aktuall wetter la palma 22.9°

Der Mensch besitzt nichts Edleres und Kostbareres als die Zeit
Ludwig van Beethoven

La Palma Nachrichten am 13.8.2019

Auf Gran Canaria schwelt das am Samstag ausgebrochene Feuer nach wie vor, und auch auf La Palma ist das Waldbrand-Risiko hoch (Titelfoto: BRIF)! Weitere Themen heute sind: miese Parolen in Tazacorte, leckere Bananen von den Kanaren, ein wechselnder Bürgermeister in Barlovento, interessante Bauprojekte und von Google geehrte Palmeros en el Mundo.

La Palma 24-Newsticker

Waldbrandgefahr auf allen Insel hoch

Die Waldbrand-Risiko-Karte der AEMET zeigt es: La Palma leuchtet gelb-organe-rot - das bedeutet, dass die Gefahr "hoch" bis "extrem" ist.

Achtung Inselgäste: Seien Sie selbst beim Grillen super-vorsichtig! Funkenflug ist um diese Jahreszeit eine große Gefahr - das zeigt auch die mutmaßliche Brandursache auf Gran Canaria, wo ein Mann im Freien mit seinem Schweißgerät arbeitete.

Der am Samstag, 10. August 2019, auf Gran Canaria ausgebrochene und nach wie vor nicht kontrollierte Waldbrand zeigt die Gefahr, in der zur Zeit alle Kanareninseln schweben: Schon der kleinste Leichtsinn – auf der großen Insel war es vermutlich der Funkenflug eines in offenem Gelände benutzten Schweißgeräts – kann zusammen mit Hitze, Trockenheit und Wind eine Katastrophe auslösen.

Wie die Grafik des staatlichen Wetterdienstes AEMET zeigt, ist auch La Palma im orange-roten Bereich. Achtung Inselgäste: Selbst beim Grillen ist äußerste Vorsicht geboten, halten Sie stets Wasser bereit! Offene Feuer zum Verbrennen von Gartenabfällen oder gar beim Wandern in den Bergen sind absolut verboten! Dass man keine brennenden Kippen wegwirft, sollte klar sein.

Der Waldbrand auf Gran Canaria ist stabilisiert, aber nicht unter Kontrolle. Glutnester am und im Boden können bei Wind wieder aufflammen, so dass der Notfallplan und alle Einsatzkräfte weiterhin aktiviert bleiben. Erschwerend kommt hinzu, dass voraussichtlich ab Freitag eine Hitzewelle über die große Insel schwappt.

Übrigens unterstützen die auf La Palma im Sommer stationierten BRIF-Firefighter mit ihren beiden Hubschraubern die Waldbrand-Bekämpfer auf der großen Insel. Insgesamt sind rund 230 Feuerwehrleute und hunderte von Helfern, zehn Helis des Staates, der Kanarenregierung und des Cabildos von Gran Canaria sowie Löschflugzeuge im Einsatz. Das Feuer hat bis jetzt 1.500 Hektar Waldgebiet in den Cumbres vernichtet – verschiedene Orte mussten evakuiert werden.

Zum Vergleich: Beim großen Waldbrand auf La Palma im August 2016 fiel die Vegetation auf rund 4.700 Hektar den Flammen zum Opfer.

Das Bild des Satelliten Sentinel 3 zeigt den Brand auf Gran Canaria aus der Weltraum-Perspektive. Gepostet wurde es am Sonntag vom EU-Programm Copernicus EMS auf Twitter. Inzwischen raucht es nicht mehr - die Situation ist stabil, aber noch nicht unter Kontrolle.

Nach dem Love-Festival: miese Parolen in Tazacorte

Violencia - Odio - Xenofobia: Gewalt, Hass und Fremdenfeindlichkeit war eine der Parolen, die in Tazacorte an die Wand geschmiert wurde. Foto: Violetas La Palma

Schwulendorf: Schmiererei in Tazacorte. Foto: Violetas

Im vergangenen Jahr waren die Homophoben in Tazacorte schon während des Isla Bonita Love Festivals unterwegs und beschmierten Straßen und Gassen. Im Sommer 2019 haben sie zwar noch eine Weile gewartet, aber jetzt zückten sie erneut ihre Spraydosen und outeten sich als Anhänger der rechtspopulistischen VOX-Partei.

Denn sie sprühten nicht nur Pueblo de maricones – „Schwulendorf“ auf die Straße. Wer das obere Foto genau anschaut (draufklicken), erkennt auf dem Graffity die Worte Violencia – Gewalt, Odio - Hass und Xenofobia – Fremdenfeindlichkeit. Es spricht für die „Intelligenz“ dieser Sympathisanten, dass sie das VOX-Kürzel selbst so eindeutig interpretieren.

Und es zeigt, dass es auf La Palma wie andernorts Menschen gibt, die allem Fremden feindlich gegenüberstehen. Glücklicherweise sind die Rechtspopulisten hier lange nicht so stark auf dem Vormarsch wie in anderen Teilen Europas: Bei den Cabildo-Wahlen im Mai wurde die erstmals angetretene VOX-Partei mit 1,7 Prozent der Stimmen abgeschlagen.

Nach dem Vorfall in Tazacorte hat sich Inselpräsident Mariano H. Zapata mit Vertreterinnen des LGTBI-Kollektivs getroffen. Gemeinsam soll nun eine "soziale Strategie zur Verteidigung der Rechte von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transgenden und intersexuellen Menschen" auf der Insel entwickelt werden.

Sowohl der Inselpräsident als auch die Inselrätin für Soziales, Vielfalt, Gleichberechtigung und Jugend, Nieves Hernández, verurteilten im Namen des Cabildos die Schmierereien in Tazacorte "entschieden".

Die Violetas kündigen noch einen weiteren Schritt an: Zum einen wollen sie die „rechtsextremen“ Sprayer anzeigen, denn sie sehen Angriffe dieser Art als Hassverbrechen: „Wir wissen um die schrecklichen Folgen dieser Attacken bei Menschen, die sie täglich erleben“. Zum zweiten haben sie einen Foto-Spot auf Youtube eingestellt, der für Toleranz und Gleichheit auch nach dem Love Festival wirbt (siehe rechts).

Inselpräsident Mariano H. Zapata und Vertreterinnen des LGTBI-Kollektivs: Schutzstrategie entwickeln. Foto: Cabildo



Bananen von den Kanaren im Aufwind

Plátanos de Canarias erleben nach dem klimabedingen Produktioneausfall 2018 in diesem Jahr einen leichten Aufschwung: Wie der Verband der Bananenproduzenten weiter mitteilt, verkauften sich außerhalb der Inseln in den ersten sieben Monaten 2019 mehr als 226 Millionen Kilo – das waren vier Millionen Kilo mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Asociación de Organizaciones de Productores de Plátanos de Canarias (ASPROCAN) zufolge sind die gelben Früchte das meistkonsumierte Erzeugnis von den Kanaren im Rest des Landes; in rund 16 Millionen Haushalten auf der spanischen Halbinsel stehen sie auf dem Speiseplan. Dies sei das Ergebnis der konstanten Arbeit des Sektors, der sich unter anderem im harten Wettbewerb der Preise aus Drittländern behaupten müsse.

Barlovento-Bürgermeister
wechselt ins Kanarenparlament

Jacob Qadri wird im September 2019 den Platz von Asier Antona im Regionalparlament einnehmen. Der PP-Bürgermeister in Barlovento rückt nach, weil Antona als einer der Senatoren für die Kanarischen Inseln im Oberhaus in Madrid arbeiten wird.

Bau und Straßenbau auf La Palma

Santa Cruz: der Las Nieves-Komplex mit vielen Einrichtungen für Senioren. Foto: Cabildo

Barlovento: Ortsdurchfahrt wird saniert. Foto: Gemeinde

Die LP-1 im Bereich von Puntallana: Stück für Stück wird der Belag verbessert. Foto: Cabildo

Die Galerie namens Sala O´Daly: Jetzt soll alles noch schöner werden. Foto: Stadt

Bau des Alzheimer-Zentrums
in Santa Cruz beginnt bald

Die Inselregierung hat jetzt mit der Firma Dragados vereinbart, das Spezialzentrum für Alzheimer-Kranke in Santa Cruz zu bauen. Das Projekt mit Kosten in Höhe von mehr als 1,5 Millionen Euro soll innerhalb von acht Monaten realisiert werden, bietet 30 Plätze und soll die Dienstleistungen des bestehenden Centro de Atención a Personas con Alzheimer ergänzen.

Barlovento-Ortsdurchfahrt wird saniert

Die LP-1 im Bereich von Barlovento soll neu asphaltiert werden. Wie Infrastrukturinselrat Anselmo Pestana jetzt mitteilte, erfolgt die Ausschreibung dazu demnächst – die Kosten in Höhe von mehr als 350.000 Euro übernimmt das Cabildo. Der zu sanierende Straßenabschnitt führt durchs Ortszentrum. Durch die ständige Beanspruchung von Schwerlastkraftwagen in den vergangenen Jahren ist die LP-1 hier in einem sehr schlechtem Zustand.

Neuer Asphalt zwischen La
Galga und der Puente de Los Tilos

Das Cabildo verbessert die LP-1 auch im Nordosten der Insel: Demnächst beginnen die Arbeiten, bei denen die Hautpverkehrsader von der Ausfahrt des La Galga-Tunnels in Puntallana bis zum Kreisverkehr von Los Tilos in San Andrés y Sauces einen neuen Belag erhält. Das Cabildo investiert dafür rund 1,1 Millionen Euro aus Haushaltsresten und benötigt für die Instandsetzung der Straße voraussichtlich 20 Tage.

