transvulcania und Abschlusskonzert. Am Samstag, 13. Mai 2017, geht es auf der Plaza in Los Llanos den ganzen Tag lang rund. Mittags bildet die City das Ziel der Ultramarathon-LäuferInnen der Transvulcania, und abends  ist ein Konzert zum Abschluss des Mega-Trailrunning-Events angesagt. Auf der Bühne werden ab 21.30 Uhr die Pop-Gruppe Efecto Pasillo aus Gran Canaria und die jungen palmerischen Bands Killing Pete und Lady Barbuda einheizen. Killing Pete hat die fünfte Ausgabe des Saperocko-Wettbewerbs auf La Palma gewonnen und bietet mit Rock, Metal, Punk, Follk und Indie ein breites Spektrum. Lady Barbuda ist eine junge, vielversprechende Rockformation.

 

La Palma Event-Ausblick

Día del Corsario: Der Piratentag findet

Día del Corsario: Der Piratentag findet am 4. August 2017 zum vierten Mal statt.

Piratentag kommt wieder. Erst 2014 ins Leben gerufen, hat sich der Día del Corsario in Santa Cruz inzwischen zu einem der beliebtesten Events im Sommer auf La Palma gemausert. Der nächste Termin für das Spektakel, bei dem junge Leute nachstellen, wie der französische Freibeuter Francois Leclerc im Juli 1553 die Isla Bonita überfallen hatte, steht nun fest: Am 4. August 2017 haben die Piraten wieder ihren großen Auftritt. Mehr Infos auf der Website des Día del Corsario. Der Film zum Event gibt einen kleinen Vorgeschmack:

 

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname