Newsticker: La Palma Nachrichten am 7.8.2018

cuida-tu-tierra-la-palma-800

La Palma Nachrichten am 7.8.2018

Newsticker-Journal-neu-buch

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es: Cuida tu tierra praktiziert aktiven Umweltschutz. Weiter berichten wir heute über Wetter und Waldbrandrisiko und über zwei neue Flüge im Winter 2018/19, die ab Basel und Köln-Bonn nach Santa Cruz de La Palma (SPC) gehen. Darüber hinaus sind Meldungen von der Kanarenregierung wie die Schaffung eines Sozial- und Wirtschaftsplanes dabei. Außerdem beginnt die Modewoche La Palma, und es gibt Veranstaltungstipps.

 

Handschuhe an und los geht´s: Die jungen Leute von Cuida tu tierra schwingen keine großen Umweltreden, sondern packen an. Foto: Stadt

Handschuhe an und los geht´s: Die jungen Leute von Cuida tu tierra schwingen keine Fensterreden, sondern packen an. Foto: Stadt

Kümmere Dich um Dein Land! Cuida tu tierra nennt sich ein Zusammenschluss von mehrheitlich jungen Leuten, die sich unter diesem Motto um die Insel aktiv verdient machen: In regelmäßigen Abständen organisieren sie Putzaktionen und Müllsammlungen, um die Schönheit der Isla Bonita zu bewahren. Cuida tu tierra hat bisher rund 40 Mitglieder, die sich über die sozialen Netzwerke organisieren. Mehrmals im Monat räumen sie in kleineren Gruppen von zehn bis 15 Mitgliedern auf – meistens an der Küste, manchmal auch in den Barrancos – frei nach Erich Kästner: “Es gibt nichts Gutes, außer man tut es”. Das Rathaus von Santa Cruz informierte jetzt in einer Pressemitteilung, dass man die selbstlose Initiative „unterstütze und applaudiere“. Dem schließen wir uns an und widmen dem Kümmere-Dich-um-Dein-Land-Team unser heutiges Titelbild.

 

Wetter & Waldbrandrisiko auf La Palma

Waldbrandrisiko: Auf La Palma derzeit im dunkelroten Extrembereich! Grafik: AEMET

Waldbrandrisiko: Auf La Palma derzeit im dunkelroten Extrembereich! Grafik: AEMET

Kanarenregierung ruft Alarm aus. Temperaturen über 30 Grad, Luftfeuchtigkeit unter 30 Prozent und Windgeschwindigkeiten von mehr als 30 Stundenkilometern: Wenn diese Bedingungen zusammen auftreten, steigt das Waldbrandrisiko auf den Kanarischen Inseln in den extremen Bereich. Seit gestern, 6. August 2018, gilt diese Faustregel insbesondere in den Höhenlagen auf La Palma, La Gomera, El Hierro und Gran Canaria, und so gab die Regionalregierung den Waldbrand-Voralarm.

Höhenlagen auf La Palma: Alles ist staubtrocken und die Waldbrandgefahr extrem hoch. Foto: Visit La Palma

Höhenlagen auf La Palma: Alles ist staubtrocken und die Waldbrandgefahr extrem hoch. Foto: Visit La Palma

Achtung Inselgäste: 34 Grad und mehr, durch Calima ausgetrocknete Luft sowie Starkwind zwischen 25 und 35 Kilometern aus Nordost mit zeitweiligen starken Böen machen Wanderungen zu einer gefährlichen Sache – vermeiden Sie Ausflüge in die höheren Lagen der Insel! Aus Sicherheitsgründen hat die Caldera-Nationalparkverwaltung den Zugang zur Cumbrecita schon am Sonntag geschlossen. Gleichzeitig gilt überall auf La Palma das Verbot von offenen Feuern und funkensprühenden Geräten. Auch beim Grillen auf der Terrasse der Ferienunterkunft ist extreme Vorsicht wegen des Funkenflugs geboten – in den Áreas Recreativas auf La Palma hat das Inselumweltamt das Feuermachen jetzt verboten! Die Aussichten: In den nächsten Tagen wird es wieder kühler, und der Calima-Staub zieht ab. Die Waldbrandgefahr bleibt allerdings sehr hoch, da nun alles ausgetrocknet ist.

 

Neu im Winter 2018/19: Eurowing fliegt Köln-Bonn-SPC. Foto: Carlos Díaz

Neu im Winter 2018/19: Eurowing fliegt Köln-Bonn-SPC. Foto: Carlos Díaz

News aus dem Tourismusbereich

Premiere: Eurowings fliegt Köln-Bonn-SPC. Erstmals gibt es im Winter 2018/19 eine Connection zwischen den Airports Köln-Bonn und Santa Cruz de La Palma (SPC): Ab dem 3. November 2018 ist Eurowings auf dieser Strecke jeden Freitag unterwegs. Damit bietet diese Airline im kommenden Winter insgesamt drei Verbindungen auf die Isla Bnita: zweimal wöchentlich – immer dienstags und samstags – geht es ab Düsseldorf auf die Isla Bonita.