Mehr Licht für die Sala O´Daly

Die Renovierung der Sala O´Daly steht an: Das Cabildo will die Galerie in der Fußgängerzone schräg gegenüber vom Rathaus in Santa Cruz verschönern. Im Zuge der architektonischen Veränderungen - alles soll heller und flexibler für die KünstlerInnen werden - steht auch der Abbau der Hürden am Eingang für Menschen mit Behinderungen auf dem Plan.

Freizeitzone in El Jesús wird komfortabler

Die Gemeinde Tijarafe hat damit begonnen, das Erholungsgebiet um die Fuente del Toro im Orstteil El Jesús zu renovieren. Der Plan sieht vor, den 1963 erbauten Brunnen wiederherzustellen, den Picknick-und Kochbereich zu erweitern und einen Spielplatz anzulegen. 178.000 Euro sind dafür veranschlagt, die aus den Kassen des Cabildos fließen. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich vier Monate.

Schönes Bild aus den "guten alten Zeiten": Die Fuente Toro in Tijarafe. Foto: Gemeinde

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Die von Fernando Rodríguez ins Leben gerufenen Palmeros en El Mundo wurden jetzt von Google als Best Local Guide in the Canary Islands augezeichnet. Innerhalb von zwei Jahren verzeichnete allein der Google-Kanal mehr als neun Millionen Besuche - dabei sind die Klicks auf Instagram, Facebook oder Youtube noch gar nicht mitgezählt. In Local Guide ergänzen User die Informationen in Google-Maps, indem sie zum Beispiel Fotos von Orten oder Sehenswürdigkeiten eintragen.

Das hat Fernando getan - Grund: "Als wir vor zwei Jahren La Palma betrachteten, stellten wir fest, dass die Insel ein weißer Fleck war, und so begannen wir mit der Arbeit."

Heute sind rund 5.000 Fotos und mehr als 150 Sehenswürdigkeiten eingetragen: „Alle Smartphones haben ein GPS, damit können Interessierte die Insel kennenlernen“, so Fernando. Auch das La Palma 24-Journal ist stets mit dem Macher der Palmeros en El Mundo in Kontakt, denn sein Wissen über die Insel und seine Fotos sind von unschätzbarem Wert. Mehr über den wahrscheinlich größten Fan der Isla Bonita in unserer Reportage.

Das Programm - aufs Bild klicken!

El Paso bietet astronomische Erfahrungen

Im Rahmen der diesjährigen Pino-Fiestas hat El Paso drei Events im Programm, die „astronomische Erfahrungen“ verheißen. Für eine Teilnahmegebühr von jeweils drei Euro kann man zwischen einer Mountain-Bike-Tour am 16. August, einer Vulkanwanderung am 23. August, und einer Ortsführung am 31. August wählen. Alle Details und Anmeldung im Tourismusbüro in  El Paso.

Sommerrezept: Das schmeckt schon zum Frühstück!

Erfrischende Idee für den Sommer und ein Snack, den man Kindern mit gutem Gewissen geben kann: Plátano-Eis mit Erdbeeren ist nicht nur lecker, sondern enthält auch jede Menge Vitamin A.

So geht´s: Ganz einfach die süßen kleinen Plátanos von den Kanren verquirlen und nach Belieben Früchte untermischen – zum Beispiel Erdbeeren. Dann in Eisformen gießen, hölzerne Stile reinstecken, kalt werden lassen und genießen! Noch mehr Rezepte finden sich auf der Website des Verbandes der Plátano-Bauern auf den Kanaren.

La Palma Ausgehtipps diese Woche

Im Hochsommer ist auf La Palma stets mega-viel los. Allerorten laufen Sommerfiestas, und es gibt dabei jede Menge Konzerte. Außerdem beginnt nun imGarafía-Ortsteil Santo Domingo die Kunsthandwerkermesse - ein Glück für alle Souvenirsuchenden, die gerade auf der Insel sind, denn die Feria Artesanía gibt es nur einmal im Jahr. Wer gerne kulinarisch auf Entdeckungsreise geht, nimmt an der Ruta del Gallo oder einem ihrer Sonderevents teil (siehe Foto). Alle Details auf unserer Veranstaltungsseite.

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
Restaurant re - belle
Condor La Palma
La Palma Fotografie
Yoga La Palma
Parami La Palma
Besay
Maroparque La Palma
Rolf Benker La Palma
Immobilien La Palma
Seidenmuseum El Paso, La Palma
Zigarren La Palma
La Palma Mode
chimeneas kaminoefen La Palma
Turismo La Palma
Restaurant Altamira La Palma
Volcal Verde La Palma
A Mano Fuencaliente
Restaurant El Riconcito
Atelier, El tesoro La Palma
Restaurante Las Norias
Verimax
Finca Luna Baila
Rolf Benker La Palma
Bildhauser kurse La Palma
Bauernmarkt El Paso
Weine La Palma
El Sitio Hacienda de Abajo
Craft-Beer Isla Verde La Palma