aktuall wetter la palma 18.9° | 08:45

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an
Kurt Tucholsky

Ad
Deutsch-Kanarische Beratungsgesellschaft

La Palma Nachrichten am 21.7.2020

Wo wird das TMT gebaut? © TMT International Observatory

+++ TMT-Standortentscheidung im Frühjahr 2021 +++ Fred Olsen mit zwei täglichen Verbindungen zwischen La Palma und Teneriffa +++ Naviera Armas mit neuer Verbindung am Wochenende +++ Breña Baja: Lauf 'Milla Urbana 2020' abgesagt +++ Cabildo fördert Pitaya-Anbau auf La Palma +++ Santa Cruz: Neuer Wasser-Sammler soll Überschwemmungen verhindern +++ Cabildo kündigt außerordentliche Subventionen für Schnittblumen-, Rind-, Schweine- und Kaninchensektor an +++ Biblioplaya' an der Strandpromenade von Santa Cruz +++

TMT-Standortentscheidung im Frühjahr 2021

Die Entscheidung, ob das Dreißig-Meter-Teleskops (TMT) auf La Palma oder auf Hawaii gebaut wird, ist auf das Frühjahr 2021 verlegt worden. Das hat der zuständige Wissenschaftsminister Pedro Duque auf einer Pressekonferenz nach der Sitzung des Verwaltungsrates angekündigt. Das schreibt die Internetzeitung Diario de La Palma. Demnach wartet das TMT-Konsortium noch auf die Entscheidung, ob sich die USA mit staatlichen Mitteln an dem Projekt beteiligen oder nicht. Der Minister betonte außerdem, dass sich nach jahrelangen Gesprächen insbesondere für La Palma die Möglichkeit eröffnet hat, eine weitere Reihe von astrophysikalischen Projekten zu beherbergen, da das Observatorium 'Roque de los Muchachos' „sichtbar gemacht wurde“, und dies „ebenso positiv ist wie das TMT selbst“.

Das TMT-Konsortium, das sich aus wissenschaftlichen Gremien aus den USA, Kanada, Japan, China und Indien zusammensetzt, hatte ursprünglich entschieden, dass das Teleskop auf Hawaii gebaut werden soll. Allerdings wehrt sich ein Teil der Bevölkerung dagegen. Sie sieht den Berg Mauna Kea als heilig an.

Ad
Zurich La Palma
Zurich La Palma

Fred Olsen mit zwei täglichen Verbindungen zwischen La Palma und Teneriffa

Die Reederei Fred Olsen hat ihren Fahrplan zwischen Teneriffa und La Palma für den Sommer mit zwei Direktverbindungen zwischen den Häfen von Santa Cruz de La Palma und Los Cristianos von Montag bis Sonntag verstärkt. Diese Direktverbindungen gibt es ab 11. August und sie werden je nach Nachfrage bis September fortgesetzt. Das hat Fred Olsen bekanntgegeben.

Mehr Fahrten zwischen La Palma und Teneriffa © Fred Olsen

Von Montag bis Samstag verlässt das erste Schiff Santa Cruz de La Palma um 6.30 Uhr und den Hafen von Los Cristianos um 8.30 Uhr. Am Nachmittag startet die Fähre um 17 Uhr ab Santa Cruz de La Palma und um 19 Uhr ab Los Cristianos. Diese Direktverbindungen dauern den Angaben zufolge etwa zwei Stunden und dreißig Minuten. Sonntags geht die erste Verbindung ab Santa Cruz de La Palma um 10 Uhr, in Los Christianos geht es um 13 Uhr los. Die Nachmittagsverbindung fährt auf La Palma um 17 Uhr ab und auf Teneriffa um 20:30 Uhr. An Bord der Schiffe 'Fred. Olsen Express' hat nach Unternehmensangaben die 'Gold Class' wiedereröffnet. Dieser Premium-Bereich der Reederei bietet u.a. Unterkunft in einer exklusiven Lounge und vorrangiges Ein- und Aussteigen von Passagieren mit Fahrzeugen an. Zur Webseite von Fred Olsen geht es hier.

Naviera Armas mit neuer Verbindung am Wochenende

Neue Verbindung © Nicolás Arocha

Das Schifffahrtsunternehmen 'Naviera Armas Trasmediterránea' hat ab Freitag, den 31.7., eine neue Verbindung im Programm. Und zwar die Strecke Las Palmas de Gran Canaria - Santa Cruz de Tenerife - Santa Cruz de La Palma. Das schreibt die Internetzeitung Mundo La Palma. Demnach fährt die Fähre 'Villa de Teror' diese Strecke während der Sommersaison jeden Freitag. Los geht’s ab Las Palmas de Gran Canaria um 18.30 Uhr und vom Hafen von Santa Cruz de Tenerife um 23.30 Uhr. Von Santa Cruz de La Palma zurück geht es sonntags um 18:30 Uhr und zwar dann direkt nach Santa Cruz de Tenerife.

Damit können Passagiere, die im Hafen von Las Palmas de Gran Canaria an Bord gehen, Santa Cruz de La Palma erreichen, ohne umsteigen zu müssen. 'Naviera Armas Trasmediterránea' kommt damit den zahlreichen Bitten nach, die drei Inseln in einer direkten Linie anzufahren. Dieses Angebot zielt laut Mundo La Palma auch darauf ab, La Palma als Sommerreiseziel zu fördern. Die Fähre 'Villa de Teror' ist den Angaben zufolge eines der modernsten Boote seiner Klasse in Europa. Sie hat eine Kapazität für 1.500 Passagiere, verfügt über 52 Vierbett-Kabinen, Swimmingpool, VIP-Lounge und einen Kinderbereich. Zur Naviera Armas-Webseite geht es hier.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Breña Baja: Lauf 'Milla Urbana 2020' abgesagt

Der kanarische Leichtathletikverband und das Rathaus von Breña Baja haben den Lauf 'Milla Urbana 2020' abgesagt. Die Veranstaltung, die traditionell mit der Ankunft des Frühlings stattfindet, war wegen der Coronavirus-Pandemie auf Oktober verschoben worden. Das schreibt die Internetzeitung El Time. „Nachdem wir die Empfehlungen der Gesundheitsbehörden studiert haben, ist es am besten die Ausgabe 2020 der 'Milla Urbana' zu streichen und mit der Arbeit für 2021 anzufangen“, sagte Borja Pérez, Bürgermeister von Breña Baja.

'Milla Urbana 2020' abgesagt © Breña Baja

„Es tut uns weh, weil es eine Veranstaltung mit einer großen Tradition für uns ist, aber sie ist auch mit erheblichen Kosten verbunden. Selbst ohne hygienische Einschränkungen wäre es schwierig gewesen, sie durchzuführen“, sagte Pérez. Die Mittel von anderen Verwaltungen seien zurückgegangen und die Zentralregierung habe es nicht erlaubt, die eigenen Ersparnisse des Stadtrats zu benutzen. Bei der 18. Ausgabe der 'Milla Urbana' war geplant, die Kanarische Meisterschaft für alle Altersgruppen auszurichten. Ein Wettbewerb, der ebenfalls auf das noch festzulegende Datum 2021 verlegt wird.

Ad
Ya Ya Baumaterial
Ya Ya Baumaterial

Cabildo fördert Pitaya-Anbau auf La Palma

Pitaya © Pixabay

Die Pitaya könnte den Primärsektor der Insel erweitern. So sieht das zumindest José Adrián Hernández, Vizepräsident des Cabildos. Das schreibt die Internetzeiutng El Apuron. „Diese exotische Frucht passt sich sehr gut an das Inselklima an und benötigt sehr wenig Wasser“, sagte Hernández. „Ein Viertel des Wassers der Banane oder die Hälfte des Wassers der Avocado“. Er sei überzeugt, dass die Pitaya auf La Palma eine Kulturpflanze sein kann, die das Angebot des primären Sektors auf der Insel ergänzt.

Das sagte er am Ende seines Besuchs auf der Farm von José Esteban Lorenzo Pérez, dem Präsidenten des Erzeugerverbandes 'Pitapalma'. Die Pitaya habe sehr gute Eigenschaften, wie viel Vitamin C und Antioxodantien. Außerdem könne sie biologisch angebaut werden. „Dies ist ein Engagement für die biologische Landwirtschaft, das der Inselrat weiterhin fördern möchte, weil wir von der Notwendigkeit überzeugt sind, diesen Übergang zu einem nachhaltigeren Modell entschlossen anzugehen“, sagte er. Im vergangenen Jahr begann der Vermarktungsprozess der Pitaya auf La Palma, mit der Beteiligung von etwa 20 Bauern.

Ad
Immobilien La Palma
Yoga center La Palma

Santa Cruz: Neuer Wasser-Sammler soll Überschwemmungen verhindern

Die Stadtverwaltung von Santa Cruz hat einen neuen Wasser-Sammler zwischen der Calle Tedote und der Avenida Marítima angeschlossen. Damit sollen Überschwemmungen, die bei starkem Regen sowohl in der Höhe des Gerichtsgebäudes als auch im Bereich der Balkone auftreten können, verhindert werden. Das hat die Stadt Santa Cruz bekanntgegeben. Der Erste Vizebürgermeister und Stadtrat für öffentliche Dienste, Tony Acosta, bedankte sich „für das Verständnis der Anwohner und der Straßennutzer im Hinblick auf die Unannehmlichkeiten, die die Ausführung der Arbeiten mit sich bringt“.

Neuer Wasser-Sammler © Santa Cruz

Die Arbeiten seien unerlässlich gewesen, um auf das Problem der Überschwemmungen in Geschäften und im Erdgeschoss von Häusern zu reagieren, die sich im Laufe der Zeit gehäuft hätten. Die zuvor festgelegte Zweimonatsfrist für diese Arbeiten wurde den Angaben zufolge eingehalten. Das Budget lag bei 188.000 Euro. Allerdings sei die erneute Asphaltierung der Straße noch immer nicht abgeschlossen.

Cabildo kündigt außerordentliche Subventionen für Schnittblumen- Rind-, Schweine- und Kaninchensektor an

Proteen-Feld © Vera

Das Cabildo will die Schnittblumen-, Rind-, Schweine- und Kaninchensektoren mit außerordentlichen Subventionen unterstützen. Das schreibt die Internetzeitung Diario de La Palma. Die Subventionen für Schnittblumen in Höhe von 150.000 Euro stehen demnach den Eigentümern von Betrieben mit folgenden Kulturen zur Verfügung: Proteas, Gerbera, Lilie, Statice, Sonnenblume, chinesische Nelke, Lisanthus, Anthurium, Chrysantheme und Rose. Im Falle der Proteas müssen sie auch Mitglied der Genossenschaft 'Próteas de La Palma' sein und Verluste von mehr als 25% erwarten.

Mit den Subventionen sollen die Produzenten von Schnittblumen für Verluste entschädigt werden, die durch die Covid-19-Gesundheitskrise entstanden sind, da u.a. Märkte geschlossen wurden. Das gleiche gilt für den Rind-, Kalbfleisch-, Schweine- und Kaninchensektor auf La Palma. Für diesen Bereich stehen 120.000 Euro zur Verfügung. Damit sollen u.a. die Kosten für die Fütterung von Rindern und die Schlachtung von Schweinen und Kaninchen übernommen werden.

Ad
Jardin Aridane
Ferienhaus La Palma

'Biblioplaya' an der Strandpromenade von Santa Cruz

Am Strand von Santa Cruz findet am kommenden Donnerstag, 23. Juli, ab 18 Uhr die dritte Ausgabe der 'Biblioplaya' statt. Das hat die Stadt Santa Cruz mitgeteilt. Die 'Biblioplaya Estrellada', wie sie auch genannt wird, ist demnach kein Programm, das sich ausschließlich mit Literatur beschäftigt. Im Gegenteil: Bei der 'Biblioplaya' werden verschiedene Formen der Unterhaltung zusammengebracht. Das Angebot umfasst den Angaben zufolge mehr als zwanzig Workshops und Aktivitäten, die Kreativität und Phantasie miteinander verbinden, wie z.B. Musik, Theater, astronomische Beobachtungen und Meeresspaziergänge.

3. 'Biblioplaya' © Santa Cruz

Außerdem wird die Verwendung von Masken obligatorisch sein. Um an dieser Veranstaltung teilnehmen zu können, muss man sich vorher anmelden. Weitere Infos und die Möglichkeit sich anzumelden gibt es per Mail: serojacultura@gmail.com oder telefonisch unter +34 653 49 89 16.

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Ad
Ralf Moll
Ralf Moll

Von Vera

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
Volcán Verde
Zigarren La Palma
Rincón de Moraga in La Palma
Finca Aridane
Immobilien La Palma
Bauernmarkt El Paso
Pizzeria Flash
Craft-Beer Isla Verde La Palma
Hostel Vagamundo
chimeneas kaminoefen La Palma
Restaurante Las Norias
Galería La Punta
Atelier, El tesoro La Palma
La Gelateria in Los Llanos
Restaurant Altamira La Palma
La Palma Fotografie
Los Argentinos
Optica naranja
Restaurant re - belle
Maday
Bildhauser kurse La Palma
Besay
Finca Luna Baila