aktuall wetter la palma 16.9° | 09:35

Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat haben
Theodor Fontane

Ad
Deutsch-Kanarische Beratungsgesellschaft

La Palma Nachrichten am 24.7.2020

Ruhe genießen in La Bombilla © La Palma 24

+++ Mehr Touristen auf La Palma als erwartet +++ Iberia mit elf wöchentlichen Flügen zwischen La Palma und Madrid +++ Barlovento: Start der Arbeiten am Campingplatz +++ LGTBI: La Palma „schreibt Geschichte“ mit der Gründung des 'Red Diversa' +++ Umweltministerium schafft vier neue 4x4-Fahrzeuge für die Feuerkampagne an +++ Cabildo engagiert sich für einheimische Rinder-Rasse +++ El Paso feiert das 'MercaFest' +++ Santa Cruz: Basketball-Turnier im Hafen +++

Mehr Touristen auf La Palma als erwartet

Die touristische Saison auf La Palma verläuft im Moment besser als erwartet. Das schreibt die Internetzeitung El Apuron. Zwar seien die großen Hotels, wie das Princess Hotel oder das Hotel Sol in Puerto Naos, noch nicht geöffnet, aber in den restlichen Unterkünften „ist die Besetzung nach dem Stand der Dinge nicht so schlimm wie erwartet“, sagte der Präsident von CIT Tedote, Oscar Leon. Laut El Apuron wird außerdem das H10 am 31. Juli wieder öffnen. Auch die Häuser im ländlichen Bereich sind praktisch voll, und Häuser mit Swimmingpool können nach Angaben der Internetzeitung derzeit nicht mehr gebucht werden. Und das Hotel 'Parador', das im Juni eröffnet wurde, sei gut belegt.

„Angesichts der Aussichten ist die Situation ein wenig besser als wir dachten, aber nicht gut, weil die Situation ist, wie sie ist“, sagte Leon. Es gebe im Moment viel 'Kanarischen Tourismus'. Seiner Ansicht nach ist das Thema Sicherheit von großer Bedeutung. „Wenn wir keine Sicherheit für die Menschen schaffen, in die Flugzeuge zu steigen, dann reisen sie nicht“, sagte er. Seiner Meinung nach hätte ein Protokoll für ganz Europa erstellt werden müssen, um mit dem Flugzeug zu reisen und Vertrauen zu schaffen, und das sei nicht geschehen.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Iberia mit elf wöchentlichen Flügen zwischen La Palma und Madrid

Elf Flüge zwischen Madrid und SPC © Iberia

Die Iberia-Gruppe hat im August insgesamt elf Flüge pro Woche zwischen La Palma und Madrid geplant. Das schreibt die Internetzeitung El Diario. Demnach gibt es im August außerdem 33 Flüge pro Woche von Madrid nach Gran Canaria und bis zu 48 Flüge nach Teneriffa. Lanzarote und Fuerteventura werden den Angaben zufolge im August bis zu 19 Flüge pro Woche haben. Am Mittwoch (22.7.) ist Ibera außerdem zum ersten Mal mit dem Airbus A350 auf Teneriffa gelandet. Das ist nach eigenen Angaben das nachhaltigste und leiseste Flugzeug auf dem Markt.

Im Moment gibt es einen täglichen Flug mit einem Großraumflugzeug auf die Kanarischen Inseln, abwechselnd zwischen Gran Canaria und Teneriffa. Für diese Flüge setzt Iberia die Airbus-Modelle A330 und A350 mit einer Kapazität für 288 bzw. 348 Passagiere ein. Und im August wird Iberia ihr Angebot mit Großraumflugzeugen auf elf Flüge pro Woche erhöhen.

Barlovento: Start der Arbeiten am Campingplatz

Die Bauarbeiten am Campingplatz in Barlovento haben begonnen. Das Budget dafür liegt bei 2.314.050 Euro und das Projekt soll in 12 Monaten fertig sein. Das hat das Cabildo mitgeteilt. Demnach soll es auf dem Campingplatz drei Bereiche geben: ein kleines Hauptgebäude mit Toiletten, eine Cafeteria und eine Verkaufsstelle. Insgesamt wird es 25 Stellplätze für Wohnwagen geben, die jeweils durch Hecken getrennt werden.

