aktuall wetter la palma 20.4° | 21:28

Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat
Georg Christoph Lichtenberg

La Palma Nachrichten am 15.12.2020

15. Dezember 2020 Vera Jetzt ersten Kommentar schreiben!

Salinas de Fuencaliente © Mark Kreuzinger

+++ 27 neue Covid-19-Fälle auf La Palma +++ Spanien beginnt voraussichtlich im Januar mit der Impfung gegen Covid-19 +++ Mehr als 10.000 Euro für den Handwerkssektor von La Palma +++ Projekt 'Fábrica Creativa' unterstützt Talente im Kreativbereich +++ 'Digitaler Samenatlas der Kanarischen Inseln' mit 100 neuen Proben +++ Mazo: Straßensanierung nach Sturz eines Baums abgeschlossen +++ Umweltabteilung erweitert Fahrzeugflotte +++ Sanierungsarbeiten am Cabildo-Hauptgebäude sind fertig +++ Teatro Circo de Marte mit dem 'Festival de Fado de Canarias. Camané' +++

27 neue Covid-19-Fälle auf La Palma

Am Samstag hat es im Zusammenhang mit einer Fußballmannschaft zunächst 24 positiv getestete Fälle von Covid-19 auf La Palma gegeben. Nach weiteren Tests erhöhte sich die Zahl auf 27. Diese positiven Covid-19-Fälle sind bei einem Essen in einer Bodega nach einem Fußballspiel von UD Fuencaliente entstanden. Dort hatten sich mehr als zehn Menschen getroffen, was derzeit auf La Palma verboten ist. Das schreibt die Internetzeitung El Time und bezieht sich dabei auf die Leiterin des Allgemeinen Krankenhauses von La Palma, Mercedes Coello. Sie fügte außerdem hinzu, dass eine infizierte Person, die von außerhalb kam und nicht auf La Palma lebt, bei diesem Essen dabei war. In Übereinstimmung mit den Gesundheitsprotokollen sind alle positiven Fälle bereits isoliert. Außerdem führten zuständige Mitarbeiter am Sonntag weitere Tests bei Menschen durch, die engen Kontakt zu den positiven Fällen hatten. Den Angaben zufolge wurden insgesamt 488 PCR-Tests gemacht.

Damit steigt die Anzahl der Covid-19-Fälle auf La Palma von zuletzt sieben auf 34. Auf den Kanarischen Inseln insgesamt meldete das Gesundheitsministerium am Sonntag 325 neue Fälle. Davon gab es 261 neue Fälle auf Teneriffa, Gran Canaria meldete 31 und Lanzarote fügte sechs Fälle hinzu. Fuerteventura registrierte einen neuen Fall, La Gomera meldete zwei neue Fälle und El Hierro keinen. Die Gesamtzahl der akkumulierten Fälle auf den Kanarischen Inseln beträgt 23.428. 

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Spanien beginnt voraussichtlich im Januar mit der Impfung gegen Covid-19

Salvador Illa © La Moncloa

Der spanische Gesundheitsminister Salvador Illa hat einen Termin für den Beginn der Covid-19-Impfungen in Aussicht gestellt. Am Montag sagte Illa, er hoffe, dass die Europäische Arzneimittelagentur am 29. Dezember den Impfstoff gegen Covid-19 genehmigen wird. Und dass die Impfung in Spanien „ab dem 4. oder 5. Januar“ beginnen wird. Das schreibt die Internetzeitung El Time. Mit dieser Botschaft wollte Illa die autonomen Gemeinschaften den Angaben zufolge beruhigen. Er sagte, dass „es Impfstoffe für alle geben wird und zwar mehr als genug“.

Er betonte, dass „Spanien alle Kapazitäten vorbereitet hat, so dass, sobald die Dosen eintreffen, die Bevölkerung mit allen notwendigen Garantien geimpft werden kann.“

Ad
Ralf Moll
Ralf Moll

Mehr als 10.000 Euro für den Handwerkssektor von La Palma

Das Cabildo subventioniert den Handwerkssektor von La Palma mit 10.293,86 Euro. Das hat die Inselregierung bekanntgegeben. Das Geld soll u.a. dazu beitragen, dass laufende Kosten gedeckt werden können. Das Cabildo hat das Geld auf insgesamt 17 Handwerker verteilt. „Die Inselregierung unterstützt die Handwerker von La Palma an verschiedenen Fronten“, sagte die zuständige Ministerin Susana Machín. „Damit wollen wir die handwerkliche Tätigkeit und die Kommerzialisierung ihrer Produkte fördern.“

Susana Machín © Cabildo

Außerdem sollen die Subventionen ihren Worten zufolge dazu beitragen, den Auswirkungen der Gesundheitskrise auf den Handwerkssektor entgegenzuwirken, der - wie die meisten wirtschaftlichen Aktivitäten - von der Pandemie betroffen ist.

Ad
Rent a Car La Palma
Immobilien La Palma

Projekt 'Fábrica Creativa' unterstützt Talente im Kreativbereich

Neues Projekt © Cabildo

Das Unternehmen Sodepal hat das neue Projekt 'Fábrica Creativa' ins Leben gerufen. Damit will es neue Talente im Kreativ- und Textilsektor auf La Palma unterstützen. Das hat das Cabildo bekanntgegeben. Zu finden ist das Projekt im 'Centro Empresarial de La Palma' in El Paso. Das Zentrum verfügt über zwei Bereiche: Einer ist für die Entwicklung von Aktivitäten im Bereich der Mode- und Schmuckproduktion eingerichtet, der andere ist auf Fotografie spezialisiert. Der Bereich der Schneiderei ist u.a. mit Nähmaschinen, Arbeitstischen und einer Computerausrüstung ausgestattet.

Außerdem gibt es Stoffe von Bio-Baumwolle über Strass, bis hin zu Tüll oder Satin. Der Fotobereich verfügt über ein voll ausgestattetes Studio mit Kamera, Bildschirm, Computer und Leuchtkästen für die Produktgestaltung. „Dieses Projekt ist ein entschiedenes Engagement für neue Talente auf unserer Insel, die zum ersten Mal einen Raum haben werden, in dem sie ihr Potenzial entwickeln können“, sagte Inselpräsident Mariano H. Zapata. „Diese neue Aktion wird vielen Menschen auf unserer Insel helfen, ihre Träume zu verwirklichen“. Wer diese Einrichtung nutzen möchte, muss sich hier https://islabonitamoda.es/fabrica-creativa dafür anmelden. Das zuständige Team wird dann sämtliche Anträge analysieren. 

Ad
Yoga center La Palma
Ferienhaus La Palma

'Digitaler Samenatlas der Kanarischen Inseln' mit 100 neuen Proben

Der 'Digitale Samenatlas der Kanarischen Inseln' wächst weiter. Auf seiner Wesite www.atlasdesemillasdecanarias.org
sind derzeit 250 Saatgutproben zu sehen, die den wilden oder kultivierten Arten entsprechen, die auf den Kanarischen Inseln oder in ihrer geografischen Umgebung, wie z.B. Marokko vorkommen. Das hat das Cabildo mitgeteilt. Das 'Centro de Agrodiversida de La Palma' hat diesen Samenatlas demnach vor vier Jahren ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Sammlung von Referenzsamen wildlebender Arten der kanarischen Flora darzustellen.

Neue Saatgutproben © Cabildo

In diesem Jahr haben die Experten insgesamt 100 neue Dateien in die 'Atlas'-Website aufgenommen. Die Beschreibungen der Samen wurden auf der Grundlage von 300 Mikrofotografien erstellt, die der palmerische Fotograf Facundo Cabrera in 110 Fotositzungen mit der als 'Focus Stacking' bekannten Technik aufgenommen hat. Außerdem gab es 180 Feldaufnahmen, bei denen besonders darauf geachtet wurde, nicht nur die Samen, sondern auch die Diasporen der behandelten Arten und die charakteristischen morphologischen Merkmale der einzelnen Arten abzubilden.

Ad
Maday
Jardin Aridane

Mazo: Straßensanierung nach Sturz eines Baums abgeschlossen

Sanierung abgeschlossen © Cabildo

Die Notfallarbeiten auf der LP 206 in Mazo sind fertig. Nach einem Sturz eines Eukalyptusbaums auf die Straße musste ein Teilstück der Landstraße saniert werden. Das hat das Cabildo bekanntgegeben. Die Arbeiten umfassten neben der Neugestaltung der Straße auch die Rodung und den Bau einer neuen Stützmauer auf einem Teil dieses Straßenabschnitts, der durch den Umsturz des Baumes stark beschädigt worden war. Außerdem fällten Mitarbeiter vier Eukalyptusbäume am Straßenrand, die sich zum Hang neigten und umzustürzen drohten.

Zum Abschluss der Arbeiten wurde der durch den Einsturz der Straße stark beschädigte Straßenabschnitt neu asphaltiert und die Längsentwässerung des Gebiets verbessert. Der Eingriff an diesem etwa 200 Meter langen Abschnitt kostete den Angaben zufolge rund 455.000 Euro.

Ad
Zurich La Palma
Zurich La Palma

Umweltabteilung erweitert Fahrzeugflotte

Die Umweltabteilung des Cabildos hat ein neues Waldbrandbekämpfungsfahrzeug und drei Geländewagen gekauft. Das hat die Inselregierung mitgeteilt. Demnach hat das neue Feuerwehrfahrzeug 301.151 Euro gekostet. Diese Anschaffung bedeutet laut Bereichsleiterin Maria Rodriguez Acosta „einen großen Durchbruch in diesem Bereich, um bessere und sicherere Ressourcen für die Intervention in Notfällen zu haben.“

Maria Rodriguez Acosta © Cabildo

Die Anschaffung dieses Fahrzeugs wurde mit Eigenmitteln der Island Corporation finanziert, während zwei der drei 4x4-Fahrzeuge zu 85% aus dem ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums) gefördert wurden. Der dritte 4x4, mit Hybridtechnik und kleineren Abmessungen, hat 15.000 Euro gekostet. Maria Rodriguez Acosta hob hervor, wie wichtig es ist, Fahrzeuge zu haben, die den Transport von Menschen, Werkzeugen und Wasser zum Brandort ermöglichen, alles grundlegende Elemente für den Kampf gegen Waldbrände. Das Waldbrandbekämpfungsfahrzeug ist ein geländegängiges Fahrzeug mit großer Manövrierfähigkeit für das Eindringen in steile und schwierige Waldwege. Es hat einen Tank mit einem Fassungsvermögen von 3.300 Litern. 

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Sanierungsarbeiten am Cabildo-Hauptgebäude sind fertig

Sanierung fertig © Cabildo

Die Restaurierungsarbeiten an der Fassade und am Dach des Zentralgebäudes des Cabildos sind fertig. Nach sechs Monaten konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Das hat die Inselregierung mitgeteilt. Dabei wurden nicht nur die Mängel an der Fassade des Gebäudes behoben, sondern auch verschiedene Verbesserungen sowohl für den Service für die Bürger als auch für die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter vorgenommen. Infrastrukturminister Borja Perdomo betonte, dass dieser Eingriff die Bedingungen des Gebäudes verbessert hat, in dem die meisten institutionellen und administrativen Einheiten des Inselrats untergebracht sind.

Neben der Sanierung der Fassade haben die Mitarbeiter auch die Licht- und Belüftungsbedingungen verbessert, was dem öffentlichen Dienst an den Bürgern zugute kommen wird. Die Arbeiten haben den Angaben zufolge 492.000 Euro gekostet. 

Ad
Ya Ya Baumaterial
Ya Ya Baumaterial

Teatro Circo de Marte mit dem 'Festival de Fado de Canarias. Camané'

Fado-Liebhaber kommen am Samstag im Teatro Circo de Marte auf ihre Kosten. Das Theater präsentiert 'Festival de Fado de Canarias'. Camané verzaubert seine Zuhörer mit seiner musikalischen Sensibilität und seiner einzigartigen Stimme in der Kunst des Fado-Gesangs. Laut Circo de Marte ist er einer der meistgefeierten Fado-Sänger im In- und Ausland. Seit 1995 sind Camanés Alben zu Erfolgen geworden, die alle ihre eigenen, klar definierten Merkmale haben. Im Jahr 2013 gab's z.B. einen Rückblick auf seine musikalische Karriere und er veröffentlichte eine Sammlung mit seinen Erfolgen. Im April 2013 war das 'Grande Auditório CCB' ausverkauft und im November wiederholte er das Kunststück von 2008 und füllte das Coliseu dos Recreios, indem er ein Konzert mit besonderen Gästen gab, das in die Geschichte des Fados eingegangen ist. 2014 tourte er durch fünfzehn portugiesische Städte, machte eine Europatournee (u.a. in Deutschland) und gab auch in den USA Konzerte.

'Festival de Fado de Canarias' © Teatro Circo de Marte

Camané ist heute eine der wichtigsten Referenzen für die neue Generation von Fado-Künstlern und für die portugiesische Musikszene im Allgemeinen. Am Samstag (19.12.) ist er im Teatro Circo de Marte in Santa Cruz zu sehen. Los geht’s um 20:30 Uhr. Und Karten gibt es online hier. Weitere Veranstaltungen finden Sie auch jederzeit in unserem La Palma 24-Veranstaltungskalender hier.

Ad
Bodegón La Abuela
Bodegón La Abuela

Von Vera

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
Restaurant Altamira La Palma
Finca Luna Baila
La Palma Fotografie
Zigarren La Palma
Maday
Volcán Verde
Ecotienda Cañaña
Besay
Finca Aridane
Weine La Palma
Immobilien La Palma
Bildhauser kurse La Palma
Restaurant re - belle
Atelier, El tesoro La Palma
chimeneas kaminoefen La Palma
Bauernmarkt El Paso
Restaurante Las Norias
Turismo - Cabildo de La Palma