aktuall wetter la palma 22.9° | 19:55

Wartet nicht auf die Zeit, denn die Zeit wartet nicht auf euch
Katharina von Siena

La Palma Nachrichten am 18.12.2020

18. Dezember 2020 Vera 1 Kommentare / Jetzt kommentieren!

Blick auf Santa Cruz de La Palma © Vera

+++ Diskussion um Zulässigkeit von Antigen-Schnelltests für Touristen +++ Covid-19: Ein- und Ausreiseverbot nach Teneriffa +++ Fast 212.000 Euro für Projekte zur Förderung von Gewerbegebieten +++ Projekt 'La Movida' unterstützt junge Künstler auf La Palma +++ ADER La Palma organisiert Online-Workshops +++ Biosphärenreservat und Cabildo arbeiten mit Manolo Blahnik School of Art zusammen +++ Erste Ausgabe der 'Ruta de la Cuchara' +++ Santa Cruz: O'Daly mit Ausstellung 'Bonita' von Alexis González +++

Diskussion um Zulässigkeit von Antigen-Schnelltests für Touristen

Die Kanarischen Inseln und die spanische Regierung in Madrid streiten derzeit über die Zulässigkeit von Antigen-Schnelltests für Touristen. Nach Ansicht des spanischen Staatsrats dringt das regionale Dekret der Kanarischen Inseln in die Zuständigkeiten der 'Sanidad Exterior' ein. Der Streit soll jetzt vor Gericht landen. Das schreibt die Internetzeitung Diario de Avisos. Die Kanarische Regierung hatte mit einem entsprechenden Dekret den Antigen-Schnelltest seit dem 10.12.2020 bei der Einreise für Touristen erlaubt. Ebenso wie einen PCR-Test oder einen TMA-Test (immer nicht älter als 72 Stunden). Die Kosten trägt die Kanarische Regierung bei Reisenden die auf den Kanaren fest wohnen. Sonst zahlen die nichtansässigen Reisenden den Test selbst. Einen Sonderpreis gibt es, wenn die Tests in bestimmten Gesundheitszentren gemacht werden, mit denen die Regierung der Kanarischen Inseln eine entsprechende Vereinbarung getroffen hat. Eine Übersicht dieser Zentren gibt es hier

Derzeit ist das offizielle Dekret der Kanarischen Regierung hinsichtlich der Zulässigkeit der Antigen-Schnelltests bei der Einreise in Kraft. Sollte sich hier etwas ändern, informieren wir Sie darüber so schnell wie möglich. 

Ad
Ralf Moll
Ralf Moll

Covid-19: Ein- und Ausreiseverbot nach Teneriffa

Aufgrund der hohen Übertragungsrate des SARS-CoV-2-Virus auf Teneriffa in den vergangenen Wochen hat die Kanarische Regierung Ein- und Ausreisebeschränkungen für die Insel festgelegt. Das hat die Kanarische Regierung bekanntgegeben. Die Beschränkungen gelten demnach seit heute (18.12.) um 0 Uhr bis zum 1. Januar 2021. Konkret bedeutet das, dass nur noch aufgrund ausreichend begründeter Umstände nach Teneriffa gereist werden darf. Dies gilt ebenso für eine Ausreise. Trifftige Gründe für eine Reise sind demnach u.a. Unterstützung für Gesundheitszentren, Einhaltung von arbeitsrechtlichen, beruflichen oder gesetzlichen Verpflichtungen.

Ein- und Ausreisebeschränkungen festgelegt © Gobierno

Besuch von Universitäten, Lehr- und Bildungseinrichtungen, einschließlich Kindergärten. Rückkehr an den Ort des gewöhnlichen Aufenthalts oder der Familie. Betreuung und Pflege von älteren, minderjährigen, pflegebedürftigen, behinderten oder besonders schutzbedürftigen Personen. Außerdem wird auch empfohlen, die Mobilität zwischen den Gemeinden zu vermeiden. Weiterhin ist der Aufenthalt von Personen in öffentlichen und privaten Räumen, ob geschlossen oder unter freiem Himmel, auf Mitbewohner beschränkt, die unter demselben Dach wohnen. Die Treffen am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar dürfen nicht mehr als sechs Personen (außer Lebenspartner) oder zwei Wohneinheiten umfassen.

Die Ausgangssperre wird um eine Stunde vorverlegt und gilt von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr, außer an Heiligabend und Silvester, wo sie von 00.30 Uhr bis 6.00 Uhr gilt. Grund für diese Maßnahmen ist ein Anstieg der täglich festgestellten Covid-19-Fälle auf Teneriffa. Am 14. Dezember betrug die kumulierten Inzidenz pro Woche 114 Fälle pro hunderttausend Einwohner. Die offiziellen Covid-19-Zahlen der Kanarischen Inseln finden Sie jederzeit auch hier

Ad
Zurich La Palma
Zurich La Palma

Fast 212.000 Euro für Projekte zur Förderung von Gewerbegebieten

Raquel Díaz © Cabildo

Das Cabildo hat Zuschüsse in Höhe von 211.636,17 Euro an Projekte vergeben, die von den Wirtschaftsverbänden der Insel eingereicht wurden. Das hat die Inselregierung bekanntgegeben. „Gerade in diesem Jahr, in dem wir so viele Schwierigkeiten zu bewältigen hatten und wir weiterhin mit den Folgen der Wirtschaftskrise konfrontiert sind, die durch Covid-19 verursacht wurde, welches unsere Unternehmen schwer geschädigt hat, sind wir der Meinung, dass es notwendig war, diese Beihilfe umzusetzen“, sagte die Leiterin der Wirtschaftsförderung der Insel, Raquel Díaz.

„Diese Beihilfe zielt darauf ab, unsere offenen Gewerbegebiete zu fördern und anzukurbeln, wovon mehr als 500 Geschäfte, die mit ihnen verbunden sind profitieren werden“. Die Subventionen dienen ihren Worten zufolge u.a. dazu einen Teil der Personalkosten zu decken. Ebenso wie Kosten, die durch verschiedene Projekte zur Verbesserung der Sichtbarkeit der Unternehmen entstanden sind. Einige der subventionierten Projekte stehen in Verbindung mit den Kampagnen, die von den verschiedenen Handelsbereichen zu besonderen Terminen gestartet werden, wie z.B. Weihnachten, Vatertag, Muttertag und Valentinstag. „Wir hoffen, dass diese Subventionen dazu beitragen, den lokalen Konsum weiter zu beleben und zu fördern“, sagte Raquel Díaz. „Das ist heute notwendiger denn je, damit unsere Unternehmen trotz der kritischen Situation, die wir durchleben, weiter vorankommen können“. 

Ad
Yoga center La Palma
Ferienhaus La Palma

Projekt 'La Movida' unterstützt junge Künstler auf La Palma

Der Jugendrat des Cabildos hat ein kreatives Projekt ins Leben gerufen, mit dem die künstlerischen Projekte und Ideen junger Menschen auf der Insel bekannter gemacht werden. Das hat das Cabildo mitgeteilt. „Wir kennen die Schwierigkeiten, auf die Künstler tagtäglich stoßen, um ihre Arbeiten zu zeigen und bekannt zu machen“, sagte die zuständige Stadträtin Nieves Hernández. „Deshalb wollten wir ihnen vom Cabildo aus die nötigen Werkzeuge an die Hand geben, mit denen sie an die Öffentlichkeit gehen können“.

Projekt' La Movida' © Cabildo

Das Programm, das an drei Tagen, am 21., 22. und 23. Dezember, in der Sala de la Recova in Santa Cruz de La Palma stattfindet, umfasst eine Ausstellung und eine Reihe von Vorträgen, die von den Künstlern selbst geführt werden, sowie mehrere Präsentationen. Am letzten Tag findet „'Hablan l@s artistas“ statt. Dabei wird jedes Mitglied von 'La Movida' über seine Arbeit, seine Geschichte und die Themen und Ziele, die sie mit ihren Kreationen darstellen wollen, sprechen. Aufgrund von Kapazitätsbeschränkungen werden die Aufführungen auch auf den Facebook- und Instagram-Seiten des Projekts gestreamt. Das Projekt geht den Angaben zufolge auch 2021 weiter. Bei verschiedenen Treffen wird u.a. ein Dokumentar- und Kurzfilm präsentiert, ebenso wie die Kultur-Jugendzeitschrift 'La Buena Tinta'.

Ad
Maday
Jardin Aridane

ADER La Palma organisiert Online-Workshops

Online-Workshops © ADER

Die Vereinigung für die ländliche Entwicklung der Insel La Palma, ADER La Palma, hat in Zusammenarbeit mit dem Cabildo zwei Online-Workshops organisiert. Dabei geht es um die Förderung und Vermarktung von touristischen Dienstleistungen auf La Palma. Das hat ADER La Palma mitgeteilt. Der erste Online-Workshop findet heute (18.12.) von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr statt. Dabei wird die Förderung und Vermarktung von ländlichen Unterkünften über das Internet analysiert. Außerdem wird die Plattform casasrurales.net, eines auf ländliche Unterkünfte in Spanien spezialisierten Internetportals, vorgestellt. Das Seminar wird von David Sánchez Rodríguez, kaufmännischer Leiter von Casasrurales.net, gehalten.

Das zweite Webinar findet am Montag, den 21. Dezember, von 18.00 bis 19.00 Uhr statt. Es richtet sich an aktive Tourismusunternehmen, Freizeitunternehmen und Veranstalter, die Tickets online reservieren und verkaufen müssen. Bei dieser Gelegenheit wird die Plattform des kanarischen Unternehmens TuriTop analysiert. Es ist den Angaben zufolge eine leistungsstarke Buchungsmaschine und ein Marketing-Tool. Unternehmen aller Größen auf der ganzen Welt verwenden es. Es soll sich sehr gut für Touren, Veranstaltungen und Aktivitäten eignen. Das Seminar wird von Carlos Febles Padrón, Leiter Marketing & Sales Manager bei TuriTop, gehalten. Um sich für die Webinare anzumelden, können Sie ADER La Palma unter + 34 922.428.252 kontaktieren oder eine E-Mail an florenzo@aderlapalma.org schicken. 

Ad
Rent a Car La Palma
Immobilien La Palma

Biosphärenreservat und Cabildo arbeiten mit Manolo Blahnik School of Art zusammen

Das Biosphärenreservat La Palma und das Cabildo arbeiten mit der Kunstschule Manolo Blahnik zusammen, um verschiedene Projekte für die Schüler der Schule zu entwickeln.Als Zeichen des Dankes für die Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum übergaben der Vizepräsident des Cabildo, José Adrián Hernández Montoya, und der Geschäftsführer des Biosphärenreservat, Ernesto Aguiar, eine Reihe von Schulungsmaterialien.

Übergabe der Schulungsmaterialien © Cabildo

In diesem Jahr wurde in Zusammenarbeit mit dem Rat für Landwirtschaft, Viehzucht und Fischerei des Cabildos an der Realisierung einer Imagebank gearbeitet, die sich hauptsächlich auf den Primärsektor bezieht. Bei dieser Gelegenheit haben die Schüler verschiedene städtische Märkte und verschiedene Landwirtschafts- und Viehzuchtbetriebe besucht. Und zwar mit dem Ziel, die Werte und Eigenschaften der Primärproduktion der Insel wiederzugeben.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Erste Ausgabe der 'Ruta de la Cuchara'

'Ruta de la Cuchara' © Santa Cruz

Das Rathaus von Santa Cruz hat die erste Ausgabe der 'Ruta de la Cuchara' (Löffelroute) in der Hauptstadt organsiert. Das hat die Stadt Santa Cruz mitgeteilt. „Die 'Ruta de la Cuchara' schließt sich den Initiativen an, die darauf abzielen, unsere traditionelle Küche, zusätzlich zu ihren einzigartigen Eigenschaften, für ihre Fähigkeit als Ressource der wirtschaftlichen Wiederbelebung zu verbessern“, sagte die zuständige Stadträtin Carla Rodriguez. „Außerdem ist es wichtig, dass wir in dieser Zeit der Gesundheits- und Wirtschaftskrise nach Alternativen für die Freizeitgestaltung suchen, die es uns ermöglichen, eine angenehme Zeit zu genießen und gleichzeitig den lokalen Konsum zu fördern“. Noch bis morgen (19.12.) kann man entsprechende Tapas in den teilnehmenden Restaurants der Hauptstadt genießen. Plakate weisen darauf hin, welche Restaurants an der Aktion teilnehmen. 

Ad
Ya Ya Baumaterial
Ya Ya Baumaterial

Santa Cruz: O'Daly mit Ausstellung 'Bonita' von Alexis González

Noch bis zum 30. Dezember ist die Ausstellung 'Bonita' von Alexis González im O'Daly zu sehen. Am Mittwoch eröffneten u.a. Inselpräsident Mariano H. Zapata und Kulturministerin Jovita Monterrey die Ausstellung. Das hat die Stadt Santa Cruz mitgeteilt. Die Ausstellung ist demnach eine Hommage an den kürzlich verstorbenen Don Francisco de Asís Leal Páez. Bei der Eröffnung der Ausstellung waren auch einige seiner Verwandten anwesend, darunter auch einer der Söhne des geehrten Künstlers, Francisco Leal.

Ausstellung 'Bonita' © Cabildo

Mariano H. Zapata und Jovita Monterrey hoben bei dem Termin insbesondere die Arbeit von Alexis Gonzalez hervor. Ebenso wie die Hommage an das Andenken von Francisco de Asís Leal, einem Künstler, der auf der Insel u.a. für seine Arbeit als Schriftsteller bekannt ist. „Don Francisco de Asís wird für seine große menschliche Qualität, aber auch für sein künstlerisches Talent in Erinnerung bleiben“, betonten sie. „Und diese Ausstellung von Alexis Gonzalez ist heute eine wichtige Anerkennung des Autors und seines Werks“. Die Ausstellung zeigt die 14 Gemeinden der Insel und ein Porträt von Don Francisco de Asís Leal Páez. Das O'Daly kann jeden Tag in der Woche von 10:00 bis 13:30 Uhr und von 16:30 bis 20:30 Uhr besucht werden. Weitere Veranstaltungen finden Sie auch jederzeit in unserem La Palma 24-Veranstaltungskalender hier.

Ad
Bodegón La Abuela
Bodegón La Abuela

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Von Vera

Folge uns auf

Eine Antwort zu “La Palma Nachrichten am 18.12.2020”

  1. Roland sagt:

    Guten morgen,
    bringt doch mal euren “neuen” Anzeigemarkt in Oednung. Egal wo man drauf klickt, funzt es nicht.
    MfG
    Roland

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
Finca Luna Baila
Besay
Restaurant re - belle
Restaurante Las Norias
La Palma Fotografie
Restaurant Altamira La Palma
Atelier, El tesoro La Palma
Bauernmarkt El Paso
Zigarren La Palma
Finca Aridane
Ecotienda Cañaña
Maday
Volcán Verde
Immobilien La Palma
Turismo - Cabildo de La Palma
chimeneas kaminoefen La Palma
Weine La Palma
Bildhauser kurse La Palma