Arbeiten gehen los © Cabildo

Außerdem ist das Projekt den Angaben zufolge so konzipiert, dass diese Einrichtungen sehr gut in die natürliche Umgebung integriert werden. Infrastrukturminister Borja Perdomo betonte, dass das Projekt die Wirtschaft durch ein „boomendes“ Tourismusmodell ankurbeln werde. Und auch der Bürgermeister von Barlovento Jacob Qadri geht davon aus, dass der Campingplatz „Ressourcen in die Gemeinde bringt und Arbeitsplätze schaffen wird“.

Ad
Ya Ya Baumaterial
Ya Ya Baumaterial

LGTBI: La Palma „schreibt Geschichte“ mit der Gründung des 'Red Diversa'

Vielfältiges Netzwerk © Cabildo

La Palma hat ein 'Red Diversa' - ein 'vielfältiges Netzwerk' gegründet. Das hat das Cabildo bekanntgegeben, Ziel ist es, die Rechte von Lesben, Schwulen, Trans- und Bisexuellen zu verteidigen. Das 'vielfältige Netzwerk' ist das Engagement des öffentlichen Unternehmens Sodepal im Rahmen des Projekts 'Isla Bonita Love Festival'. „Das politische Engagement für das 'vielfältige Netzwerk' ist stark und wird diese Insel und die schwulen, lesbischen, transsexuellen und bisexuellen Menschen auf La Palma stärken“, sagte Uge Sangil, FELGTBI-Präsidentin.

Sie bat darum, „dass niemand auf der Insel sich wieder allein fühlt, wie ich es tat. Möge sich das Schweigen auf dieser Insel nicht wiederholen. Möge das Engagement der vierzehn Gemeinden von La Palma für Sichtbarkeit und Bildung sein, mit einer echten Politik für das Kollektiv LGTBI“. Die Anwesenheit der Vertreter der öffentlichen Institutionen war laut Cabildo eine Demonstration des Engagements, des Wunsches, die Dinge zu verändern. Das 'Red Diversa' wird mindestens zweimal im Jahr tagen, ohne jedoch außerordentliche Sitzungen auszuschließen. Das Netzwerk will außerdem LGTBI-Projekte und Initiativen auf den Weg bringen.

Umweltministerium schafft vier neue 4x4-Fahrzeuge für die Feuerkampagne an

Das Umweltministerium der Inselregierung von La Palma hat für die Brandkampagne 2020 vier neue Fahrzeuge hinzugefügt. Damit sollen die Überwachungsarbeiten der Mitarbeiter verstärkt und die Ressourcen, mit denen sie arbeiten, verbessert werden. Das hat das Cabildo mitgeteilt. Demnach hat das Cabildo die Fahrzeuge für vier Monate zu einem Preis von 16.039,39 Euro gemietet. Diese vorübergehende Maßnahme sei gewählt worden, bis der Stadtrat die acht neuen 4x4-Fahrzeuge, die gerade gekauft werden, erhält.

4x4-Fahrzeuge © Cabildo

Damit stehen die Miet-Fahrzeuge dem Cabildo während der Sommerkampagne zur Verfügung, wenn das Risiko von Waldbränden erheblich zunimmt.

Ad
Bodegón La Abuela
Bodegón La Abuela

Cabildo engagiert sich für einheimische Rinder-Rasse

Besuch im Rinder-Zentrum © Cabildo

Das Cabildo setzt sich weiterhin für die Förderung der einheimischen Rinder-Rasse ein. Das hat Inselpräsident Mariano H. Zapata bei einem Besuchs im Rinder-Zentrum in Mazo betont. Hintergrund des Besuchs war u.a. die Überprüfung der Infrastruktur der Einrichtung. Das hat das Cabildo bekanntgegeben. Demnach musste das Zentrum aufgrund der Coronavirus-Krise seinen Standort von Garafia nach Mazo verlegen. Die wichtigste Aufgabe des Zentrums ist es den Angaben zufolge, die genetische Qualität von Tieren objektiv zu vergleichen.

Ein Abkommen zwischen dem Cabildo und dem Unternehmen 'Avapal' ermöglicht eine enge Zusammenarbeit zur Wiedergewinnung, Selektion und Verbesserung der palmerischen Rinder-Rasse. Dazu gehören u.a. Tierzählungen und ein Programm zur Kontrolle der Fleischqualität. 'Avapal' ist nach eigenen Angaben eine gemeinnützige Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Erhaltung, Förderung und Verbreitung der Rasse sowie die Verteidigung der Interessen der Viehzüchter sicherzustellen.

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

El Paso feiert das 'MercaFest'

Die Gemeinde El Paso lädt heute (24.7.) und morgen (25.7.) zum 'MercaFest' ein. Mit dabei ist Live-Musik, Handwerksausstellungen, lokale Gastronomie und Spiele für Kinder. Das hat das Rathaus von El Paso mitgeteilt. Los geht es heute ab 10 Uhr. Und bis 19 Uhr können dann die Besucher des Marktes u.a. lokale Produkte wie Obst und Gemüse aus der Region genießen. Mit diesem Fest soll auch der Bauernmarkt gefördert werden. „Wir greifen diese Initiative mit Enthusiasmus und Engagement wieder auf“, sagte Sergio Rodriguez, Bürgermeister von El Paso. „Wir wollen den Bürgern weiterhin die Vorteile der lokalen Produkte näher bringen, die Arbeit unseres Handwerks, der Landwirtschaft und der Viehzucht. Mehr denn je bekräftigen wir jetzt unser Engagement für die lokale Produktion, den lokalen Handel und die Förderung eines verantwortungsvollen und nachhaltigen Konsums“.

Bauernmarkt © El Paso

Morgen (25.7.) öffnet das 'MercaFest' von 9 Uhr bis 14 Uhr. Und an beiden Tagen müssen auch hier die Covid-19-Hygienvorschriften eingehalten werden. El Paso erinnert in diesem Zusammenhang an die obligatorische Verwendung einer Maske für den Marktzugang, an die Benutzung von hydroalkoholischem Gel und die zwischenmenschliche Distanz zwischen den Kunden.

Ad
Jardin Aridane
Ferienhaus La Palma

Santa Cruz: Basketball-Turnier im Hafen

Basketball-Turnier © Santa Cruz

Die Sportabteilung der Stadtverwaltung von Santa Cruz und das Unternehmen '3emes Eventos' haben ein 3x3-Basketball-Turnier organisiert. Es findet am 1. und 2. August auf den Parkplätzen des Piers statt. Das hat die Stadt Santa Cruz bekanntgegeben. Der Wettbewerb ist für die FIBA-Rangliste zugelassen und die Anmeldung ist bis zum 29. Juli möglich. „Durch die Coronavirus-Pandemie waren wir gezwungen den 'Basketball-Wettbewerb Jose Luis Acosta Rodriguez' neu zu formulieren“, sagte Bezirksrätin Yurena Perez Plasencia. „Also haben wir uns für ein Turnier entschieden, das zeitlich kürzer ist, mit weniger Spielern auf dem Spielfeld, in einem offenen Raum was daher leichter mit den geltenden Vorschriften vereinbar ist“. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer: +34 681 308 670.

Ad
Immobilien La Palma
Yoga center La Palma

Ad
Ralf Moll
Ralf Moll

Ad
Zurich La Palma
Zurich La Palma

Von Vera

Folge uns auf

7 Antworten zu “La Palma Nachrichten am 24.7.2020”

  1. Marcel Prohaska sagt:

    Betreff Campingplatz

    Fast 2,5 Millionen für 25 Stellplätze? Das sind dann also knapp 100.000€ pro Stellplatz. Wie hoch muss dann wohl die Gebühr sein um die Kosten jemals wieder rein zu bekommen?

  2. Emma sagt:

    Leider scheinen die Zubringerflüge von Deutschland nach Madrid gestrichen zu sein, die morgens früh von verschiedenen Städten aus starteten. Die gibt es irgendwie nicht mehr. Schade.

  3. Uwe Malikowski sagt:

    Zumindest wurden teilweise die Flüge Frankfurt Madrid von Iberia Samstags gestrichen. Ein Bekannter mußte jetzt für September umdisponieren.

  4. micha sagt:

    >Die Iberia-Gruppe hat im August insgesamt elf Flüge pro Woche zwischen La Palma und Madrid geplant.

    Das ist ja schön, wäre da nicht die Streichung des abendlichen Fluges MAD-FRA etc…

    Es geht erst am nächsten Morgen weiter.

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
Volcán Verde
Bildhauser kurse La Palma
Restaurant re - belle
Restaurante Las Norias
Bauernmarkt El Paso
Maday
Besay
Zigarren La Palma
Pizzeria Flash
Craft-Beer Isla Verde La Palma
Optica naranja
Finca Luna Baila
Finca Aridane
Hostel Vagamundo
La Palma Fotografie
Atelier, El tesoro La Palma
Restaurant Altamira La Palma
Immobilien La Palma
Los Argentinos
chimeneas kaminoefen La Palma