Newsticker: Nachrichten am 7.11.2018

airberlin-airport-spc-november-2018-titel-800-carlos-diaz-fotoLa Palma Nachrichten am 7.11.2018

Newsticker-Journal-neu-buch

Wo Airberlin draufsteht, ist Eurowings drin: Unser Titelfoto von Carlos Díaz stammt nicht etwa aus vergangenen Zeiten, sondern vom November 2018! Außerdem berichten wir heute unter anderem über eine weitere Auszeichnung der UNESCO für La Palma, über das Energie-Forum der EU-Inseln auf Lanzarote und über Aktivitäten von La Palma auf der World Travel Market in London. Weitere News gibt´s vom Love Festival sowie vom Projekt eines Kunstzentrums in Tijarafe.

 

Airport SPC mit einer Air Berlin-Maschine im Vordergrund und einer Eurowings im Hintergrund: Beide Maschinen gehören der Low-Cost-Tochter der Lufthansa. Foto: Carlos Díaz

Airport SPC mit einer Air Berlin im Vordergrund und einer Eurowings im Hintergrund: Beide Maschinen gehören der Low-Cost-Tochter der Lufthansa – bis März 2019 soll die komplette Eurowings-Flotte auf das korrekte Design umlackiert werden. Foto: Carlos Díaz

News vom Airport

Rot-weiße Überraschung am Airport. Viele haben sich gewundert, als Carlos Díaz von den Spottern am Flughafen von Santa Cruz de La Palma (SPC) am Samstag das Foto einer anfliegenden Air Berlin in den sozialen Netzwerken postete (siehe Titelfoto). Die Lösung des Rätsels, warum die rot-weißen Flieger auch nach dem Konkurs der Airline vor circa einem Jahr erneut auf der Insel einschweben, ist allerdings ganz einfach: Nach der Pleite hat unter anderen auch Eurowings einen Teil der Flotte erworben. Und weil die Low-Cost-Tochter der Lufthansa im Winter 2018/19 gleich fünf Maschinen pro Woche aus Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart auf die Isla Bonita schickt, werden Inselgäste und Residenten auf dem SPC-Airport wohl noch öfter eine vermeintliche “Air Berlin” sichten. Das La Palma 24-Journal hat in der Eurowings-Presseabteilung nachgefragt, warum noch immer Flugzeuge mit dem inzwischen nostalgischen Design unterwegs sind. Die Antwort: “Einige wenige Maschinen müssen noch auf ihre Eurowings-Lackierung warten. Das hängt damit zusammen, dass wir sie im Sommerflugplan 2018 nicht aus dem Programm nehmen wollten. Darüber hinaus war es schwierig, Lackerierslots zu bekommen, da die Termine ausgebucht waren.” Die Umgestaltung sei jedoch am Laufen und soll voraussichtlich im März 2019 abgeschlossen sein.

lll

Eurowings hat 77 Flugzeuge in seine Flotte integriert, die zuvor für Air Berlin im Einsatz waren: Die Grafik stammt vom August 2018.

Im August 2018 vermeldete Eurowings, dass die Integration von 77 Flugzeugen in ihre Flotte, die zuvor für Air Berlin im Einsatz waren, gelungen sei. Gleichzeitig habe man innerhalb weniger Monate zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt und unterm Strich 3.000 neue Arbeitsplätze im Cockpit, in der Kabine und am Boden geschaffen. Viele davon seien mit ehemaligen Air Berlin-MitarbeiterInnen besetzt worden, die nach der Pleite von Arbeitslosigkeit bedroht waren. Eurowings veröffentlichte auch eine Material-Bilanz der Integration: 54 Kilometer Stoff wurden für rund 11.000 Jacken, Blazer, Hosen und Röcke sowie 21.000 Blusen und Hemden verarbeitet. 120.000 Uniformartikel – Gepäck, Handschuhe, Krawatten, Tücher und vieles mehr – stellte die Airline für die neuen Crews her. Für die Dokumente zur Prüfung durch das Luftfahrtbundesamt zur Eingliederung der 77 Air Berlin-Maschinen fielen 15 Tonnen Papier an, und bis August 2018 wurden zehn Tonnen Farbe für die Umlackierung der Flugzeuge verbraucht. Last but not least arbeiteten Techniker 12.000 Stunden, um die neuen Jets für ihren Einsatz im Eurowings-Streckennetz fit zu machen.