 

Buchbar: Flüge von Basel nach SPC mit EasyJet. Foto: Carlos Díaz

Buchbar: Flüge von Basel nach SPC mit EasyJet. Foto: Carlos Díaz

Basel-SPC ist buchbar. Die Flüge der für den Winter 2018/19 neu geschaffenen Verbindung von Basel in der Schweiz nach Santa Cruz de La Palma (SPC) können inzwischen gebucht werden. Wie wir bereits berichteten, hat EasyJet aufgrund der finanziellen Anreize aus dem kanarischen Flugentwicklungsfonds diese neue Route eingerichtet. Der Billigflieger nimmt in der kommenden Saison immer dienstags und samstags Kurs auf die Isla Bonita. Seit dem Jahr 2014 entstanden mit Hilfe von Subventionen aus dem Flugentwicklungsfonds bereits 23 neue Verbindungen auf die Kanarischen Inseln.

 

Tourismus

Tourismusbilanz erstes Halbjahr 2018: La Palma schreibt immer  noch Zuwächse.

Tourismusbilanz erstes Halbjahr 2018. Von Januar bis Juni 2018 sind 127.278 Touristen auf La Palma angekommen – dies entspricht einer Zunahme um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dies geht aus einer von der Werbeagentur der Kanarenregierung Promotur Canarias vorgelegten Statistik hervor. Auf allen Kanareninseln wurden von Januar bis Juni 6,7 Millionen UrlauberInnen verzeichnet – ein Minus von 2,1 Prozent gegenüber 2017. Trotz des Rückgangs stiegen die Ausgaben der Touristen um 2,6 Prozent auf insgesamt rund 8,1 Millionen Euro an.

 

Der neue spanische Entwicklungsminister

Der neue spanische Entwicklungsminister bei seinem ersten Besuch auf La Palma am 6. August 2018: José Luis Ábalos erklärte, dass der reguläre Tarif beim 75-Prozent-Residentenrabatt abgesichert sei.

Ärger mit dem Residentenrabatt. Ryanair hat die Probleme im Blick auf Flüge von den Balearen aufs spanische Festland mit dem Residentenrabatt von 75 Prozent gestern bereinigt. Dies erfolgte nach einer Beschwerde des Verbraucherschutzes auf Mallorca, der folgendes moniert hatte: Sobald der Mitte Juli 2018 auf 75 Prozent erhöhte Nachlass für Reisen aufs spanische Festland bei der Online-Buchung angefordert wurde, gab es laut dem Ryanair-System keine freien Plätze mehr im Flieger. Nicht nur der Verbraucherschutz auf Mallorca verwarnte die Billig-Airline. Auch der spanische Entwicklungsminister José Luis Ábalos sagte bei seinem gestrigen Besuch auf La Palma, dass man Ryanair im Blick auf die Einhaltung des Residentenrabatts genau beobachten werde. Auf die Frage, ob es dabei bleibe, dass der Nachlass weiterhin auf den Gesamtpreis des Flugtickets bei Reisen von den Inseln aufs Festland angewendet werde, erklärte der Minister, dass der “reguläre Tarif” rechtlich abgesichert sei.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

FDCAN-Projekte auf La Palma: Alle Gemeinden haben dafür Anträge eingereicht. Jetzt sollen die Gelder fließen.

FDCAN-Projekte auf La Palma: Alle Gemeinden haben dafür Anträge eingereicht. Jetzt sollen die Gelder fließen.

FDCAN-Gelder rollen an. Nach vielen Diskussionen um den Zeitpunkt rollt die Hälfte der Gelder für La Palma aus dem kanarischen Entwicklungsfonds Fondo de Desarrollo de Canarias (FDCAN) für 2018 nun an: Die Regionalregierung hat grünes Licht für die Auszahlung von mehr als 8,2 Millionen Euro gegeben – insgesamt sind in diesem Jahr bis zu 16,4 Millionen Euro vorgesehen. Die andere Hälfte soll nach dem 31. Oktober 2018 ausgezahlt werden – solange werden weitere Anträge der Gemeinden geprüft. Das Cabildo und alle 14 Kommunen der Insel haben Projekte vorgelegt, für die im Zeitraum 2017 bis 2027 insgesamt 207,6 Millionen Euro aus dem FDCAN eingeplant sind. Dazu gehören Investitionen zur Schaffung von Arbeitsplätzen, zur Förderung von Start-ups, zur Unterstützung von gemeinnützigen Organisationen und zur Realisierung von Projekten in den Bereichen Bau, Straßenbau und Wasser.

 

La Palma, La Gomera und El Hierro werden auch die grünen Inseln genannt:

La Palma, La Gomera und El Hierro werden auch die grünen Inseln genannt: Der Grund ist offensichtlich. Foto: Claudia Gehrke

Sozial- und Wirtschaftsplan für die grünen Inseln. Der kanarische Regierungsrat hat bei seiner gestrigen Tagung auf La Palma beschlossen, die Estrategia de Desarrollo Econónomico y Social de las Islas Verdes auf den Weg zu bringen. Mit dieser Strategie soll die wirtschaftliche und soziale Entwicklung von La Palma, El Hierro und La Gomera in den kommenden zehn Jahren durch ein “einzigartiges, differenziertes Entwicklungsmodell in den Bereichen wie Tourismus, Verkehr, Energie, Landwirtschaft und Bildung” vorangebracht werden. Dazu werden zunächst Dialoge zwischen Vertretern aus der Verwaltung sowie aus dem Sozial- und Wirtschaftsbereich stattfinden. Einige der geplanten Maßnahmen sollen bereits in den Haushalten 2019 ausgeweisen werden. Außerdem ist geplant, Fördermittel für EU-Inselgebiete zu beantragen.

 

ddd

Erste Ergebnisse beim Canarias Geo Innovation Program 2030: 120 Ideen für nachhaltige Entwicklungen.

Erste Ergebnisse beim Canarias Geo Innovation Program 2030. Regionalpräsident Fernando Clavijo hat jetzt die bis zum 17. Juli 2018 eingegangenen Vorschläge zum Canarias Geo Innovations Program präsentiert. Rund 50 Firmen und Institutionen haben insgesamt 120 innovative Ideen für neue und nachhaltige Projekte zu Lande, zu Wasser und in der Luft eingesendet. 20 davon gingen zum Thema „saubere und sichere Gewässer auf den Kanaren“ ein, 80 widmen sich Entwicklungen in den Bereichen „Fuerteventura“ sowie „Strände und Wasseraktivitäten“, und 15 drehen sich ums Thema „Mobilität“. Clavijo schätzt, dass bei der Umsetzung rund 400 direkte und mehr als 1.000 indirekte Arbeitsplätze auf den Inseln entstehen können. Als nächstes werden die Vorschläge mit den einreichenden Firmen und Institutionen analysiert und weiterbearbeitet.

 

Rückgabe

Unterzeichnung der Rückgabe: Die Pino in El Paso gehört jetzt wieder der Gemeinde. Foto: GobCan

Arbeiten an der ältesten Kanarenkiefer beendet. Kurz vor dem großen Umzug, der im Rahmen der Fiesta del Pino in El Paso nur alle drei Jahre und heuer am 18. August stattfindet, wurden jetzt die Arbeiten zur Rettung der uralten Kiefer beendet. Gleichzeitig gab die Kanarenregierung das Terrain offiziell an die Gemeinde zurück, denn im Rahmen der Sanierungsarbeiten war die Nutzung aus rechtlichen Gründen zeitweilig an die Region übertragen worden. Für rund 255.000 Euro wurden Vorkehrungen getroffen, damit Wasser und Nährstoffe besser an die Wurzeln des rund 800 Jahre alten Baumes gelangen, ein hölzerner Aussichtspunkt und neue Bäder gebaut sowie das Grundstück neu gepflastert.

 

Das Teatro Monterrey: El Paso beschließt den Kauf. Foto: Gemeinde

Das Teatro Monterrey: El Paso beschließt den Kauf. Foto: Gemeinde

El Paso beschließt Monterrey-Kauf. Wir hatten schon darüber berichtet, und jetzt ist es amtlich: Der Gemeinderat von El Paso hat grünes Licht für den Kauf des Teatro Monterrey gegeben. Das Projekt schlägt mit insgesamt knapp 2,1 Millionen Euro zu Buche – rund 500.000 Euro sollen aus staatlichen und kanarischen Kassen fließen, den Rest will die Kommune in Raten bis zum Jahr 2020 bezahlen. DasTeatro Monterrey soll künftig als Hotelfachschule genutzt werden. Das Haus wurde 1922 erbaut und war ein Zentrum für Veranstaltungen – seit 2006 wird es nur noch ab und zu für Events geöffnet.

 

Ziegenwirtschaft auf den Granjas des Archipels: beachtliches Wachstum. Foto: La Palma 24

Ziegenwirtschaft auf den Granjas des Archipels: beachtliches Wachstum. Foto: La Palma 24

Ziegenwirtschaft auf Wachstumskurs. Auf dem Kanarenarchipel ist die Menge der erzeugten Ziegenmilch von 2015 bis 2017 um 21,7 Prozent auf 49,9 Millionen Kilo gestiegen. Im gleichen Zeitraum wurden in diesem Sektor 455 Tonnen Fleisch produziert – ein Zuwachs von knapp 19,6 Prozent. Wie die Regionalregierung weiter mitteilte, gingen im ersten Halbjahr 2017 auf den Inseln 48 Anträge zur Eröffnung von Käsereien ein. Kanarenpräsident Fernando Clavijo sagte, dass diese Entwicklung zum einen durch Änderungen im Förderprogramm für landwirtschaftliche Produktionen auf den Kanaren Programa Comunitario de Apoyo a las Producciones Agrarias de Canarias (POSEI) und zum anderen durch die Abschaffung der alten Ziegen- und Schafrechte möglich geworden sei. Er betonte, dass die Ziegenhaltung „sehr wichtig für die kanarische Wirtschaft und ein fundamentaler Bestandteil der Identität und Traditionen“ sei. Das La Palma 24-Journal hat schon einmal eine Granja in Tijarafe besucht, wo leckerer Ziegenkäse produziert wird.

 

Sport und bunte Meldungen von der Isla Bonita

Schöne Aussichten: Mode von lokalen, regionalen und nationalen Designern bei der ersten Semana de La Moda in Santa Cruz de La Palma.

Schöne Aussichten: Mode von lokalen, regionalen und nationalen Designern bei der ersten Semana de La Moda in Santa Cruz de La Palma.

Fashion Week La Palma. Die erste Semana de la Moda La Palma hat gestern begonnen, wobei Modeschauen im Inselmuseum und Fachgespräche in der Casa Salazar in Santa Cruz auf dem Programm stehen. Highlights sind der Wettbewerb der jungen DesignerInnen von La Palma am Donnerstag, 9. August 2018, um 18 Uhr im Museo Insular, dem um 20.30 Uhr eine Brautmoden-Show von ModemacherInnen der Insel folgt. Am Freitag, 10. August, gehen die Models im Inselmuseum ab 18 Uhr mit tollen Badekostümen made in La Palma über den 50 Meter langen Catwalk, und am Samstag, 11. August, ist eine Prét-á-porter-Schau regionaler und nationaler ModeschöpferInnen im altehrwürdigen Rahmen des alten Klosters an der Plaza de Francisco angesagt – mit dabei sind unter anderen Marken wie Anel Yaos, Brea oder Agatha Ruiz de La Prada. Karten gibt es zum Preis von drei Euro in Santa Cruz im Sodepal-Büro in der Avenida Los Indianos 14, in Los Cancajos im Aeonium in der Calle La Corvina 60, und in Los Llanos in der Peluquería Carmen Asensio in der Calle real 19 sowie in der Boutique Blü & Papaya in der Calle Real 23. Das detaillierte Programm findet sich auf der Internetseite von Isla Bonita Moda. 

 

TRV-Bike: wird internationaler. Foto: Rennleitung

TRV-Bike: wird internationaler. Foto: Rennleitung

Transvulcania Bike-News. Die Rennleitung der Transvulcania Bike freut sich, dass das MTB-Event am 29. und 30. September 2018 immer internationaler wird. Unter den bisher 200 Einschreibungen verzeichne man erstmals Teilnehmer aus England, Holland, Belgien und den Niederländischen Antillen. Die Transvulcania Bike wird in vier Kategorien gefahren: Es gibt die Königsklasse K75, den K30-Trail sowie einen Downhill und ein Kids-Rennen. Ismael Ventura aus Katalonien, hat sich bereits angemeldet, um seinen Titel in der K75-Klasse des Vorjahres zu verteidigen. Alle Infos und Einschreibung auf der Internetseite der Transvulcania Bike.

 

Ausgehtipps diese Woche

Kunsthandwerkermesse 2018 in Fuencaliente: Der Tipp für Souvenirjähger!

Kunsthandwerkermesse 2018 in Fuencaliente: Der Tipp für Souvenirjähger!

Events rings um die Insel. Residenten und Urlauber haben im Sommer 2018 die Qual der Wahl in Sachen Veranstaltungen. In dieser Woche beginnt die große Kunsthandwerkermesse, die nur einmal im Jjahr auf La Palma stattfindet. Außerdem bietet El Paso im Rahmen seiner Pino-de-la-Virgen Fiesta Konzerte und vieles mehr, die Schlemmertour Ruta del Gallo läuft, und in Mazo wird´s nostalgisch. Außerdem ist die erste Modewoche in Santa Cruz angebrochen… und das ist noch lange nicht alles. Detaillierte Infos gibt es auf der Eventseite des La Palma 24-Journals.

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname