aktuall wetter la palma 18.5° | 17:12

Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist
Terry Pratchett

>>> Coronavirus >>> Karte mit aktuellen Zahlen >>>
Ad
Deutsch-Kanarische Beratungsgesellschaft

La Palma Nachrichten am 15.5.2020

Das Allgemeine Krankenhaus von La Palma © La Palma 24

+++ Krankenhaus von La Palma ohne Covid-19-Patienten +++ Los Llanos startet Kampagne zur Unterstützung kleiner, lokaler Unternehmen +++ Puntagorda & Los Llanos: Märkte öffnen wieder +++ 'Transvulcania Virtual Race' übertrifft alle Erwartungen +++ Parlament setzt sich weiter für TMT-Installation auf La Palma ein +++ Neuer Astrotourismus-Führer +++ Cabildo zahlt Subventionen für Fischerverbände aus +++ Kaffeeanbau auf La Palma soll verbessert werden +++

Krankenhaus von La Palma ohne Covid-19-Patienten

Seit Dienstag (12.5.) hat das Allgemeine Krankenhaus von La Palma keine Covid-19-Patienten mehr. Außerdem bestätigte das Krankenhaus an diesem Tag drei Entlassungen. Das schreibt die Internetzeitung El Time. Gestern (14.5.) gab es nach offiziellen Angaben der 'Grafcan-Website' auf La Palma noch insgesamt 25 aktive Covid-19-Fälle. Sie befinden sich alle in häuslicher Isolation und werden von ihren Hausärzten und Fachleuten überwacht. Demnach gibt es elf Fälle in Santa Cruz, drei in Los Llanos de Aridane, vier in El Paso, drei in Breña Baja, drei in Breña Alta und einen in Tazacorte. Die offiziellen Zahlen finden Sie hier.

Ad
Bodegón La Abuela
Bodegón La Abuela

Los Llanos startet Kampagne zur Unterstützung kleiner, lokaler Unternehmen

Der Stadtrat von Los Llanos hat am Dienstag die Kampagne 'Aridane por mucho más' ins Leben gerufen. Sie zielt darauf ab, dass die Verbraucher mehr in kleinen und mittleren, lokalen Unternehmen einkaufen. Zu diesem Zweck werden Videos in den Medien und in den sozialen Netzwerken des Stadtrats verbreitet. Los Llanos will damit nicht nur Lebensmittelgeschäfte unterstützen. Es soll den Angaben zufolge außerdem ein Anreiz sein, den lokalen Konsum in den übrigen Geschäften in der Gemeinde zu fördern, da das die Familien in der Gemeinde unterstützt.

Kampagne gestartet © Los Llanos

Der Stadtrat hat insbesondere darauf hingewiesen, dass Geschäfte in Phase 1 nur mit 30% der normalen Kapazität öffnen dürfen. Außerdem müssen sie eine soziale Distanz zwischen Kunden von zwei Metern gewährleisten. Ist dies nicht möglich, darf nur eine Person die Räumlichkeiten betreten. Darüber hinaus müssen die Räume zweimal täglich desinfiziert werden. Was die Terrassen betrifft, so müssen sie sich im Freien befinden und Sicherheitsabstände garantieren. An einem Tisch oder einer Reihe von Tischen dürfen maximal zehn Personen sitzen.

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Puntagorda & Los Llanos: Märkte öffnen wieder

Mercadillo wieder geöffnet © Puntagorda

Der Stadtrat in Puntagorda hat angekündigt, dass morgen (16.5.) der Mercadillo wieder öffnet. Und zwar zu den üblichen Zeiten: Samstags von 15:00 bis 19:00 Uhr und sonntags von 11:00 bis 15:00 Uhr, unter Einhaltung der geforderten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Der Markt in Los Llanos wird am Sonntag (17.5.) ebenfalls wieder stattfinden. Das hat die Internetzeitung El Apuron angekündigt.

Demnach wird der Markt wegen der Corona-Krise auf die Plaza de España und die Calle La Iglesia verlegt, um mehr Platz zu haben und die Abstände zwischen den Ständen einhalten zu können. Außerdem wird es den Angaben zufolge nur einen Eingangs- und Ausgangsbereich geben, um die Kapazität kontrollieren zu können. Der Markt ist am Sonntag von 08:00 bis 14:00 Uhr geöffnet.

'Transvulcania Virtual Race' übertrifft alle Erwartungen

Fast 3.000 Teilnehmer aus 60 Ländern, mehr als 540 Beiträge und Geschichten auf Instagram, 14.000 Videoaufrufe des Starts im vergangenen Jahr, 5.000 Interaktionen, 35.000 Follower auf Facebook, 53.472 Live-Zuschauer – das ist die Bilanz des 'Transvulcania Virtual Race'. „Das virtuelle Transvulcania-Rennen hat alle Erwartungen übertroffen“, sagte Tourismus- und Sportminister Raúl Camacho.

Transvulcania © Van Marty

„Aber von nun an müssen wir unsere Anstrengungen ausschließlich auf das Live-Ereignis konzentrieren. Wenn es die gesundheitlichen Bedingungen zulassen, wird es zwischen dem 29. September und dem 3. Oktober stattfinden. Es ist eine Tatsache, dass es sich um ein Ereignis handelt, das über ein bloßes Sportereignis hinausgeht. Und zu einer der wichtigsten gesellschaftlichen und touristischen Werbeveranstaltungen geworden ist, die jedes Jahr auf La Palma stattfindet“.

Ad
Ralf Moll
Ralf Moll

Parlament setzt sich weiter für TMT-Installation auf La Palma ein

Unterstützung © TMT International Observatory

Der Präsident des Parlaments der Kanarischen Inseln, Gustavo Matos, hat sich erneut für den Bau des Dreißig-Meter-Teleskops (TMT) auf La Palma eingesetzt. Bei einer Videokonferenz, unter anderem mit dem Direktor des 'Instituto de Astrofísica de Canarias' (IAC) Rafael Rebolo und Inselpräsident Mariano H. Zapata, hat er die Unterstützung des Repräsentantenhauses für das Projekt erneut betont. Das schreibt die Internetzeitung Diario de La Palma. „Trotz der aktuellen Situation als Folge der Covid-19-Krise müssen wir weiterhin Projekte fördern, die uns aus wirtschaftlicher Sicht Alternativen zum Tourismus bieten können“, sagte Matos nach dem Treffen.

Das Parlament habe wiederholt seine Unterstützung für das Projekt zum Ausdruck gebracht. Es werde die Kanarischen Inseln wieder einmal an die Spitze und Weltspitze der astrophysikalischen Forschung bringen. Gustavo Matos betonte außerdem, dass das IAC die Einführung steuerlicher und fiskalischer Instrumente erwägt. Dadurch soll das Projekt unter anderem auch für lokale Investoren und ganz Spanien attraktiv werden. „Etwas, das auch für den Bau auf La Palma entscheidend wäre“, sagte Matos.

Ad
Zurich La Palma
Zurich La Palma

Neuer Astrotourismus-Führer

Die Tourismusabteilung des Cabildos hat einen neuen Astrotourismus-Führer und Werbematerial veröffentlicht. Das schreibt die Internetzeitung Mundo La Palma. „Dieser neue Führer und das vom Cabildo veröffentlichte Werbematerial stärken das Image unserer Insel als astrotouristisches Reiseziel“, sagte Tourismusminister Raúl Camacho. „Zweifellos ist der Astrotourismus eines der Segmente, die innerhalb des globalen, touristischen Images von La Palma gefördert werden müssen, denn er lässt uns als ein differenziertes Reiseziel glänzen.“

Astrotourismus-Guide © Cabildo

„Ein Reiseziel, bei dem Nachhaltigkeit und die uns zur Verfügung stehenden natürlichen Ressourcen eine Priorität darstellen, wie dies bei einem der saubersten und klarsten Himmel der Welt der Fall ist. Mit der Veröffentlichung dieses Materials unternimmt die Isla Bonita solide Schritte, um ihr herausragendes Potenzial im Bereich des Astro-Tourismus zu konsolidieren“, sagte Raúl Camacho. Für die Erholung von La Palma sei es von wesentlicher Bedeutung diese Art von unterschiedlichen, nachhaltigen, erlebnisreichen und differenzierenden Tourismusprodukten zu stärken. Darauf könne das Image von La Isla Bonita als attraktives Reiseziel aufgebaut werden, das nach der Corona-Krise sicher und nicht mit Touristen überfüllt sein werde.

Cabildo zahlt Subventionen für Fischerverbände aus

Fischer bei der Arbeit © Fischer Tazacorte

Das Ministerium für Landwirtschaft, Viehzucht und Fischerei des Cabildos hat die diesjährigen Subventionen an die beiden Fischervereinigungen auf La Palma, 'Nuestra Señora del Carmen' und 'Nuestra Señora de Las Nieves', ausgezahlt. Das hat der Vizepräsident des Cabildos und Verantwortlicher für den Primärsektor der Insel, José Adrián Hernández Montoya, bestätigt. Demnach erhält jede dieser Vereinigungen 26.000 Euro. Das Geld ist den Angaben zufolge zur Deckung der Betriebskosten bestimmt. Hernández Montoya wies darauf hin, dass das Regionalministerium die Subventionen für die verschiedenen Sektoren im Kontext der Corona-Krise so schnell wie möglich bearbeitet.

Auf La Palma arbeiten den Angaben zufolge insgesamt 81 Fachleute mit 41 Booten im Fischerei-Sektor.

Ad
Jardin Aridane
Yoga center La Palma

Kaffeeanbau auf La Palma soll verbessert werden

Der Landwirtschaftsdienst des Cabildos hat in diesem Jahr einen neuen Schritt zur Aufwertung der Kaffeepflanze unternommen. Und zwar durch ein Kooperationsabkommen mit dem Institut für Naturprodukte und Agrobiologie (IPNA-CSIC) zur Charakterisierung der Blüte und Fruchtbildung der Kaffeepflanze auf La Palma. Das hat das Cabildo mitgeteilt. Damit möchte das zuständige Ministerium die notwendigen Informationen erhalten, um die Kultur auf La Palma wiederherzustellen. Laut Vizepräsident José Adrián Hernández Montoya wurden in den drei bisher durchgeführten Kampagnen fast 5.000 Kaffeepflanzen unter den Landwirten verteilt.

Kaffeebohnen © Pixabay

Zu diesem Zweck wurden drei Pflanzensämlinge hergestellt, die sich im 'Centro de Agrodiversidad' auf La Palma befinden. Die Sorte ist Typica (Arabica), die laut Cabildo ein hochwertiges Geschmacksprofil aufweist, das sie aus kommerzieller Sicht attraktiv macht. Montoya hat außerdem darauf hingewiesen, dass sich der Kaffeeanbau auf La Palma nach und nach wieder erholt. Er war in den vergangenen Jahrzehnten praktisch aufgegeben worden. Kaffeeplantagen gibt es den Angaben zufolge in verschiedenen Höhenlagen sowohl im Osten als auch im Westen der Insel. Insbesondere in den Gemeinden Barlovento, Puntallana, Santa Cruz de la Palma, Breña Alta, Villa de Mazo, Tijarafe und Garafía.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Ad
Ya Ya Baumaterial
Ya Ya Baumaterial

Von Vera

Folge uns auf

4 Antworten zu “La Palma Nachrichten am 15.5.2020”

  1. Peter sagt:

    Ich freue mich aus der Ferne darüber, dass allmählich wieder Normalität einkehrt auf der isla bonita und noch mehr freue ich mich, wenn ich endlich mal wieder selbst auf der Insel bin. Vielleicht im September? Oder doch erst im Dezember? Hauptsache noch 2020. Liebe Grüße aus Düsseldorf
    Peter

  2. Heiko sagt:

    Es wäre sehr schön, wenn die Zentralregierung in Madrid dem Tourismussektor die Möglichkeit bietet, die Kanaren bereits zum Juni hin wieder für Touristen zu öffnen. So gerne möchten wir am 28. Juni wieder zu Gast auf den Kanaren, speziell auf Eurer schönen Insel sein.

  3. Stefan sagt:

    @Peter und @Heiko:

    würdet Ihr La Palma besuchen, wenn Ihr zunächst 14 Tage in landhäuslicher oder hotelinterner Quarantäne verbringen müsstet?

    Wenn ja wie lange würdet Ihr insgesamt bleiben?

    Wenn nein welche Alternative gäbe es zu dem Verfahren Eurer Meinung nach?

  4. Helmut Schneider sagt:

    Ich würde auf jeden Fall kommen wenn die Flugverbindungen es zulassen !!!

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
Rincón de Moraga in La Palma
Atelier, El tesoro La Palma
Restaurante Las Norias
Finca Aridane
Restaurant re - belle
La Palma Fotografie
Immobilien La Palma
chimeneas kaminoefen La Palma
Bildhauser kurse La Palma
Hostel Vagamundo
Besay
Pizzeria Flash
Los Argentinos
Mi Ventita
La Gelateria in Los Llanos
Galería La Punta
Volcán Verde
Restaurant Altamira La Palma
Bauernmarkt El Paso
Zigarren La Palma
Finca Luna Baila
Optica naranja
Craft-Beer Isla Verde La Palma