 

Nebel am Airport SPC: machte die Landung am Dienstagmorgen für einige Inselhüpfer unmöglich.

Nebel am Airport SPC: machte die Landung am Dienstagmorgen für einige Inselhüpfer unmöglich.

Flugausfälle am Airport SPC. Am gestrigen Dienstag machte der Wettergott den Landungen der Inselhüpfer am Flughafen von Santa Cruz de La Palma teilweise einen Strich durch die Rechnung: Nebel und Regen verursachten nach Angaben der staatlichen Flughafenbetreibergesellschaft AENA, dass morgens drei Flüge gecancelt wurden und fünf Maschinen an ihre Startflughäfen Teneriffa-Nord und Teneriffa-Süd sowie Gran Canaria zurückkehren mussten. Die großen Flieger konnten alle landen, die Iberia Express aus Madrid wurde zwar zuerst nach Teneriffa umgeleitet, setzte dann aber bei einem weiteren Versuch doch noch erfolgreich in SPC auf.

Auszeichnung von der UNESCO fürs Weltbiosphärenreservat La Palma. Die United Nations Educational, Cientific and Cultural Organization (UNESCO) hat La Palma zur Biosphere Certified Destination in der Kategorie „goldene Ziele“ erklärt. Die Auszeichnung würdigt den nachhaltigen Tourismus auf der Insel und wurde offiziell am Montag, 5. November 2018, im Rahmen der Feier zum 16. Jahrestag als Reserva Mundial de la Biosfera übergeben. 1983 erklärte die UNESCO als erstes den Lorbeerwald von Los Tilos zum Weltbiosphärenreservat, 2002 erhielt die ganze Insel diese Schutzbezeichnung. Foto: Facundo Cabrera

Auszeichnung von der UNESCO fürs Weltbiosphärenreservat. Die United Nations Educational, Cientific and Cultural Organization (UNESCO) hat La Palma zur Biosphere Certified Destination in der Kategorie „goldene Ziele“ erklärt. Die Auszeichnung würdigt den nachhaltigen Tourismus auf der Insel und wurde offiziell am Montag, 5. November 2018, im Rahmen der Feier zum 16. Jahrestag der Insel als Reserva Mundial de la Biosfera übergeben. 1983 deklarierte die UNESCO als erstes den Lorbeerwald von Los Tilos zum Weltbiosphärenreservat, 2002 erhielt die ganze Insel diese Schutzbezeichnung. Foto: Facundo Cabrera

 

Nachrichten aus Stadt und Land

Kanarenpräsident Fernando Clavijo Batlle, asiste a la inauguración del Foro Islas Limpias a 5 de Noviembre de 2018. (Foto: Arturo Rodriguez/Presidencia GobCan) Esta fotografía oficial del Gobierno de Canarias es solamente para uso editorial por medios de comunicación. La fotografía no puede ser manipulada de ninguna manera y no se puede utilizar en materiales comerciales y/o políticos, publicidad, correos electrónicos, productos, promociones que de alguna manera pueda sugerir la aprobación o respaldo del Presidente, o el Gobierno de Canarias.

Regionalpräsident Fernando Clavijo (links) beim Forum der EU-Inseln auf Lanzarote am 5. November 2018: “Kanaren sind bereit, den Übergang zu einem neuen Energiemodell innerhalb der RUP-Gebiete zu leiten”. Foto: Arturo Rodriguez/Presidencia GobCan

Energiewende auf den EU-Inseln. „Der Schlüssel zum Erfolg für die Einführung der Regenerativen auf den Inseln der Europäischen Union liegt in Dialog, Einigkeit, Flexibilität, in vereinfachten und vereinheitlichten Vorschriften sowie in Finanzierunghilfen.“ Dies erklärte jetzt der Präsident der Kanarischen Inseln beim zweiten Forum für saubere Energie auf Lanzarote. Fernando Clavijo betonte weiter, dass der Energiewandel auf den mehr als 2.700 EU-Inseln „eine gemeinsame und koordinierte Anstrengung der Verwaltungen sowie der öffentlichen und privaten Akteure in Europa“ erfordere. Die Umweltpolitik der EU müsse gegebenenfalls an die Anforderungen und Besonderheiten der Inselgebiete angepasst werden. Europa als politisches Projekt, das Zusammenleben in Frieden und Freiheit garantiere, sei notwendiger denn je. Clavijo betonte, dass die Kanarischen Inseln bereit seien, den Übergang zu einem neuen Energiemodell innerhalb der RUP-Gebiete zu leiten – das sind die Regionen in äußerster Randlage der EU. Auf den Kanaren ist der Anteil der Erneuerbaren im Energiemix laut dem Regionalpräsidenten von 8 Prozent in 2015 auf inzwischen mehr als 20 Prozent gestiegen – allein bei der Windkraft verzeichne man in nur drei Jahren den Anstieg der Leistung um rund 137 Prozent auf 390 Megawatt. Ziel sei, 45 Prozent des Energiebedarfs auf dem Archipel bis 2025 durch regenerative Quellen zu decken.

 

Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende (links) mit ihrem Team auf der World Travel Market in London:

Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende (links) mit ihrem Team auf der World Travel Market in London: Treffen mit Reiseveranstaltern und Airlines. Foto: Cabildo

Inselwerbung in London. 2017 urlaubten 36.152 Touristen aus England auf La Palma – das waren 8.460 mehr als im Jahr zuvor. Damit belegen sie nach den Deutschen Platz 2 der Isla Bonita-Urlauber. Dies sagte jetzt Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende auf der World Travel Market in London. Auf dieser Publikumsmesse hat auch die Isla Bonita einen eigenen Platz im riesigen Pavillon der Kanarischen Inseln: Das 800 Quadratmeter große Areal wurde jetzt übrigens von der World Travel Market zum besten Business-Stand dieser Messe gewählt. Alicia Vanoostende trifft sich dort mit einer ganzen Reihe “der wichtigsten” Reiseveranstalter und Vertretern von Fluggesellschaften – auch aus den Niederlanden, Polen und Skandinavien – , um die kommenden Sommer- und Wintersaison zu planen. Eine gewisse Verunsicherung schafft der Inseltourismusrätin zufolge, dass die Briten aus der EU ausgestiegen sind.

 

Wirtschaftliche Belebung und unterm Strich ein Plus: Jordi Camacho (links) und Inselpräsident Anselmo Pestana ziehen eine positive Bilanz zum Isla Bonita Love Festival 2018. Foto: Cabildo

Wirtschaftliche Belebung und unterm Strich ein Plus: Jordi Camacho (links) und Inselpräsident Anselmo Pestana ziehen eine positive Bilanz zum Isla Bonita Love Festival 2018. Foto: Cabildo

Bilanz des Regenbogenfestivals. Zum dritten Mal ging es im Sommer 2018 über die Bühne, und jetzt legte der zuständige Inselrat Jordi Camacho gemeinsam mit Inselpräsident Anselmo Pestana die Zahlen zum Isla Bonita Love Festival (IBLF) vor. Das Event schreibt schwarze Zahlen: Unterm Strich blieben Einnahmen von mehr als 30.000 Euro übrig, die in die Kassen der Cabildo-eigenen Firma Sodepal fließen. Anselmo Pestana sagte, dass sich alle zum Love Festival 2018 gratulieren könnten: Der wirtschaftliche Einfluss der Veranstaltungen auf der Insel belaufe sich auf 2,8 Millionen Euro – damit hätten sich die Investitionen des Cabildos in Höhe von circa 200.000 Euro vervielfacht. Zugpferd war das von Maná angeführte Makro-Konzert im Hafen von Tazacorte, bei dem Tickets für mehr als eine halbe Million Euro verkauft wurden und 420.000 Euro Sponsorengelder aus dem privaten und öffentlichen Bereich flossen. Eine Umfrage habe ergeben, dass mehr als 50 Prozent der KonzertbesucherInnen von außerhalb der Insel kamen, und im Schnitt rund 170 Euro für Anreise, Unterkunft, Verpflegung, Mietwagen, Shopping und Eintritt ausgaben. Reisebüros bezeichnen das Isla Bonita Love Festival laut der Erhebung als das “meisterverkaufte Event des Jahres auf den Kanarischen Inseln”. 8,3 von 10 möglichen Punkten vergaben die UmfrageteilnehmerInnen an die Organisation des IBLF und zeigten großes Interesse an einer Wiederholung. Zum Regenbogen-Festival für Gleichheit und Toleranz auf der Isla Bonita gibt es auch ein After-Movie:

Santa Cruz de La Palma: BürgerInnen dürfen mitbestimmen. Foto: Stadt

Santa Cruz de La Palma: BürgerInnen dürfen mitbestimmen. Foto: Stadt

Hauptstadtbürger entscheiden mit. Zum ersten Mal in der Geschichte hat Santa Cruz Verbesserungsvorschläge der EinwohnerInnen gesammelt: 39 Ideen für Investitionen im Hauptstadtbereich gingen ein, und 22 wurden für machbar befunden. Der demokratische Prozess geht allerdings weiter: Am Montag begannen die Abstimmungen in den Stadtteilen, die sich bis Ende dieser Woche hinziehen. Dabei kann jede(r) maximal drei Projekte wählen. Die Siegervorschläge werden Teil des städtischen Haushaltsplans 2019; für diese Investitionen stehen 50.000 Euro bereit.

 

Beschlagnahmt: 2,6 Kilo Marihuana in verschiedenen Formen. Foto: Guardia Civil

Beschlagnahmt: 2,6 Kilo Marihuana in verschiedenen Formen. Foto: Guardia Civil

Drogen-Plantage im Nordosten entdeckt. Die Guardia Civil-Dienststelle von San Andrés y Sauces hat einen 43-jährigen Einwohner wegen eines “Verbrechens gegen die öffentliche Gesundheit im Blick auf seinen Gartenbau” festgenommen. Die Gesetzeshüter gingen einem Hinweis auf eine Marihuana-Plantage auf seinem Gelände nach und entdeckten bei einer Hausdurchsuchung mehr als 2,6 Kilo der Droge. Der Mann wurde als mutmaßlicher Täter dem Gericht von Santa Cruz de La Palma vorgeführt.

 

News aus dem sozialen Bereich

Das Krankenhaus von La Palma: bietet jetzt auch den

Das Hospital General in Breña Alta: Ärzte-Krankenschwester-Einheit betreut Patienten auch zuhause. Foto: La Palma 24

Krankenhausdienste zuhause. Das Hospital General de La Palma bietet einen neuen Service: Das kanarische Gesundheitsministerium informiert, dass jetzt die Unidad de Hospitalización a Domicilio (HADO) im Einsatz ist. Diese „Einheit“ ermöglicht eine Reihe von Behandlungen und medizinischer Versorgung bei Patienten zuhause, die bisher nur im Krankenhaus stattfanden. Das HADO-Team besteht aus vier Ärzten, drei Krankenschwestern und einem Physiotherapeuten. Auf Anfrage beurteilen sie, ob die Patienten zur weiteren Behandlung nach Hause entlassen werden können. Anschließend wird ein Plan für die Arztbesuche und Pflegeeinsätze erstellt. Darüber hinaus gibt es eine 24-Stunden-Betreuung für Notfälle.

 

BürgerInnen dürfen Verbesserungsvorschläge zum Gesundheitsssystem machen: Für alle Inseln sehen zwei Millionen Euro zur Verfügung - Voting im Internet.

BürgerInnen konnten Verbesserungsvorschläge zum Gesundheitsssystem machen: Das Internet-Voting ist beendet.

Verbesserungsvorschläge im Gesundheitsbereich immer konkreter. Die vom kanarischen Gesundheitsdienst angeregte Interaktion mit Versicherten der Seguridad Social verlief erfolgreich: 35 Verbesserungsvorschläge wurden ausgewählt und nun den Gesundheitsräten jeder Insel zur endgültigen Genehmigung vorgelegt. Für alle Inseln stehen dafür zwei Millionen Euro bereit. Auf La Palma soll im Hospital General ein Wartebereich speziell für die Krebspatienten der Onkologie eingerichet werden. Außerdem wurde beschlossen, dass Betten, Möbel und Rollstühle im Krankenhaus und im Centro Salud von Santa Cruz renoviert werden. Alle Infos über die Aktion Presupuestos Participativos 2018 hier klicken.

 

Isonorte

Isonorte: Die kanarische Stiftung zur Wiedereingliederung von Menschen, die in wirtschaftliche Not geraten sind, startet das Projekt Integra – unter anderem betreibt sie auch Second-Hand-Läden.

Pilotprojekt zur Wiedereingliederung. Die Organisation Isonorte hat in Zusammenarbeit mit der Kanarenregierung auf La Palma ein Pilotprojekt ins Leben gerufen, das 60 Familien vor Ausgrenzung schützen soll, die lediglich von der Prestación Canaria de Inserción (PCI) – eine Art Sozialhilfe – leben. Unter dem Titel Integra Isonorte stehen knapp 100.000 Euro zur Verfügung, die die Anstellung von Psychologen, Pädagogen und Sozialarbeitern ermöglichen. Diese werden im Team zunächst in den bevölkerungsreichsten Gebieten auf der Insel in Santa Cruz, Los Llanos und Tazacorte tätig. Die PCI wurde im Jahr 2010 auf dem Archipel eingeführt: Bis Ende 2017 hat sich die Zahl der Empfänger dieser Hilfsgelder auf allen Inseln von 3.000 auf 6.000 Familien verdoppelt und auf La Palma von 103 Familien auf 319 Familien verdreifacht. Isonorte rechnet mit vier Mitgliedern pro Familie und kommt somit auf 1.276 von sozialer Ausgrenzung bedrohte Menschen auf der Isla Bonita – die Hälfte von ihnen ist minderjährig. Die Expertenteams werden nun jede Familie persönlich und individuell begleiten und nach Problemlösungen Ausschau halten. Im Vordergrund steht die Suche nach möglichen Arbeitsplätzen. Isonorte betreibt übrigens auch Second Hand-Läden in Puntallana und Santa Cruz – mehr über die Organisation hier klicken.

 

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Das Ethnologische Museum in Tijarafe vermittelt die Kultur der Menschen in der ländlichen Gemeinde im Nordwesten von La Palma: In Zukunft

Das Ethnologische Museum in Tijarafe zeigt, wie die Menschen hier eins lebten: In Zukunft soll das Kunstzentrum der Fundación 20/21 ein weiteres touristisches Ziel bieten. Fotos: La Palma 24

Kunstzentrum in Tijarafe geplant. Die Fundación 20/21 Arte y Eduación will im historischen Zentrum von Tijarafe ihren Hauptsitz bauen. Wie die Gemeinde weiter mitteilt, soll das Gebäude in der Calle Los Poetas errichtet und Ende des Jahres 2021 eröffnet werden. Die im Aufbau befindliche Stiftung plant, dort Dauerausstellungen und zeitlich begrenzte Darbietungen von internationaler Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts zu zeigen sowie eine Bibiliothek einzurichten. Tijarafe-Bürgermeister Marcos Lorenzo bezeichnet diese Entscheidung der Fundación 20/21 als Geschenk und das künftige Kunstzentrum als „Projekt, um das uns viele spanische und europäische Großstädte beneiden werden“.

 

Weihnachtliches Shopping in Santa Cruz. Der Verband der Geschäftsleute in Santa Cruz weist schon jetzt darauf hin, dass der beliebte Samstag mit offenen Geschäften bis spät in die Nacht namens Noche de Las Estrellas heuer am 1. Dezember, stattfinet. Die Sternennacht soll 2018 „so besonders wie nie zuvor“ mit Aktiviäten für jung und alt gestaltet werden. Anlass dazu gibt, dass es gelang, den Namen des Event nun offiziell schützen zu lassen.

Gewinner von isLABentura sind auf der Insel. Kürzlich wurden in einem Wettbewerb sieben Drehbuch-AutorInnen ermittelt, die Projekte für Spielfilme über La Palma vorlegten. Das Cabildo informiert, dass die GewinnerInnen nun auf der Insel sind, um für ihre Geschichten zu recherchieren. Im April 2019 fliegen sie für weitere Arbeiten ein, und im Sommer 2019 sollen die IsLABentura-Drehbücher vorgestellt werden. Aktuelle Infos finden Interessierte auf der Facebook-Seite der La Palma Film Commission.

Gewinner von isLABentura sind auf der Insel. Kürzlich wurden in einem Wettbewerb sieben Drehbuch-AutorInnen ermittelt, die Projekte für Spielfilme über La Palma vorlegten. Das Cabildo informiert, dass die GewinnerInnen von IsLABentura nun auf der Insel sind, um für ihre Geschichten zu recherchieren. Im April 2019 fliegen sie für weitere Arbeiten ein, und im Sommer 2019 sollen die IsLABentura-Drehbücher vorgestellt werden. Aktuelle Infos finden Interessierte auf der Facebook-Seite der La Palma Film Commission. Fotos v.l.n.r.: Miguel Sanchez Blanco, Jose Luis Molinero, Nuria Cabello, Carlos Dóniz, Jorge Hernández Pérez, Laura Leon und Mar Franco.

 

 

 

 

 

Das Altamira in Todoque: urig-kanarisch innen und Biergarten.

Das Altamira in Todoque: urig-kanarisch innen und Biergarten hinterm Haus.

Altamira mit neuen Öffnungszeiten. Roland Schmidt, seines Zeichens Chef des Altamira in Todoque, hat seine freien Tage und seine Öffnungzeiten im Winter 2018/19 modifiziert: Statt wie bisher nur an einem Tag, bleibt das Restaurant jetzt mittwochs und donnerstags geschlossen, dafür macht Roland früher auf: Bis Mai 2019 kann man bei ihm von 16 bis 22 Uhr fein tafeln. Noch ein Tipp vom Chef: Derzeit wird an der Weihnachtskarte gebastelt, und wer am Heiligen Abend unbedingt ins Altamira will, der sollte schon jetzt unter Telefon 922.46.38.80 reservieren. Mehr über das Lokal hier klicken.

 

Ausgehtipps diese Woche

Das MAB in Los Llanos: Heute abend steigt hier das Sternenfest. Foto: La Palma 24

Das MAB in Los Llanos: Heute abend steigt hier das Sternenfest. Foto: La Palma 24

Sternenfest in Los Llanos. Anlässlich des 30. Jahrestags nach dem Inkrafttreten des Himmelsgesetzes Ley del Cielo 1988 wird am Mittwoch, 7. November 2018, in Los Llanos öffentlich gefeiert: Auf dem Platz vorm Museo Archeológico Benahoarita (MAB) in Los Llanos beginnt um 19.30 Uhr das Sternenfest. Unter dem Motto Komm unserem Himmel etwas näher können Besucher unter Anleitung durch Teleskope schauen. Außerdem tagen Vertreter aus Wissenschaft und Politik im MAB zum Thema Nachthimmel über La Palma.

 

Neuer Wein und was zu essen: am Samstag in El Paso.

Neuer Wein und was zu essen: am Samstag in El Paso.

DO-Vino Jahrgang 2018: Faßanstich. Am Samstag, 10. November 2018, laden der Kontrollrat für Weine mit dem DO-Ursprungssiegel von La Palma und die Gemeinde El Paso zur San Martín-Feier ein. Neben Fachgesprächen für die Winzer des Verbandes in der Casa de la Cultura gibt es eine Show für die Öffentlichkeit: Um 14 Uhr findet auf der Plaza Francisca de Gazmira in El Paso der traditionelle Anstich des ersten Fasses mit Vino Jahrgang 2018 statt. Dazu spielen die Parranda La Laja und die Parrana La Palma,und die Gemeinde spendiert etwas zu Essen.

 

Noch mehr Veranstaltungstipps finden unsere LeserInnen auf der Event-Seite des La Palma 24-Journals – hier klicken.

Noch mehr San Martín Feiern. Tipp für Inselgäste: Fast alle Bauernmärkte rings um die Insel veranstalten am kommenden Wochenende eine Fiesta de San Martín. Dabei werden traditionell Kastanien und Wein kredenzt und es erklingt Folklore-Musik. Wir haben eine Übersicht der Mercadillos zusammengestellt.

San Martín Feiern überall. Tipp für Inselgäste: Fast alle Bauernmärkte rings um die Insel veranstalten am kommenden Wochenende eine Fiesta de San Martín. Dabei werden traditionell Kastanien und Wein kredenzt und es erklingt Folklore-Musik. Wir haben eine Übersicht der Mercadillos zusammengestellt.

 

 

 

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname